Karlsruhe Premiere im Kammertheater Karlsruhe: Nein zum Geld!

Die Chance, einen Sechser im Lotto mit Zusatzzahl zu haben, liegt bei Eins zu 139.838.160. und Richard ist der Eine. Der Eine, der aus Gewohnheit seit Jahren spielt und der plötzlich zum glücklichsten Menschen der Welt wird. Oder doch nicht? Richard trifft eine überraschende Entscheidung: Er sagt "nein zum Geld", nein zum Lottogewinn von 162 Millionen Euro. Während eines Abendessens mit seiner Frau Claire, seiner Mutter und seinem besten Freund, gibt er bekannt, dass er den Lottogewinn nicht abholen wird und den Lottoschein vernichten will. Er ist mit seinem Leben so zufrieden, dass er daran nichts ändern möchte. Mit Erstaunen stellt er fest, dass statt Lob und Applaus für die demonstrative Heldentat das glatte Gegenteil an Reaktionen auf ihn niederprasselt.

Seine Liebsten finden das nämlich überhaupt nicht witzig. Sie wüssten sehr wohl mit dem Geld etwas anzufangen und zu Richards Unglück lassen sie nicht locker - der Lottoschein muss eingelöst werden.

Man könnte die Welt mit dem Geld verändern - wie kann Richard das nicht wollen? Außerdem ist er ihnen das Geld auch irgendwie schuldig. Schließlich sitzt Richards Freund immer noch auf dem Kredit, den er damals für ihn aufgenommen hat. Claire möchte für den Raub ihrer besten Jahre entschädigt werden - zu Recht, oder? Und die Mutter besteht auf eine finanzielle Entlohnung für die genossene Erziehung. Warum sollte sie es sich nicht verdient haben, nach all den Mühen, ein neues Leben am Waikiki Beach zu beginnen? Doch all das Argumentieren prallt an dem unbelehrbaren Richard ab. Wie weit werden die drei gehen?

Kammertheater
Hintergrundinfos: "Nein zum Geld!" ist das dritte Theaterstück der 1973 geborenen französischen Autorin und Schauspielerin Flavia Coste. Im September 2017 feierte es seine Uraufführung im Pariser Théâtre des Variétés. 2018 folgte eine Tournee und noch 2019 wird eine Adaption des Werkes im Fernsehen gezeigt. Der große Erfolg dieser rabenschwarzen Komödie lässt sich einfach erklären: Geld weckte schon immer Emotionen aller Art. Bereits vor Jahrzehnten sang Liza Minelli "money makes the world go round" und erntete großen Applaus. Geld begeistert, beglückt und bedrückt. Auch für Richard und sein Umfeld wird der gigantische Geldbetrag, den er gewonnen hat, zum Katalysator für verdrängte Sehnsüchte, Hoffnungen und Ideen. Flavia Coste zeigt auf kluge Weise, wozu Geld die Menschen treibt. So sehr dieses Stück zum Lachen bringt, so regt es doch auch zum Nachdenken an – über die Macht des Geldes. | Bild: Kammertheater Karlsruhe

TERMINE Im K2

Premiere: 12.Oktober 2019

Vorstellungen: 13.Oktober bis 16. November 2019 und 15.Januar bis 16. Februar 2020

 

BESETZUNG

Mit Joanne Gläsel, Felician Hohnloser, Gregor Weisgerber, u.a.

 

Inszenierung: Ingmar Otto


Text von Flavia Coste
Deutsch von Michael Raab


Aufführungsrechte bei Litag Theaterverlag München

 

Für weitere Informationen rund um den aktuellen Spielplan und unsere Spielstätten (Kammertheater, K2, Schlachthof) wenden Sie sich an Tel: 07 21 / 23 111 oder schauen auf unserer Homepage www.kammertheater-karlsruhe.de oder Facebook Seite vorbei.

 

Drei Wiederaufnahmen nicht verpassen:

 

1. Traumschöff – Seekrank vor Glück

Schlagerrevue von Ingmar Otto

 

Noch liegt sie im Hafen vertäut, doch in wenigen Minuten macht sich die Costa Romantica auf den Weg in die Ferne.

Auf dem Sonnendeck steht Hand in Hand ein Pärchen. Sie winkt den Neugierigen am Festland zu, er hat nur Augen für sie, denn am gleichen Abend soll es so weit sein: Der Antrag auf hoher See.

Zur gleichen Zeit steht Martin fröstelnd an der Reling. Er und seine Frau haben die Reise gewonnen, sie sind zwei von dreitausend Passagieren an Bord. Im Fernsehen sahen Kreuzfahrten immer irgendwie entspannter und das Traumschiff weitläufiger aus. Noch dazu kommt, dass die Kabinen-Nachbarn – ein reicher Typ mit deutlich zu junger Freundin – Martins Nerven strapazieren. Seine Frau stört das alles gar nicht, sie fühlt sich pudelwohl in der Nähe des Animateurs Tim. Er ist es gewohnt, die Damen um seinen wirklich sehr kleinen Finger zu wickeln, dafür liegt ihm für jede Situation ein passendes Schlagerzitat auf den Lippen. Von "Das achte Wunder dieser Welt", "Das Leben tanzt Sirtaki" bis "Cordula Grün". Die einzige Frau, die Tim widerstehen kann, ist die „immer lachende" Chefstewardess. Sie entdeckt unter den Passagieren ihren Ex mit seiner neuen Flamme, was ihr gar nicht gefällt. Sollte der Kapitän Florian von den emotionalen Turbulenzen an Bord erfahren, steht fest, dass auf dieser Reise jemand über Bord gehen wird. Doch erst mal gibt das Schiffshorn das Signal zum Ablegen. Seekrank vor Glück geht es nun auf hohe See, auf die schlagerhafte Seite des Lebens.

Traumschöff
Hintergrundinfos: Musikalisch hat das Traumschöff wirklich für jeden Schlagerfan den passenden Song an Bord. Dauerbrenner und Chartstürmer wie die Hits von Beatrice Egli, dem Klubbb3, Udo Jürgens, Andrea Berg, Wolfgang Petry oder Helene Fischer sorgen für Ohrwurmgarantie, ausgelassene Stimmung und die schöne Erinnerung an den letzten Sommer. Wer die Hits mit nach Hause nehmen möchte, der hat dazu die Gelegenheit, denn das Traumschöff-Ensemble war fleißig im Tonstudio. Jetzt gibt es alle Hits der Show, wie "Herzbeben", "Die immer lacht" und "Moskau", auf einer MAXI-CD an der Theaterkasse zu erwerben. Wollen Sie Teil der Traumschöff-Crew sein und den Abend mitgestalten? Dann holen Sie sich Ihre Fanbag an der Theaterkasse* oder direkt vor der Vorstellung im Foyer. Nutzen Sie die Chance, den Abend mit lustigen Requisiten mitzugestalten. *Es gibt nur eine begrenzte Stückzahl, also gleich an der Theaterkasse mitnehmen. | Bild: Kammertheater Karlsruhe

TERMINE Im Kammertheater (K1), Herrenstraße 30/32

Vorstellungen: 12.7. bis 31. August 2019 & 2. /5. bis 19. Oktober 2019

Doppelvorstellung: 19. Oktober 2019 15 & 19.30 Uhr

 

BESETZUNG

Mit Manuel Dengler, Lukas Löw, Christian Binder, Maja Sikora, Anna Winter und Daniela Tweesmann

 

Inszenierung: Ingmar Otto

Musikalische Leitung: Markus Kapp

Choreografie: Anna Winter

Ausstattung: Matthias Strahm

 

2. Edo Zanki präsentiert …

Edo Zanki präsentiert seit 10 Jahren im Rahmen seiner Musikreihe im Kammertheater Karlsruhe hinreisende Musik-Acts von Pop über Soul bis Gospel und außerdem unterschiedlichste Liedermacherinnen und Liedermacher. Die Atmosphäre bei seinen Konzerten ist stets besonders, es steht das Erlebnis, das sich nicht mit einem Besuch eines gewöhnlichen Musikclubs vergleichen lässt, im Mittelpunkt.

Edo Zanki

Auch in der neuen Spielzeit werden wieder spannende Künstler präsentiert, teils schon große Namen mit Renommee, teils noch Geheimtipps mit großer Zukunft und - auch das ist seine Spezialität – auch Kollaborationen von Künstlern die man so nur im Kammertheater zu sehen bekommt.

Edo sagt: "Das Kammertheater Publikum hat in den letzten Jahren all unsere Hoffnungen und Erwartungen weit übertroffen. Auch unsere illustren Konzertkünstler waren und sind vom Publikum und Konzertort ganz überwältigt. Von intimsten Momenten bis zu Tänzen zwischen den Stuhlreihen gab es herrliche Reaktionen. Wir bedanken uns bei unserem wunderbaren Publikum für das Vertrauen in unsere Konzertreihe!"

 

TERMINE Im Kammertheater (K1), Herrenstraße 30/32

14.10.2019 Edo Zanki präsentiert... Christina Lux!

11.11.2019 "Playing for Hope" (Benefizkonzert)

13.01.2020 wird noch bekannt gegeben

 

Informationen zu den Gastkünstlern und weitere Termine werden noch über www.kammertheater-karlsruhe.de bekannt gegeben.

 

3.a  Die Made mit Speck – ein lustiger Heimatabend

Mit Bernd Gnann und musikalischer Begleitung

Made
Wer herzhaft lachen will ist im Schlachthof gut aufgehoben: Bernd Gnann veranstaltet wieder seinen legendären Heimatabend, der aus dem Spielplan des Kammertheaters nicht mehr wegzudenken ist. | Bild: Lammertheater Karlsruhe

"Jeder Abend ist anders" - Das nimmt man ihm ab, denn Gnann ist ein Meister der Spontaneität, zeigt die vielen Facetten seines Könnens, allesamt unvergleichlich und echt. Seit 10 Jahren entwickelt sich das immer neue Programm zum Dauerbrenner.

Ohne Mühe gelingt es ihm, die Barriere zwischen Podium und Zuschauerraum zu durchbrechen. Man erfährt so einiges über Gnanns Heimatort, dem idyllischem Dorf Reichenbach bei Bad Schussenried, seine sieben Geschwister und natürlich dem traurigen Schicksal von Horst dem Hahn. Gnann spielt Pingpong mit seinem Publikum, greift jeden Ball auf und ballert Pointe um Pointe zurück.

In feinstem Hochdeutsch und oft teilnahmslos wirkenden Mienenspiel rezitiert er Klassisches und Besinnliches aus seinem Repertoire. Das Besondere an Bernd Gnann ist seine exzellente Beobachtungsgabe.

Sämtliche Lachmuskeln werden aufs Äußerste strapaziert, wenn er den mit etlichen Weizen gesättigten Bräutigam gibt, der auf der Suche nach seiner "entführten Braut" ist. Musikalisch begleitet von seinem "Russen" aus der Kaiserstraße, Ernst Kies alias Igor.

Ein Abend, den man nicht so schnell vergisst. Leicht, lustig und niemals unverschämt! Der Genuss ist auf Seiten seines Publikums.

TERMINE

13.10., 3.11., 8./15.12.2019

Jeweils im Gasthof "Im Schlachthof" um 18 Uhr

 

3.b  Die Made Deluxe

Außerdem haben Sie die Möglichkeit "Die Made Deluxe" im Hotel Erbprinz zu erleben. Im stilvollen Ambiente des Hotel Erbprinz erwartet Sie ein Abend der besonderen Art. Genießen Sie ein Vier-Gänge-Menü gepaart mit einem Kulturprogramm mit Kultstatus. Ein Abend, den man nicht so schnell vergisst. Leicht, lustig und niemals unverschämt! Der Genuss ist auf Seiten seines Publikums. Im Eintrittspreis enthalten sind auch ein Aperitif und das 4-Gang-Menü.

Made Deluxe
Bild: Kammertheater Karlsruhe

Die Made Deluxe im Festsaal des Hotel/Restaurant Erbprinz (Rheinstrasse 1, 76275 Ettlingen). Inklusive 4-Gänge Menü – mit Bernd Gnann und musikalischer Begleitung

 

TERMINE

26. Oktober 2019 – 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr

27. Oktober 2019 – 18 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr

Restaurant Erbprinz, Festsaal

Rheinstraße 1, 76275 Ettlingen

 

Für weitere Informationen rund um den aktuellen Spielplan und unsere Spielstätten (Kammertheater, K2, Schlachthof) wenden Sie sich an Tel: 07 21 / 23 111 oder schauen auf unserer Homepage www.kammertheater-karlsruhe.de oder Facebook Seite vorbei..

 

 

Mehr zum Thema
Kammertheater Karlsruhe - Partnerangebot:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.