Kultur in Karlsruhe | Badische Landesbibliothek Leuchtender KLANG - Klingendes LICHT

PARTNER DER WOCHE - Vom 8. März bis zum 8. Juni zeigt die Badische Landesbibliothek gemeinsam mit dem ZKM und der HfM Werke des Komponisten und Medienkünstlers Joachim Krebs (1952-2013).

Vom 8. März bis zum 8. Juni 2019 präsentiert die Badische Landesbibliothek in Kooperation mit dem Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) und der Hochschule für Musik Karlsruhe (HfM) eine umfassende Werkschau zum Komponisten und Medienkünstler Joachim Krebs (1952–2013), die von der Medienkünstlerin Sabine Schäfer und der Musikwissenschaftlerin Prof. Dr. Stefanie Steiner-Grage erarbeitet wurde. Seit 2017 befindet sich der künstlerische Nachlass von Joachim Krebs in der Badischen Landesbibliothek sowie dem ZKM.


Joachim Krebs war Komponist und Klangkünstler aus Karlsruhe. Er schrieb zeitgenössische Instrumentalmusik, improvisierte mit Musikern der E- und U-Musik und kreierte zahlreiche Klangkunstwerke. Gleichzeitig bestand ein großes kompositorisches Interesse an Geräusch, Naturklang und der elektroakustischen Kunst. Zwischen 1994 und 1996 entwickelte er das „EndoMikroSonoSkopie“-Verfahren, um zuvor mit dem menschlichen Ohr nicht wahrnehmbare Klangstrukturen natürlicher Stimmen und Geräusche hörbar zu machen. In den letzten 15 Jahren seines Lebens lag der Schaffensschwerpunkt auf der Medienkunst. Gemeinsam mit Sabine Schäfer entwickelte Joachim Krebs in dieser Zeit beeindruckende audiovisuelle Installationen.


Die Ausstellung, in der traditionell notierte E-Musik-Partituren ebenso wie audiovisuelle Werke zu sehen sind, vernetzt beide Teile des Nachlasses von Joachim Krebs. Die Besucher haben somit die Gelegenheit, die vielfältigen Facetten seines kreativen Wirkens und Denkens in Ton, Film, Bild und Schrift multimedial zu erleben. Über Audio-QR-Codes können innerhalb des WLANs der Badischen Landesbibliothek zudem Interviews, Texte des Künstlers, Rundfunksendungen sowie Klangbeispiele abgerufen werden.

Checkpoint Charlie, 1972, Veranstaltungsplakat zur Deutschland-Tournee der Gruppe Checkpoint Charlie mit ihrem Programm Notwehr
Checkpoint Charlie, 1972, Veranstaltungsplakat zur Deutschland-Tournee der Gruppe Checkpoint Charlie mit ihrem Programm Notwehr | Bild: Badische Landesbibliothek, K 3353

Zur Eröffnung der Ausstellung wird unter www.blb-karlsruhe.de/aktuelles/ausstellungen/virtuelle-ausstellungen ein virtueller Katalog mit sämtlichen Begleittexten und Exponaten der Ausstellung freigeschaltet.
Ein umfangreiches Begleitprogramm mit Gesprächen, Vorträgen, öffentlichen Führungen mit den beiden Kuratorinnen Sabine Schäfer und Prof. Dr. Stefanie Steiner-Grage sowie Konzerten mit Kammermusikwerken, elektroakustischer Klangkunst und Live-Elektronik in Kooperation mit dem ZKM und der HfM Karlsruhe umrahmt die Ausstellung. Online ist dieses im Veranstaltungskalender der Badischen Landesbibliothek unter www.blb-karlsruhe.de/kalender einzusehen.

Laufzeit: 8. März 2019 bis 8. Juni 2019
Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 7. März 2019, um 19.00 Uhr

Mehr zum Thema
Kultur in Karlsruhe (Partnerangebot): Karlsruhe besitzt eine lebendige Kulturlandschaft, die Geschichte und Gegenwart, Kunst und Technik verbindet. Die Stadt besticht mit erstklassigen Ausstellungen, einer großen Bandbreite in der Hochkultur von Oper bis Ballett, bedeutenden Galerien, zahlreichen Museen sowie einer aktiven Kleinkunst- und Alternativszene. Ob für Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – die Kultur in Karlsruhe bietet Unterhaltung und Bildung für Jedermann und fördert das Wir-Gefühl der Menschen in unserer Stadt.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen