Karlsruhe "Echte und unbedingte Konzert-Empfehlung" aus der Kulturredaktion: ka-news präsentiert Gregor Meyle in Karlsruhe

Jeden Freitag gibt's eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: Gregor Meyle ist ja verdientermaßen in aller Munde, schon deswegen sind wir stolz darauf, diesen Musiker präsentieren zu können. Karlsruhe darf sich freuen! Eine Empfehlung.

Liebe Musik-Freunde,

der Mann kommt erst Ende des Jahres in die Fächerstadt, aber Fans und Freunde werden dem Tollhaus wohl die Bude einrennen, zumal Meyle seine aktuelle (und wirklich wunderbare) 2018er-Scheibe "Hätt' auch anders kommen können" mitbringt, die allerdings (und vielleicht sogar ein wenig enttäuschend) auf Platz 11 der deutschen Charts hängen blieb.

Nun zum Künstler: Der 40-Jährige hat ja schon so seine mannigfaltigen Erfahrungen im Business gemacht, unter anderem war er Teil der zwar illustren, aber nur semi-charmanten Vox-Reihe "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert", und er war einer von jenen, die dabei wirklich berührt haben.

Gregor Meyle
Gregor Meyle | Bild: ps

Meyle schreibt einfach die schönsten und intensivsten Songs, als Beispiele sollen Tracks wie "Du bist das Licht", "Dann bin ich zu Haus" (mit Jasmin Schwiers) und "Hier spricht dein Herz" dienen - man könnte diese feine Liste fast beliebig fortsetzen und erweitern, so viele schöne Singles hat der Singer/Songwriter seit 2008 bereits releast.

Dass das klar ist: Dieser Text ist als echte und unbedingte Konzert-Empfehlung zu verstehen, Meyle ist schlicht der beste Liedermacher, den wir haben - man darf sich schon jetzt auf den musikalischen Spätherbst freuen!

Ich wünsche unseren Lesern ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: Samstag, 30. November, 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.