Browserpush
 

Kultur in Karlsruhe | Kunstakademie Karlsruhe Kunstparcours in Durlach mit Kunstwerken von Studierenden der Kunstakademie Karlsruhe

PARTNER DER WOCHE: Vom 22. Oktober bis zum 28. November haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, einen besonderen Kunstparcours der Ausstellung "Nicht küssen nicht hauen" in Durlach zu entdecken. Die dort präsentierten Kunstwerke sind von den Studierenden der Kunstakademie Karlsruhe gestaltet.

Im Oktober 2021 bekommen Studentinnen und Studenten der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe die Möglichkeit, im Rahmen einer groß angelegten Gruppenausstellung, eines Parcours durch Durlach, ihre Werke zu präsentieren.

Die Gruppe der Künstlerinnen und Künstler setzt sich aus Studentinnen und Studenten dreier Professoren und Professorinnen zusammen und wird ergänzt durch weitere Studentinnen und Studenten der Kunstakademie, welche sich gezielt für dieses Ausstellungsprojekt beworben haben. Prof. Ulla von Brandenburg, Prof. Julia Müller und Prof. Daniel Roth begleiten die kuratorische Arbeit an der Ausstellung und beraten die jungen Künstlerinnen und Künstler bei organisatorischen und inhaltlichen Fragestellungen.

Die ca. 50 künstlerischen Positionen bewegen sich in den Feldern Malerei, Zeichnung, Skulptur, Fotografie, Film und Performance. Dabei ist die Auseinandersetzung mit den spezifisch ausgewählten Ausstellungsorten in Durlach eine besondere Herausforderung.

Im Schlossgarten, am Alten Friedhof und am Turmberg werden Außen- und Innenprojekte entstehen, welche sich mit den ortsspezifischen Gegebenheiten wie Landschaft, Architektur und den historischen Hintergründen auseinandersetzen. 

In den Ausstellungsräumen des Rathauses reagieren die Künstlerinnen und Künstler auf ein klassischeres Ausstellungsformat. Hier gilt es, architektonische Vorgaben wahrzunehmen und ein kuratorisches Konzept zu gestalten, welches die Lesbarkeit der Werke möglich macht. 

Die Festhalle wird vielseitig bespielt und soll vor allem ein experimenteller Ort mit dem Schwerpunkt Performance sein, für welchen ein Programm mit Aktionen und Happenings geschaffen wird. Während der Ausstellungsdauer werden Führungen für Besucherinnen und Besucher sowie Schulklassen organisiert. In Workshops für Kinder und Jugendliche sollen Pavillons gebaut, Performances erarbeitet und Räume für freies Gestalten geschaffen werden.

Ausstellungszeitraum: 22. Oktober bis 21. November 2021

Weitere Infos finden Sie hier.

Mehr zum Thema
Kultur in Karlsruhe – Marketinginitiative seit 2015: Mit über 40 Teilnehmern in der Dachmarke sind wir als heterogenes Netzwerk aus Museen, Theatern, Archiven, Hochschulen, Film- und Musik-Einrichtungen deutschlandweit einzigartig.
Über unsere Homepage sowie den sozialen Netzwerken bekommen Sie die aktuellsten Infos aus der Karlsruher Kulturszene.
Außerdem haben wir es uns als Ziel gesetzt, den Kulturstandort zu stärken. Mit unseren Partnern planen wir gemeinsame Aktionen, von Printprodukten und Onlinemarketing bis hin zu Events und Messeauftritten.
Auf dieser Seite stellen wir Ihnen jede Woche mit unserer „Partner der Woche“ - Aktion einen neuen Kulturpartner mit aktuellen Highlights vor.
Weitere Infos bekommen Sie auf unseren verschiedenen Kanälen:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen