Kultur in Karlsruhe | Sandkorn BASTA60plus – Die Seniorentheatergruppe im SANDKORN präsentiert "Witwendramen"

PARTNER DER WOCHE - Tiefschwarze und schräge Episoden von Fitzgerald Kusz gibt es im SANDKORN zu sehen.

Sie treffen sich im Café, auf der Parkbank, an der Haltestelle, beim Fitnesstraining oder im Wartezimmer – die sechs Witwen, die in unterschiedlichen Szenen einen tiefgrundigen Einblick in ihre ambivalenten Frauenseelen geben.

Autor Kusz, bekannt fur Volksstucke von großer Lebensnähe, lässt die Witwen immer wieder in neue Rollen schlupfen, in Charaktere die einem durchaus bekannt vorkommen.

Komische und ernste Dialoge, männerfeindliche Witze, authentische Kurzportraits, Sketche und Slapstick-Momente wechseln sich ab.

Wilde Witwen trösten sich gegenseitig, versuchen sich mit ihrem Schicksal zu arrangieren oder rechnen mit ihren verblichenen Ehemännern ab. Eines ist aber sicher: Sie wollen leben und dies auf ganz unterschiedliche Weise.

Ein Abend mit viel Humor, Musik, Männerwitzen und „Trauerbewältigung“. Freuen Sie sich auf das kultverdächtige Stuck „Witwendramen“.

 

Es spielen: Dietlinde Ade, Inga Interthal, Elke Koch, Angelina Legnaro, Karin Pitzer und Lucia Wegner.

Regie: Marie-Rose Russi.

Regieassistenz und Abendspielleitung: Hans-Joachim Burgert.

 

Tickets unter www.das-sandkorn.de

TERMINE:

Juni

Do.      27.06.19          19.30 Uhr (Premiere)

Sa.       29.06.19          19.30 Uhr

 

Juli

Fr.        05.07.19          19.30 Uhr

Sa.       06.07.19          19.30 Uhr

Mehr zum Thema
Kultur in Karlsruhe (Partnerangebot): Karlsruhe besitzt eine lebendige Kulturlandschaft, die Geschichte und Gegenwart, Kunst und Technik verbindet. Die Stadt besticht mit erstklassigen Ausstellungen, einer großen Bandbreite in der Hochkultur von Oper bis Ballett, bedeutenden Galerien, zahlreichen Museen sowie einer aktiven Kleinkunst- und Alternativszene. Ob für Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren – die Kultur in Karlsruhe bietet Unterhaltung und Bildung für Jedermann und fördert das Wir-Gefühl der Menschen in unserer Stadt.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen