Rheinstetten Design-Trends und neue Wohnideen: Messe "Loft – Das Designkaufhaus" und das Tiny House Festival starten am heutigen Freitag

Die "Loft – Das Designkaufhaus" hat mittlerweile ihren festen Platz in der Messelandschaft Karlsruhes. Parallel findet in Rheinstetten das spannende "New Housing – Tiny House Festival" statt, dieses zieht affines Publikum aus allen Himmelsrichtungen an.

Vom 24. bis 26. Mai steht die Messe Karlsruhe ganz im Zeichen ansprechenden Designs, hochwertiger Gestaltung und mobilen Wohnens. Auf 15.000 Quadratmetern präsentieren rund 200 Aussteller Design aus den Bereichen Mode, Accessoires, Wohnen und Lifestyle. Neben den neuesten Designtrends soll auch das zweite "New Housing – Tiny House Festival" für Stimmung im Atrium der Messe sorgen. Über zwanzig Tiny Houses und ein umfangreiches Vortragsprogramm bieten den Besuchern einen schönen Einblick in das mobile Wohnen auf kleinem Raum.

Dieses Festival verspricht äußerst spannend zu werden: Das deutschlandweit einmalige Format will die Vielfalt des alternativen Wohntrends in der Messe Karlsruhe zeigen. Besitzt diese noch junge "Bewegung" etwa die Kraft und die entscheidende Idee, etwaige Wohnungsprobleme (auch in Karlsruhe) zu lösen? Wir beleuchten diese und weitere Fragen bald in einem zusätzlichen Artikel und einem Gespräch mit der Vorsitzenden des Vereins Tiny Houses für Karlsruhe e.V., Regina Schleyer!

Großes Design und kleine Häuser

Auf dem zweiten "New Housing – Tiny House Festival" treffen Besucher Tiny House-Hersteller, Selbstbauer, Architekten und Vereine. Dass sich der neue Wohntrend und innovatives Design wunderbar ergänzen, beweisen Aussteller beider Formate. Das Atrium der Messe dient dabei als Ausstellungsfläche für die mobilen Häuser und soll mit Foodtrucks und Lounges eine gelungene Festivalstimmung bieten.

Das im Vergleich zum Vorjahr erweiterte Vortragsprogramm des Formats diskutiert dringliche Fragen der Bewegung und stellt außergewöhnliche Projekte vor. Die neue Wohnform stellt sowohl Behörden als auch Tiny House-Besitzer vor große Herausforderungen. Tiny Houses für Karlsruhe e.V. greift Themen rund um Tiny Houses auf und engagiert sich in der Stellplatzsuche in und um Karlsruhe. Der junge Verein stellt auf dem Tiny House Festival in der "Wohnmaschine", einem von Architekt Van Bo Le-Mentzel entworfenen und im Zuge des Bauhaus-Jubiläums entstandenen Tiny House, aus.

Tiny House Festival
Tiny House Festival | Bild: KMK/Jürgen Rösner

Zurück zur "Loft": Besucher können beispielsweise Taschen aus Kork des jungen Labels Ulsto, Unisex-Schmuckstücke des internationalen Designers Felix Doll oder Upcyling-Lampen des Gründers Andi Stephan von Fernlicht entdecken. Produkte der Aussteller können übrigens direkt beim Designer erworben werden.

After Work-Shopping am Freitagabend

Im Bereich "Loft"-Selection zeigen erfolgreiche Designer, Gestalter sowie Medienpartner ihre Produkte und Unikate: Annette Hartmann, Anselm Klaucke, Bagherpur, Edition Noto, Fiedler Fotografie, Gisela Kiener, Kooduu, Lieblingsstükke, Lust auf Gut, Majolika, Marcin Zaremski, Patrizia Bonati, Roee, Schäuble & Söhne, Thierfelder Manufaktur, ValleReD, von rauten, Werkstoff sowie Werkstatt Galerie.

Impression "Loft - Das Designkaufhaus"
Impression "Loft - Das Designkaufhaus" | Bild: KMK/Jürgen Rösner

Am ersten Messetag (Freitag, 24. Mai) lädt die "Loft" zudem zum After Work-Shopping ein. Die Messe hat an diesem Tag von 12 Uhr bis 21 Uhr geöffnet und will ein "Einkaufserlebnis nach Feierabend" bieten. Am Wochenende öffnen die "Loft" und "New Housing" von 11 bis 19 Uhr. Der Eintritt gilt für beide Messen.

Termin: 24. bis 26. Mai, Messe Karlsruhe, Rheinstetten

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.