Karlsruhe Er ist einfach der Beste: Kool Savas gibt an Weihnachten im Tollhaus seine Rap-Visitenkarte ab

Nach der Bauhaus-Serie gibt's ab sofort wieder jeden Freitag eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news.de-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: Er ist wahrlich einmalig, dieser Kool Savas, es gibt nichts Vergleichbares im deutschen HipHop-Sektor - und das seit nahezu Dekaden.

Liebe Rap-Fans,

es ist das alte Spiel, wir kündigen musikalische Größen schon früh im Karlsruhe-Kalender an, denn die Erfahrung lehrt: Wer zu spät kommt, ergattert kein Ticket mehr. Also ran an den Speck! Denn zum "König" kommen sie wohl alle, die Rap-Heads!

Mittlerweile hat Savas ja mit so manchem Künstler kooperiert, er hat also etwaige Scheuklappen definitiv abgelegt. Die wohl aufsehenerregendste Kollabo war 2012 jene mit Xavier Naidoo - bekannt als Xavas und auch chartstechnisch höchst erfolgreich. Auch mit den deutschen Rap-Koryphäen Azad und Sido war das Ausnahmetalent schon am Wortkunststart und riss sprichwörtlich ganze Hütten ab!

Kool Savas, der "King Of Rap"
Kool Savas, der "King Of Rap" | Bild: ps

Übrigens: Über seine überaus derben, geradezu krassen, sexistischen und auch (zurecht) indizierten Lyrics seiner Frühzeit ist Gras gewachsen, er ist diesem Jargon schlicht entwachsen. Heute textet der gebürtige Aachener gemäßigter, dennoch höchst brillant. Nicht umsonst wird der 44-Jährige klingend "King Of Rap" genannt - seine Fans vergöttern den Rapper geradezu. Wetten, dass Kool Savas auch die Tollhaus-Bühne im Sturm nehmen wird?!

Ich wünsche unseren Lesern ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: Samstag, 21. Dezember, 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.