Karlsruhe Elvis, Bee Gees und Peter Alexander: Diese Musicals wollen Karlsruhe erobern!

Musicals sind nicht jedermanns Sache, auch ich kann mich davon nicht ganz freisprechen. Aber: Man muss respektieren, dass diese bunten Shows für viele begeisternd sein können. Im Konzerthaus stehen im Frühling eine ganze Reihe von Events an, und zwar jeglicher Couleur.

Von Ende Februar bis Anfang Mai geben sich Musicals über das Leben großer Künstler, die schönsten Musical-Klassiker und das moderne Tanz-Musical "Havana Nights" die musikalische Klinke in die Hand.

Havana Nights (26. Februar, 20 Uhr)

Karibische Rhythmen und eine feurige Mischung aus Salsa, Merengue, Hip-Hop und Breakdance lassen die Zuschauer am 26. Februar in "Havana Nights" in die heißblütige Atmosphäre der Insel Kuba eintauchen. Das Tanz-Musical erzählt die Geschichte des Touristen Luca, der zum ersten Mal nach Kuba reist, sich in die wunderschöne Aleyna verliebt und sich auf Havannas Straßen behaupten muss, um ihr Herz zu gewinnen.

Eine neunköpfige Girl-Band sorgt musikalisch für Karibik-Feeling, während die Tänzer der Havana Nights Company modernen und klassischen Tanz in aufregenden Choreographien bieten. Star-Artisten des berühmten Circo Nacional de Cuba wollen die Zuschauer zudem mit akrobatischen Darbietungen in ihren Bann ziehen.

Die Nacht der Musicals (20. März, 20 Uhr)

In "Die Nacht der Musicals" präsentieren gefeierte Stars der Originalproduktionen die bekanntesten und beliebtesten Lieder aus den erfolgreichsten Musicals der Welt. Stimmgewaltig und mit schauspielerischem Talent wollen die Darsteller mit Highlights und Klassikern aus Erfolgsstücken wie "Tanz der Vampire", "Elisabeth", "Mamma Mia", "Das Phantom der Oper" und "Der König der Löwen" überzeugen. Abgerundet wird die Show durch passende Choreografien, aufwändige Kostüme sowie ein ausgefeiltes Licht- und Soundkonzept.

Das Phantom der Oper
Das Phantom der Oper | Bild: pixabay/PIRO4D

Massachusetts - Bee Gees Musical (25. März, 20 Uhr)

Diese Familienband um die drei Gebrüder Gibb hat weltweit mehr Hits gehabt als manch andere Künstler zusammen: "How Deep Is Your Love", "Stayin' Alive" oder "To Love Somebody"  - allesamt echte Ohrenschmeichler, auch Tanzbodenklassiker! 1958 von den Gibbs gegründet, jagt in den 1970er-Jahren ein Welthit der Bee Gees den nächsten.

In "Massachusetts - Bee Gees Musical" führen Fotos, Videomitschnitte, Interviews und kurze Spielszenen durch die Karriere der Brüder. Den musikalischen Part übernehmen The Italian Bee Gees – drei Brüder, welche die alleinige Legitimation der Gibb-Brüder haben, ihren Namen und das musikalische Erbe zu repräsentieren.

Elvis - Das Musical (16. April, 20 Uhr)

Er ist ganz einfach der "King Of Rock'n'Roll", sein Leben allerdings verlief dramatisch. Eine Biographie mit all seinen großen Hits erwartet die Besucher nun in "Elvis – Das Musical". Die mitreißende Show setzt Elvis, der mit seiner Stimme, seinem legendären Hüftschwung und einer Milliarde verkaufter Tonträger zu den erfolgreichsten Solokünstlern aller Zeiten gehört, ein musikalisches Denkmal.

Erstklassige Sängerinnen und Sänger, Schauspieler, Showgirls, die siebenköpfige Las Vegas Showband und der weltweit beste Elvis-Darsteller Grahame Patrick präsentieren Presleys gesamtes musikalisches Repertoire – von Gospel über Blues bis hin zu hemmungslosem Rock’n’Roll. Höhepunkt der Show ist das legendäre Konzert aus dem Jahr 1973 auf Hawaii – das erste Konzert, das weltweit live im TV übertragen wurde. Besonders wird die Hommage durch die Einbindung von echten Zeitzeugen und Weggefährten.

Servus Peter - Das Konzert - Live Hommage mit der Paul Kuhn Family (8. Mai, 19 Uhr)

Peter Alexander war eine echte Ikone, keiner brachte Omis so zum Strahlen wie er; natürlich  geschrieben in aller Liebenswürdigkeit. "Servus Peter - Das Konzert - Live Hommage mit der Paul Kuhn Family" nimmt das Publikum nun mit auf eine Reise zum österreichischen Wolfgangsee, wo es "Im weißen Rössl" Peter Alexander - gespielt von Peter Grimberg - und seinen Evergreens wiederbegegnet.

Begleitet von bekannten Schlagern von Peter Alexander, Caterina Valente und Heinz Ehrhardt wirbt dort der charmante Oberkellner Peter um das Herz seiner Wirtin Mariandl. Lieder wie "Souvenirs, Souvenirs", "Ich will keine Schokolade" und "Rote Lippen soll man küssen" sind wunderbar auf die schwungvolle Handlung der Komödie abgestimmt.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.