Zuletzt war die gesamte, rund 3.000 Stücke umfassende Kollektion im Regierungspräsidium Karlsruhe zusehen, nun kommt diese einmalige Spezialschau in die besondere Atmosphäre „zwischen altem Blech“.
„Nächste Ausfahrt: Entenhausen. Die Ducks im Verkehrsmuseum“ ist ein so noch nie dagewesener, augenzwinkernder Ausflug in die schönste Stadt neben Karlsruhe: nach Entenhausen! Laufzeit bis vorläufig März 2023.

Auf vier Stockwerken durch 200 Jahre Mobilität auf Straße und Schiene

In der Stadt der Pioniere Drais und Benz

Das Museum wurde in der Stadt der beiden Erfinder Karl Freiherr Drais von Sauerbronn (1785 – 1851) und Karl Benz (1844 – 1929) eingerichtet. Drais erfand 1817 das nach ihm benannte einspurige Zweirad, auf dem man sich sitzend und mit den Füßen am Boden abstoßend fortbewegte. Der Automobilpionier Benz wurde im Karlsruher Stadtteil Mühlburg geboren. Auf seinen 1885 konstruierten dreirädrigen Motorwagen – dem ersten Automobil der Welt – erhielt er 1886 deutsche und ausländische Patente.

 

Prunkvolle Kraftfahrzeuge

Über 200 Ausstellungsstücke bietet das Museum auf vier Stockwerken: von der Draisine bis zum Automobil. Die Prunkstücke des Museums sind der 53 Jahre alte einstige Dienst-Mercedes des früheren Oberbürgermeisters Günther Klotz, eine historische Limousine Typ 280S und das „Bergmann Liliput“ Volks-Automobil, 1905 in Gaggenau produziert - eines von nur zwei verbliebenen Exemplaren weltweit.

Die Modelleisenbahn im Verkehrsmuseum Karlsruhe
Die Modelleisenbahn im Verkehrsmuseum Karlsruhe | Bild: Harald Wacker

Eine der größten Modelleisenbahnen Deutschlands

Im dritten Stock finden Sie mit ca. 80 Quadratmeter Anlagenfläche eine der größten Modelleisenbahnen Deutschlands. Jeden Sonntag ziehen mehr als 25 Züge auf der in den 60er-Jahren gebauten Anlage ihre Runden. Des Weiteren finden Sie Blecheisenbahnen, Modelle in 1:10 und vieles mehr rund um die Modelleisenbahn!

 

Ein Haus mit Geschichte

Das ehrenamtlich betriebene Museum ist seit 1969 in einer ehemaligen Fabrik für Elektrogeräte im Hinterhof der Werderstraße 63 untergebracht. Geöffnet ist das Museum jeden Sonntag von 10 - 13 Uhr!

Oldtimer im Verkehrsmuseum
Oldtimer im Verkehrsmuseum | Bild: Harald Wacker
 
Mehr zum Thema Kultur-in-Karlsruhe: Kultur in Karlsruhe – Marketinginitiative seit 2015