Karlsruhe All You Need Is Love! Das Beatles-Musical ist in der Stadt - ein echter Kultur-Tipp!

Jeden Freitag gibt's eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news.de-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: Die Beatles sind die Größten, das gilt definitiv immer noch! Nun kommt ein Tribute-Musical in unsere Stadt, und wenn es mal einen Vorschlag auszusprechen gibt, dann dieses Event!

Liebe Beatles-Fans,

2020 sind satte 60 Jahre vergangen seit der Gründung der Beatles, und 50 seit ihrer Trennung. Ich persönlich bin ja seit Ewigkeiten Fan von "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band", wohl eines der besten Alben der Pop-Geschichte.

Aber auch die restliche Diskographie der Pilzköpfe liest sich wie Manna und ist überragendes Material, Klassiker an einer Schnur: Man denke beispielsweise an "Let It Be" (1970), "Revolver" (1966) oder das legendäre "Weiße Album" (1968) - die Beatles haben tatsächlich mit jedem einzelnen Werk Musikgeschichte geschrieben!

All You Need Is Love! - Das Beatles-Musical
All You Need Is Love! - Das Beatles-Musical | Bild: (ps)

"Das sind die besten Beatles seit den Beatles!"

Zurück nach Karlsruhe: Die (über)regionale Presse überhäufte die Macher und Darsteller des genannten Musicals in den vergangenen Jahren mit Lobeshymnen. Einige Medien befanden sogar: "Das sind die besten Beatles seit den Beatles!" Was für ein Kompliment!

Das Mersey-Quartett wird im Konzerthaus von folgenden Künstlern dargestellt: Alan LeBoeuf als Paul McCartney, Howard Arthur (John Lennon), John Brosnan (George Harrison) und Carmine Francis Grippo (Ringo Starr).

Mit immensem Schauspieltalent erzählen die vier Akteure interessante Kurzgeschichten über die steile Karriere der britischen Band. Das Musical (ent)führt die Zuschauer zurück zu den Anfängen der Beatles in Hamburg, über ihre ersten eigenen Konzerte bis hin zum Durchbruch in den USA und ihren raketenhaften, weiteren Aufstieg.

Ich wünsche unseren Lesern ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: Freitag, 17. Januar, 20 Uhr, Konzerthaus Karlsruhe, Karlsruhe

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.