Karlsruhe Frisch aus der ka-news.de-Redaktion: Das sollten Sie sich bei den ARD Hörspieltagen auf jeden Fall anhören und ansehen!

Die ARD Hörspieltage finden auch 2019 wieder in der Fächerstadt statt, die Macher haben hier mit den Locations ZKM und HfG und den begeisterten Karlsruhern einfach gute Erfahrungen gemacht.

Zwölf Hörspiele von ARD, Deutschlandradio, ORF und SRF konkurrieren vor Publikum um die renommierte Auszeichnung des Deutschen Hörspielpreises der ARD. Die Preisverleihung am 9. November wird live in den Kulturradios der ARD übertragen. Mit sechs Hörspielpreisen, mehr als 50 Einzelveranstaltungen und rund 10.000 Hörspielfans gilt das Festival als das größte und bedeutendste deutschsprachige Treffen rund um die Radiokunst.

Neben den beiden Deutschen Hörspielpreisen für das beste Hörspiel und die beste schauspielerische Leistung werden in der "Nacht der Gewinner*innen" am 9. November der "Publikumspreis der ARD Hörspieltage", der "ARD PiNball" für die freie Hörspielszene, der "Deutsche Kinderhörspielpreis" und der "Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe" vergeben. Beim Publikumspreis des Festivals können die Besucher vor Ort oder im Netz abstimmen. Alle eingereichten Stücke stehen auf hoerspieltage.ARD.de und in der ARD Audiothek.

Echtes Highlight: Tocotronic-Konzert

Das Festival startet am 6. November mit vier Wettbewerbshörspielen und dem Live-Hörspiel "Der Mieter" nach Motiven von Alfred Hitchcocks Stummfilm-Klassiker "The Lodger". Nach ihrem großen Erfolg vor drei Jahren ist die Truppe um die Schauspielerin Chris Pichler und ihren Kollegen Gerd Wameling erneut bei den ARD Hörspieltagen zu Gast.

Was unbedingt zu empfehlen ist, ist das Konzert der Hamburger Indie-Rocker Tocotronic am 8. November im Lichthof der HfG. Wir heben das bewusst explizit heraus, das ist 'ne ganz feine Sache!

Tocotronic
Tocotronic | Bild: Michael Petersohn

Die Lange Hörspielnacht am 8. November bietet mit zehn Folgen der preisgekrönten Serie
"Donjon", die auf der gleichnamigen Comic-Serie basiert, ein irrwitziges Erlebnis für Fantasy-Fans.

Erste rein weibliche Jury

"Frauenpower" bestimmt die diesjährige Jury des Deutschen Hörspielpreises der ARD: Neben Jenni Zylka (Vorsitz) sind dies Milena Fessmann (Musikberaterin, Moderatorin), Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin, Publizistin), Jenny Schily (Schauspielerin) und Maryam Zaree (Schauspielerin, Filmemacherin, Autorin). Sie entscheiden auch über den Preis für die "Beste schauspielerische Leistung" in einem der zwölf eingereichten Hörspiele.

Jenni Zylka
Jenni Zylka | Bild: SWR/Fotostudioneukoelln

Der Thementag: "Frauen im Ausschnitt"

Wie weiblich ist der Kulturbetrieb? Diese Frage stellen die Beteiligten beim Thementag "Frauen im Ausschnitt" am Samstag, 9. November. Einen Tag lang geht es im offenen Dialog mit dem Publikum um Wege und Möglichkeiten, Frauen endlich gleichzustellen in Kultur, Hörspiel und Film.

Zu den Referentinnen gehören Sabine Hark (Soziologin, Professorin für Geschlechterforschung), Lamya Kaddor (Islamwissenschaftlerin, Publizistin), Stefanie Lohaus (Mitherausgeberin des Missy Magazine), Ania Mauruschat (Literatur- und Medienwissenschaftlerin), Luise F. Pusch (Begründerin feministische Linguistik, Bloggerin) und Hilde Weeg (Deutscher Journalistinnenbund).

Musik mit Tini Thomson und Band Max Sax

Bei der "Nacht der Gewinner*innen" (9. November) werden nicht nur sechs Preise vergeben, sondern auch Live-Acts und Musik von und mit der Saxofonistin Tini Thomson und ihrer Band Max Sax geboten. Für alle, die nicht dabei sein können, gibt es das Event live in den Kulturradios der ARD.

Tini Thomson
Tini Thomson | Bild: SWR/Gerhard Kühne

Das Live-Hörspiel "Die Geschichte von der Schüssel und vom Löffel" (10. November, nach Michael Ende) ist sowohl im Radio als auch per Videostream im Web zu erleben. Die Aufführung in Karlsruhe ist eine Premiere – zur Starbesetzung gehören Gustav Peter Wöhler, Manon Straché und Stefan Kaminski.

Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe - ein Gewinn!

Die Stadt Karlsruhe stiftet einen Kinderhörspielpreis, der mit 2.000 Euro dotiert ist. Dazu Susanne Asche, Leiterin des Kulturamts der Stadt Karlsruhe: "Ich bin stolz darauf, dass der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe regelmäßig durch die fachkundigste Jury vergeben wird, die man sich denken kann: durch Kinder. In diesem Jahr wird die vierte Klasse der Waldschule in Karlsruhe-Neureut darüber entscheiden."

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Ausnahmen sind das Live-Hörspiel "Der Mieter" sowie das Konzert von Tocotronic.  Für "Die Geschichte von der Schüssel und vom Löffel" werden am Kinderhörspieltag (10. November) Einlasskarten an der ARD-Infotheke im Foyer des ZKM vergeben. 

Termin: 6. bis 10. November, ZKM und HfG Karlsruhe, Karlsruhe

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.