Karlsruhe Der Name ist Programm: Flo Mega bringt Anfang Mai deutschen Soul ins Substage

Jeden Freitag gibt's eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: Der Mann trägt seinen Namen völlig zurecht - Flo Mega hat den Groove verinnerlicht, aber sowas von!

Liebe Musik-Fans,

Soul ist für mich schon seit jeher DAS musikalische Genre schlechthin, es begeistert mich, seitdem ich mich näher mit dem typischen Stax- und Motown-Sound befasst habe. Nun aber zum Bremer Musikanten Flo Mega: Ich feiere diesen Künstler, seit ich ihn das erste Mal gehört habe, das war so etwa 2011 mit der grandiosen Scheibe "Die wirklich wahren Dinge": (Neo-)Soul mit coolen, deutschen Texten - so was hatte ich bis dato noch nicht vernommen, vor allem nicht in dieser Klasse.

Und auch "Mann über Bord" (2014) war wahrlich nicht von schlechten Eltern. Danach wurde es ruhiger um den früheren HipHop-Künstler, umso schöner ist es, dass der Könner - mindestens mit seinem grandiosen Single-Hit "Zurück" im Gepäck - in die Fächerstadt kommt. Also, Leute, hingehen und (mit Sicherheit) positiv überraschen lassen: Anfang Mai besucht Flo Mega das Substage.

Ich wünsche unseren Lesern ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: Donnerstag, 9. Mai, 20 Uhr (Beginn), Substage, Karlsruhe

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: