8  

Baden-Baden Fast 60.000 Besucher: Großer Erfolg für Banksy in Baden-Baden

Fast 60.000 Besucher - deutlich mehr als erwartet - fanden in den letzten vier Wochen den Weg in die Ausstellung des Museum Frieder Burda, viele kamen extra von weither, um das einzigartige Kunstwerk von Banksy zu sehen.

Fast die Hälfte der Gäste besuchte auch die aktuelle Brücke-Ausstellung. Allein am letzten Wochenende kamen noch einmal über 7.000 Besucher ins Museum Frieder Burda. Bisweilen kam es zu Schlangenbildung, im Gros aber war das Museum auf den Besucherandrang - trotz der kurzen Vorlaufzeit - bestens vorbereitet. Mit der großen Ausstellung "Die Brücke", die noch bis zum 24. März 2019 dauert, und der dann folgenden "Ensemble"-Ausstellung mit hochkarätigen Leihgaben aus dem Centre Pompidou in Paris setzt das Museum seine Ausstellungstätigkeit bis zum Herbst 2019 fort und feiert zugleich sein 15-jähriges Bestehen.

Die Inszenierung von "Love Is In The Bin" im Museum erhielt durchweg großen Zuspruch. Sie setzte ganz auf das Bild, die neue "globale Ikone", wie vielfach im Rahmen der umfangreichen nationalen wie internationalen Berichterstattung zitiert wurde. Zugleich versuchte sie in konzentrierter Form die Hintergründe und Intentionen im Werk Banksys plausibel zu machen sowie auch die Bedingungen in einer Kunstwelt zu hinterfragen.

Unzählige Selfies mit dem Banksy-Werk

Einer Kunstwelt, die eine solche Entwicklung, ja Wertexplosion, überhaupt erst möglich macht. Die Einlassbedingungen wurden - konsequent an Banksys Überzeugungen orientiert - bewusst so gestaltet, dass der Besuch maximal vielen Menschen möglich wurde: Statt Eintritt wurde zu einem Spendenbeitrag für eine wohltätige Organisation aufgerufen.

Zu der Besucherschar, welche die entspannte Atmosphäre rund um das Bild sichtbar genoss, gehörten viele junge Menschen, Familien und ganze Schulklassen. "I Was Here": Unzählige Selfies mit dem Banksy-Werk im Hintergrund dokumentierten die durchaus spaßvolle Begegnung mit Kunst. Sehr viele Besucher nutzten aber auch die Gelegenheit, ein Ticket für die hochkarätige Brücke-Ausstellung im Haus zu erwerben und die Begegnung mit den Expressionisten mit einem Besuch im Banksy-Kabinett zu verbinden.

Mehr zum Thema: 

Banksy kommt nach Baden-Baden: Wer ist der Künstler, den keiner kennt und der sogar seine eigenen Bilder zerstört?

Bis März im Museum Frieder Burda in Baden-Baden: Zerschreddertes Banksy-Werk ist Publikumsmagnet

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   malerdoerfler
    (5090 Beiträge)

    05.03.2019 11:42 Uhr
    60 000?
    Das war ja wohl nicht anders zu erwarten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mikado46
    (152 Beiträge)

    05.03.2019 09:29 Uhr
    Es gibt.....
    .......eine kleine " Elite" die glaubt der gemeinen Menschheit überlegen zu sein, und sich das Recht nimmt
    zu Urteilen was richtig ist oder nicht.
    Ich habe mir das Bild angesehen. Der Einfall ist genial und wird für alle Zeiten einmalig sein.
    Was auch in dieser Richtung kommen wird, es werden nur Kopien sein.
    Man kann die Mona Lisa auch nicht verbessern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bergdoerfler
    (1620 Beiträge)

    04.03.2019 17:43 Uhr
    ich habe das Bild und werde es
    demnächst vollständig schreddern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (766 Beiträge)

    04.03.2019 15:59 Uhr
    Unzählige Selfies mit dem Bansky
    Ja das sind wahre Kunstliebhaber. Das Objekt selbst ist eigentlich egal, Hauptsache wir können posten wie hipp wir mal wieder drauf sind. Dachte mir gleich, dass das genau so abläuft.
    Und das, wo doch Bansky das Bild geschreddert hat, um eben gegen diesen ganzen künstlichen Kunsthype ein Statement abzulassen. Wie man sieht haben es die Kunstjünger voll kapiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ich-habe-es-doch-gesagt
    (25 Beiträge)

    04.03.2019 21:33 Uhr
    ..
    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mili
    (1171 Beiträge)

    05.03.2019 09:24 Uhr
    Sagte
    Einstein !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   hajmo
    (4134 Beiträge)

    04.03.2019 16:29 Uhr
    Lass den Leuten doch ihren Spass
    Ist halt der Zeitgeist. Dafür machst du bestimmt auch Sachen, die andere auf die Palme bringen und fühlst dich dabei gut.

    Wie sagte schon der Latriner: "Chacun à sa façon"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   HerrNilson
    (766 Beiträge)

    04.03.2019 17:51 Uhr
    Klar
    Kann jeder tun hnd lassen was und wie er will. Ich finds einfach nur köstlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: