Furtwangen "Die Fallers" bekommen im Jubiläumsjahr mehr Zuschauer

Die wöchentliche Fernsehserie "Die Fallers" freut sich in ihrem 25. Jubiläumsjahr über steigende Einschaltquoten. Dieses Jahr habe die Serie bundesweit knapp 100.000 zusätzliche Zuschauer erreicht, sagte eine Sprecherin des Südwestrundfunks (SWR). Sie habe damit nun konstant mehr als eine Million Zuschauer pro Folge. Bislang lag die Zuschauerzahl jeder Episode dem Sender zufolge rund um die Ein-Million-Grenze. Rund 75 Prozent der zusätzlichen Zuschauer stammten aus dem Sendegebiet des SWR, also aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Die Serie, die das Leben einer Schwarzwälder Bauernfamilie in heutiger Zeit erzählt, läuft sonntags, 19.15 Uhr, im SWR Fernsehen. Sie ist Ende September 25 Jahre alt geworden und damit den Angaben zufolge nach der "Lindenstraße" im Ersten die älteste wöchentliche Serie im deutschen Fernsehen. Die "Lindenstraße" endet am 29. März 2020, "Die Fallers" werden laut dem Sender fortgeführt.

Dieses Jahr habe die Serie ihren Marktanteil im Sendegebiet des SWR von 12,1 auf 13,4 Prozent gesteigert, sagte die Sprecherin. Ein besonders deutliches Plus gab es demnach in der im Fernsehen besonders begehrten Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen: Hier stieg der Marktanteil laut dem Sender von 6,0 auf 7,2 Prozent.

Gedreht wird die Serie an einem Bauernhof in Furtwangen und anderen Orten im Schwarzwald sowie in Fernsehstudios des SWR in Baden-Baden. Im Fernsehen gezeigt wurden bislang 1.038 Folgen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.