Die Karlsruher Literaturszene zeigt sich zwischen dem 7. und 17. Oktober mit allen Facetten literarischer Themen und Formen. Denn in dieser Zeit veranstaltet die Literarische Gesellschaft zum zehnten Mal die Karlsruher Literaturtage. Die Veranstaltungsreihe, die auf der Konzeption von Prof. Dr. Hansgeorg Schmidt-Bergmann und Matthias Walz beruht, stellt seit Jahren ein attraktives Forum und einen
großen Erfolg für die Karlsruher Schriftstellerinnen und Schriftsteller dar.

IN FREIEM FALL – Werkstattlesung von Autorinnen der GEDOK, © istockphoto
IN FREIEM FALL – Werkstattlesung von Autorinnen der GEDOK, © istockphoto

Karlsruhe wird dabei im Rahmen zahlreicher Programmpunkte zur lebendigen Literaturstadt, unter Teilnahme verschiedenster Institutionen und Initiativen: das Brot und Kunst-Autorenkollektiv, die „Wahrhaft Schwachen“, die GEDOK, das Verkehrsmuseum Karlsruhe, die „Badischen Gutsele“ und viele weitere mehr. Insgesamt bieten so zehn Tage lang 40 Veranstaltungen an über 20 Standorten einen abwechslungsreichen und interessanten Einblick in die Karlsruher Literaturszene.

POETRY SLAM – DEAD AND ALIVE: Moritz Konrad, Foto: © Karsten Hohage
POETRY SLAM – DEAD AND ALIVE: Moritz Konrad, Foto: © Karsten Hohage

Eröffnet werden die Literaturtage am Sonntag, den 7. Oktober 2022, um 20.30 Uhr mit dem mittlerweile traditionell gewordenen Poetry Slam „Dead and Alive“ im Großen Haus des Badischen Staatstheaters Karlsruhe (Hermann-Levi-Platz 1). Und auch in den darauffolgenden Tagen darf man sich auf spannende Veranstaltungen freuen: Lauschen Sie im Lammsaal Neureut

Wolfgang Burger und Hilde Artmeier, Foto: © privat
Wolfgang Burger und Hilde Artmeier, Foto: © privat

Stimmen der literarischen Mundart mit den „Badischen Gutsele“, lassen Sie sich im PrinzMaxPalais bei der Krimi-Lesung des Autoren-Duos Wolfgang Burger und Hilde Artmeier auf die Insel Elba entführen, folgen Sie bei einem Spaziergang auf dem Hauptfriedhof den Spuren längst vergessener Schriftsteller und freuen Sie sich im jubez auf einen musikalisch-literarischen Abend mit brasilianischem Flair und lassen Sie bei einer Schreibwerkstatt im Rudolf 5 ihrer eigenen Kreativität freien Lauf.

Eric Pfeil, Foto: © Alfred Jansen
Eric Pfeil, Foto: © Alfred Jansen

Abgerundet werden die Literaturtage am Montag, den 17. Oktober, um 20 Uhr von einer Lesung mit Eric Pfeil im KOHI Kulturraum. Auch in diesem Jahr wird sich während der Literaturtage das Potential der Literatur Karlsruhes und der Region voll entfalten können. Das vollständige Programm und viele weitere nützliche Informationen finden Sie unter www.literaturtage-karlsruhe.de.

 
Mehr zum Thema Kultur-in-Karlsruhe: Kultur in Karlsruhe – Marketinginitiative seit 2015