57  

Karlsruhe KSC gegen Bielefeld: "Ich würde alles dafür tun, um auf Platz 15 zu kommen!"

Die Stimmung des KSC vor dem Bielefeld-Spiel am Sonntag (Anpfiff 15.30 Uhr) ist klar: Die drei Punkte brauchen die Badener dringend, um sich vor dem Abstieg zu schützen. Dafür will Trainer Christian Eichner alle Hebel in Bewegung setzen.

Die Punktedifferenz ist sogar noch größer als beim vergangenen Derby gegen Stuttgart: 31 Tabellenpunkte und etwa 400 Kilometer trennen Karlsruhe und Bielefeld voneinander. Dass der KSC die maximalen drei Punkte gerne aus dem Spiel mit nach Hause nehmen würde, versteht sich von selbst - doch ein Gewinn gegen den Tabellenspitzenreiter ist alles andere als einfach.

Bielefeld wird nicht milde gestimmt sein

Denn auch wenn Arminia Bielefeld frisch gebackener Aufsteiger in die erste Bundesliga ist, darf der KSC keinesfalls davon ausgehen, dass er auf einen milde gestimmten Gegner treffen wird, weiß Trainer Christian Eichner.

"Ich glaube, wir treffen am Sonntag nicht nur tabellarisch, sondern auch mannschaftlich auf die beste Mannschaft der Zweiten Liga, die nicht nur völlig zu Recht aufsteigt, sondern zum Schluss auch die Schale in der Hand halten wird", sagt der Chef-Coach bei der Pressekonferenz vor dem Spiel am Freitag.

"Wenn wir nur offensiv genug sind, können wir die Bielefelder bezwingen"

"Ich würde alles dafür tun, um auf Platz 15 zu kommen. Aber wir müssen alles bewerten. Und ich bin auf gewisse Eventualitäten während des Spiels vorbereitet, sowohl was Platz 15 als auch 16 anbelangt", so Eichner weiter. "Wir müssen abwägen: Wie viel Risiko gehen wir für Platz 15 ein und wie viel Achtsamkeit haben wir mit Blick nach hinten?"

Bielefelds Torwart Stefan Ortega (r) schnappt sich den Ball vor KSC-Spieler Manuel Stiefler.
Bielefelds Torwart Stefan Ortega (r) schnappt sich den Ball vor KSC-Spieler Manuel Stiefler. | Bild: David Inderlied/dpa

Die genaue Taktik für das Spiel stehe noch nicht fest. Eichner wisse aber, dass bei Arminia Vorsicht geboten ist. Speziell Torwart Ortega sei eine Hürde: Der Bielefeld-Keeper sei ein exzellent ins Spiel integrierter Fußballer, der auch bei den Feldspielern gern mit eingebunden werde.

Philipp Hofmann erzielte am letzten Spieltag eines der beiden wichtigen Tore gegen Fürth. (Bild aus dem Hinspiel der Saison 2019/20)
Philipp Hofmann erzielte am letzten Spieltag eines der beiden wichtigen Tore gegen Fürth. (Bild aus dem Hinspiel der Saison 2019/20) | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Zumindest Mittelfeldprofi Philipp Hofmann ist positiv gestimmt. Auch wenn Jannis Hanek aufgrund eines Kreuzbandrisses nicht mitspielen kann, sei der Gewinn seiner Ansicht nach durchaus machbar: "Wenn wir nur offensiv genug sind, können wir die Bielefelder bezwingen und die drei Punkte für die Tabelle sichern", sagt er.

Mehr zum Thema
KSC-Gegner unter der Lupe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (57)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   FCKSUV
    (604 Beiträge)

    21.06.2020 17:21 Uhr
    Danke Darmstadt 98,
    dass sie nichts abschenken.

    PS: 3:3 gerade gefallen im Wildpark.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3904 Beiträge)

    21.06.2020 17:12 Uhr
    Jetzt hat er bals seine 7 Stürmer auf dem Feld
    mutig, verzweifelt.

    Warten auf den Knock out...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kaesce
    (235 Beiträge)

    21.06.2020 16:48 Uhr
    Fremdschämen reicht hier nicht ...
    0:3 kann man in dieser Saison gegen Bielefeld hinten liegen. Nicht aber nach 20min. Eigentlich auch kein Schlusslicht der Liga, dem der Ar... auf Grundeis geht. Ws pssierte aber und lässt nun ahnen, in welcher Realitätsferne die Truppe nebst Umfeld lebt und in der Kabine vermutlich ein Gedichtchen vom Glück, das irgendwann kommt aufgesagt bekommen hat. 48min: Gondorf (?) trippelt am eigenen Strafraum und verbummelt als Vorlage für einen Bielefelder. Der Reporter meint, dass das selbst F-Jugendspieler besser wissen ... Fremdschämen für das Ganze ist weder ausreichend noch überhaupt eine noch annähernd angemessene Kategorie.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kaesce
    (235 Beiträge)

    21.06.2020 17:28 Uhr
    Und überraschend doch anders - 3:3
    ... ich weiß nicht wie eigentlich niocj, aber das gönne ich der Mannschaft! Prima!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (567 Beiträge)

    21.06.2020 16:48 Uhr
    Jetzt kann Christian Eichner...
    in der anschließenden Pressekonferenz das tun was er am besten kann - dem gegnerischen Trainer zum Sieg und Aufstieg gratulieren...!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3904 Beiträge)

    21.06.2020 16:45 Uhr
    Die Schwaben nehmen Nürnberg ran
    und unsere Vögel sind zu bescheuert die Chance wahrzunehmen.

    Peinlich dieses Volk, nur noch peinlich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (567 Beiträge)

    21.06.2020 16:40 Uhr
    Meine Vorhersage trifft...
    ...voll zu : Bielefeld spielt nicht beschwipst, sondern beschwingt! Und der KSC geht unter wie gegen Fürth.
    Und Wehen-Wiesbaden liegt in Darmstadt vorne...!
    Na, prost Mahlzeit!! Ich hätte gerne unrecht behalten....!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Realist2020
    (29 Beiträge)

    21.06.2020 16:20 Uhr
    Auch der Kommentator
    hats bemerkt und stellt bundesweit fest: Lustlosigkeit, Klassenunterschied, zu wenig Einsatz, zu weit weg, magerer Auftritt... bessere Auffassungsfähigkeit als unsere Funktionäre...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (188 Beiträge)

    21.06.2020 16:59 Uhr
    Lustlosigkeit,
    mangelte Einstellungen ist immer ein großer Vorwurf. Vielleicht liegen einfach die Nerven blank. Dann das erste Ding gleich drin, mich k..... es auch an. Aber diese Unterstellungen immer aus der Emotion raus, da stehen auch nur Menschen auf dem. Jetzt irgendwie retten, die anderen spielen auch mit und hoffen auf den letzten Spieltag.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3904 Beiträge)

    21.06.2020 17:19 Uhr
    Sorry da gibt es keine Entschuldigung
    was wir hier heute sehen ist an Peinlichkeit nicht zu uberbieten. Bielefeld hätte auch 5:0 vorne liegen können und keiner hätte sich beklagen dürfen.

    Es spielen Hofmann gegen Bielefeld. Das ist zwei spieltage vor dem Ende ganz einfach zu wenig. Der VFB haut Nürnberg weg, mit einem Sieg gegen eine bereits als Meister feststehende Bielefelder Mannschaft springt man auf den ungeliebten 15. Platz. Zu viel verlangt von unserem peinlichen Haufen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.