46  

Karlsruhe Erdogan-Karikatur bei art Karlsruhe: Aufregung auf der Kunst-Messe

Eine Erdogan-Karikatur hat auf der Kunstmesse "art Karlsruhe" für Aufregung gesorgt. Wie die Messe am Freitag bestätigte, hängte ein Galerist das Bild "Türkischer Diktator" von Thomas Baumgärtel nach lautstarken Protesten an seinem Stand am Vortag ab.

Der Künstler trennte sich daraufhin von seinem Galeristen, teilte er auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit. Das Bild zeigt den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan mit nacktem Gesäß, in dem eine Banane steckt. Es ist Teil der "Despotenserie - Trump, Kim und Erdogan".

Nach Angaben des Galeristen ist das Bild inzwischen für 5.900 Euro verkauft. Der als "Bananensprayer" bekannte Künstler Baumgärtel hat schon mehrfach Ärger mit seinen politischen Bananen-Bildern bekommen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (46)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   IchKA
    (621 Beiträge)

    24.02.2018 18:22 Uhr
    Da haben einige Leute
    wohl das Fracksausen gekriegt. Von Madame Wirtz über Schrade bis hin zum obersten Bürgermeister.
    Nichts wars mit der badischen Liberalität und der Artikel stellt die Realiäten vor Ort opportunistisch verkürzt dar, wenn behauptet wird, dass der Galerist von sich aus abgehängt hat. Zu viele Leute haben das mitgekriegt wie das wirklich gelaufen ist.
    Jedenfalls kann man sagen, dass manche schon eventuell denken, dass ein Herr E. vielleicht doch den A... offen haben könnte und diese Botschaft immerhin kam durch, so oder so. Der auf einer Banane reitende Herr aus Nordkorea blieb übrigens hängen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kruppstahl
    (870 Beiträge)

    25.02.2018 01:51 Uhr
    Diese Duckmäuserhaltung
    gegenüber den hier omnipräsent lebenden Türken (auch wenn sie teilweise unter anderem einen deutschen Pass haben) ist nur noch widerlich. Haben wir denn kein Rückgrat mehr, unsere eigenen Interessen oder Kultur zu leben?
    Mir fällt da so ganz nebenbei der Houghton Plan ein. Als Verschwörungstheorie abgehakt und jetzt doch so greifbar. Siehe den üblen Artikel von Yücel.
    Danke liebe Gesellschaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kuba
    (995 Beiträge)

    24.02.2018 15:01 Uhr
    NaJa, über Geschmack lässt sich bekanntlich trefflich streiten
    Aber ich hätte mal den Proteststurm hier erleben mögen, wenn das Bild nicht Erdogan sondern z. B. Herrn Gauland, Herrn Bernd Höcke oder diese Frau Weinerlich mit einer Banane im Hintern gezeigt hätte. Den schlimmen Herrn Erdogan könnte man sicher besser darstellen, als in dieser dikriminierenden Art, aber damit könnte der Künstler wohl nicht soviel Aufmerksamkeit gewinnen. Mir erschließt sich die Botschaft der Bananengeschichte nicht. Ehr verharmlost sie die Gewalttätigkeit des Kriegstreibers.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1197 Beiträge)

    25.02.2018 14:15 Uhr
    Wenn das Bild
    einen AfD-Politiker dargestellt hätte, wäre es nicht abgehängt worden. Es wäre als Topmeldung Nr. 1 um 20 Uhr in der Tagesschau gezeigt worden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   max
    (173 Beiträge)

    24.02.2018 13:20 Uhr
    Das Bild
    zeigt nur die Wahrheit. Hier in der BRD kann man dieses Bild zeigen, in der Türkei mit Sicherheit nicht. Aus diesem Grund gehört so ein Bild an jeder Ecke gezeigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1197 Beiträge)

    25.02.2018 14:18 Uhr
    Hier kann man es
    doch anscheinend auch nicht zeigen. Sonst hätte man es ja nicht sofort wieder abgehängt.

    Das Grundgesetz gilt zwar auf dem Papier weiter, aber den Erdogan-Anhängern zuliebe geben wir unsere Freiheiten auf. Eine Schande in der Heimatstadt des Verfassungsgerichts!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1197 Beiträge)

    24.02.2018 11:24 Uhr
    Angriff auf die Kunstfreiheit
    Herr Dr. Mentrup, wo bleibt Ihr Aufschrei?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stoersender
    (1197 Beiträge)

    24.02.2018 11:27 Uhr
    Ach so, nee
    unser OB ist ja gerade damit beschäftigt, dass die Ditib endlich eine Protzmoschee bekommt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mein-senf
    (908 Beiträge)

    24.02.2018 07:26 Uhr
    ach sind wir schon wieder soweit
    dass Anhänger von Despoten beeinflusssen was gezeigt werden darf und was nicht , als nächstes werden dann Bücher verbrannt , wohin das dann führt wissen wir ja , hatten wir das nicht schon einmal.

    Die grösste Frechheit ist dass Menschen aus anderen Ländern derlei Dinge durchsetzten was bei uns gezeigt werden darf und was nicht , und der doofe Deutsche Michel schaut zu.......

    Aber wen wundert es KA hat dem netten Onkel aus dem Morgenland ja damals eine Bühne geboten um Werbung für sich zu machen, man hatte sich damals mit Unwissenheit / Dummheit herausgeredet , auch das hatten wir schon einmal bei dem netten Onkel aus Böhmen....

    Stern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   betablocker
    (3674 Beiträge)

    24.02.2018 09:33 Uhr
    Der war
    aber kein Onkel sondern Gefreiter.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben