Kultur in Karlsruhe | Max-Reger-Institut Ein musikalischer Abend in der Durlacher Karlsburg

PARTNER DER WOCHE - Am 24. September findet ab 19:30 Uhr das Herbstkonzert des Max-Reger-Instituts statt.

Zum Herbstkonzert in der Durlacher Karlsburg begrüßt das Max-Reger-Institut diesmal das Athos Ensemble Karlsruhe.

 

Das Athos Ensemble stellt einen Bereich von Max Regers Schaffen in den Fokus, der in seiner Vielfalt mit zahlreichen Überraschungen aufwartet. Von Volksliedbearbeitungen und Madrigalausgaben über weltliche Chöre bis zu Kirchengesängen großer und kleinerer Art für beide Konfessionen reicht Regers Vokalschaffen, und so ergänzt sich das Konzertprogramm des Athos Ensemble in der Durlacher Karlsburg (Haltestelle Schlossplatz) ganz natürlich um Madrigale des 15. und 16. Jahrhunderts sowie Chorsätze von Josef Gabriel Rheinberger. Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind willkommen.

Das Institut fördert den Austausch über Regers Werke
Das Institut fördert den Austausch über Regers Werke | Bild: Max-Reger-Institut

Das Max-Reger-Institut verfolgt sowohl die wissenschaftliche Aufarbeitung von Regers Leben und Werk als auch die Vermittlung seiner Musik. Dabei gehen wissenschaftlicher Anspruch, umfassende Quellensammlung und Öffentlichkeitsarbeit in Form von Konzerten, Ausstellungen, Vorträgen und Publikationen Hand in Hand.

Mit über 200 Notenhandschriften, rund 2.500 handschriftlichen Postsachen und anderen Dokumenten sowie einem umfangreichen Bildarchiv besitzt das Max-Reger-Institut die größte Sammlung an Regeriana weltweit. Sein umfassender Bestand an Notendrucken, Archivalien und Klangdokumenten, seine vielfältigen digitalen Recherchemöglichkeiten sowie eine entsprechende Fachbibliothek machen es zur zentralen Adresse für jede Anfrage in Sachen Reger. Als wichtige Beratungsinstanz wird das Max-Reger-Institut häufig als Kooperationspartner zu Reger-Veranstaltungen und -projekten weltweit konsultiert.

Ein Schwerpunkt der Arbeit am Max-Reger-Institut ist die Zusammenarbeit und der Austausch mit Interpreten aus aller Welt. Neben der Bereitstellung von Notenmaterial und Klärung von Detailfragen ist es sein Ziel, sowohl den Musikern als auch deren Publikum ein lebendiges Bild von Reger und seinem Schaffen zu vermitteln. Soeben erschienen im Rahmen der neuen Reger-Werkausgabe „Werke für gemischten Chor a cappella I“, ein Band, der die erwähnte Vielfalt widerspiegelt und in dem zahlreiche der dargebotenen Reger-Stücke enthalten sind.

Weitere Infos unter www.max-reger-institut.de

Mehr zum Thema
Kultur in Karlsruhe: Karlsruhe besitzt eine lebendige Kulturlandschaft, die Geschichte und Gegenwart, Kunst und Technik verbindet. Die Stadt besticht mit erstklassigen Ausstellungen, einer großen Bandbreite in der Hochkultur von Oper bis Ballett, bedeutenden Galerien, zahlreichen Museen sowie einer aktiven Kleinkunst- und Alternativszene. Ob für Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – die Kultur in Karlsruhe bietet Unterhaltung und Bildung für Jedermann und fördert das Wir-Gefühl der Menschen in unserer Stadt.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen