Karlsruhe Premiere im Kammertheater Karlsruhe: Gottes Lebenslauf

Der Himmel war fertig, die Erde war fertig, die Tiere waren fertig und der Mensch war fertig. Gott hatte das Gefühl, auch er sei fix und fertig.

Er verfiel in eine tiefe Melancholie. Er wusste nicht mehr, wohin mit sich. Er hatte kein Selbstvertrauen mehr. Er hatte den Glauben verloren. Gott glaubte nicht mehr an Gott.

Er musste schnellstens beginnen, wieder aktiv zu werden, irgendetwas Neues angehen. Schließlich entschied er sich also, Arbeit zu suchen, so wie jeder gewöhnliche Sterbliche auch. Dafür stellte er seinen Lebenslauf zusammen, formulierte ein Bewerbungsschreiben und wurde umgehend zur Erde zitiert, zum Sitz einer großen Unternehmensgruppe.

Vor ihm lag eine Woche mit Tests und diversen Gesprächen. Über prachtvolle Sonnenuntergänge und zerstörerische Tsunamis, lebendigen Urwald und tote Wüste, Albert Einstein und Donald Trump, Mutter Teresa und Adolf Hitler. Zu allem, was die Menschheit bewegt, muss Gott Rede und Antwort stehen!

Ein satirisch – humorvoller Hürdenlauf!

Oh, Gott! Oh, Gott!

 

TERMINE

Premiere: 11.6.2020

Vorstellungen: 12. bis 21.6.2020

Im K2

 

BESETZUNG

Mit Dieter Hallervorden und Peter Bause

 

Inszenierung: Frank Lüdecke

 

Nach dem Roman von J-L. Fournier Edition Stock (Verlag)

 

Bühnenfassung: Jean-Louis Fournier

Übersetzung: Dieter Hallervorden

Textfassung & Dramatisierung: Fank Lüdecke (bearbeitet für den deutschen Markt)

Endfassung: Dieter Hallervorden

 

Kooperation mit dem Schloßpark Theater Berlin

Aufführungsrechte bei Halliwood Film GmbH

 

Für weitere Informationen rund um den aktuellen Spielplan und unsere Spielstätten (Kammertheater, K2, Schlachthof) wenden Sie sich an Tel: 07 21 / 23 111 oder schauen auf unserer Homepage www.kammertheater-karlsruhe.de oder Facebook Seite vorbei.

 

Wiederaufnahmen nicht verpassen:

 

Achtung Deutsch!

Henrik Schlüter wohnt in einer Studenten-WG zusammen mit dem Syrer Tarik, Spezialkenner mittelhochdeutscher Lyrik, der mit ihren Reizen nicht geizenden Französin Virginie, dem Italiener Enzo und dem waschechten Wiener Rudi.

Die Wohngemeinschaft aus fünf Ländern hat sich im mietgünstigen sozialen Wohnungsbau angesiedelt – durch einen bürokratischen Irrtum eingestuft als deutsche Familie mit zwei Kindern. Als sich Herr Reize vom Wohnungsamt ankündigt, um „Familie Schlüter“ zu überprüfen, stehen die Einbürgerung des Syrers Tarik und der gesamte Mietvertrag auf dem Spiel.

Achtung Deutsch
Bild: Kammertheater Karlsruhe

Da der Wohnungsinhaber Henrik ausgerechnet jetzt in den Skiurlaub gefahren ist, beschließt die Chaotentruppe kurzerhand, dem Kontrolleur eine perfekte deutsche Familie – beziehungsweise das, was ihnen das Privatfernsehen als solche präsentiert – einfach vorzuspielen. Doch wie wird man zu einem "richtigen" Deutschen?

Ein "Schnellkurs für Neo-Germanen" soll helfen. Tarik wird zum Familienoberhaupt und stellt einen Zehn-Punkte-Plan auf, an dem sich die Verwandlung in eine perfekte Familie auszurichten hat. Virginie wird zu seiner Frau, Enzo sein Sohn aus erster Ehe und Rudi wird gegen seinen Willen eingedeutscht und wegen seines Wiener Schmähs kurzerhand zum Autisten erklärt.

Doch das Spiel gerät aus den Fugen, als der unangenehme Nachbar Schröder eingreift, dem die Wohngemeinschaft schon lange ein Dorn im Auge ist und alles aufzufliegen droht.

Ein urkomisches Karussell aus nationalen Fehleinschätzungen, Stereotypen und der Suche nach dem typisch Deutschen beginnt sich zu drehen, herrlich frisch, hochaktuell und hintergründig.

Achtung Deutsch
Bild: Kammertheater Karlsruhe

 

TERMINE Im Kammertheater (K1), Herrenstraße 30/32

Vorstellungen: 17. Juni bis 12. Juli 2020

 

Eine Komödie von Stefan Vögel

BESETZUNG

Mit Frank Büssing, Noelle Fleckenstein, Jens Hartwig, Angelo Konzett, Joachim H. Luger, Vincenzo Tatti, u.a.

Inszenierung: Jochen Busse

Bühne: Stephan Rosser

Kostüme: Jürgen Weynand

Text von Stefan Vögel

Aufführungsrechte bei Thomas Sessler Verlag Wien

Kooperation mit dem THEATER IM RATHAUS, Essen

 

Für weitere Informationen rund um den aktuellen Spielplan und unsere Spielstätten (Kammertheater, K2, Schlachthof) wenden Sie sich an Tel: 07 21 / 23 111 oder schauen auf unserer Homepage www.kammertheater-karlsruhe.de oder Facebook Seite vorbei.

 

Mehr zum Thema
Kammertheater Karlsruhe - Partnerangebot:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: