The Song of Names

Gilbert Simmonds, ein Musikverleger, nimmt den aus Warschau geflohenen Dovidl auf. Schnell freundet er sich mit dem Sohn des Musikverlegers Martin an. Doch nach dem Krieg verschwindet Dovidl spurlos im Jahr 1951 - kurz vor seinem Debüt-Konzert in London, das sein Durchbruch als Geiger sein sollte. Der mittlerweile erwachsene Martin glaubt eine Spur seines Adoptivbruders gefunden zu haben und macht sich auf den Weg ihn zu finden.

Gilbert Simmonds, ein Musikverleger, nimmt den aus Warschau geflohenen Dovidl auf. Schnell freundet er sich mit dem Sohn des Musikverlegers Martin an. Doch nach dem Krieg verschwindet Dovidl spurlos im Jahr 1951 - kurz vor seinem Debüt-Konzert in London, das sein Durchbruch als Geiger sein sollte. Der mittlerweile erwachsene Martin glaubt eine Spur seines Adoptivbruders gefunden zu haben und macht sich auf den Weg ihn zu finden.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.