Browserpush
14  

Karlsruhe Knalleffekt? KSC hofft auf Schub durch Schalke-Coup

Der Sieg des Karlsruher SC auf Schalke war sein erster in der 2. Fußball-Bundesliga seit Ende Juli - und einer für die Moral. Nach den Rückschlägen der Vorwoche dürfte er den Badenern Rückenwind geben.

Wie oft sich Marvin Wanitzek sein Traumtor am Wochenende wohl nochmal angeschaut hat? Siege wie der beim FC Schalke 04 am Freitagabend (2:1) sind für den Karlsruher SC immer noch etwas Besonderes. Als sich die Königsblauen in der Saison 2017/2018 für die Champions League qualifizierten, spielten die Badener gerade mal in der 3. Liga. Und Momente wie jener in der 88. Minute, in der Wanitzek den Ball aus gut 20 Metern zur Entscheidung in den linken Winkel gejagt hatte, können für eine Saison wegweisend sein. Beim KSC hoffen sie auf einen neuen Schub durch den Schalke-Coup.

Eichner: "Großes Kompliment, wie Mannschaft gefightet hat"

Viermal nacheinander hatten die Badener in der 2. Fußball-Bundesliga zuvor nicht gewonnen. Nach dem Sieg in Gelsenkirchen kann man diese Serie, in der der KSC dreimal remis spielte, aber auch anders lesen: Nur eine der vergangenen fünf Partien hat er nun verloren. "Das ist immer eine Frage der Betrachtungsweise", sagte Karlsruhes Trainer Christian Eichner den "Badischen Neuesten Nachrichten". "Wenn du viele Unentschieden hast, entscheidet so ein Spiel, das dann kein Unentschieden bringt, wie das alles bewertet wird." Und ein Stück weit auch, mit welchem Gefühl die Mannschaft in die neue Woche geht.

Die vergangene war für den KSC eine verkorkste - bis Freitagabend. Erst hatte Verteidiger Sebastian Jung im Training einen Kreuzbandriss erlitten, dann Kapitän und Mittelfeldmotor Jerôme Gondorf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel. Beide werden lange fehlen. Wanitzeks Sieg-Tor nach der frühen Führung durch Kyoung-Rok Choi (1.) und dem Ausgleich durch Simon Terodde (15.) wirkte für die Gäste daher wie eine Erlösung. Ein "großes Kompliment, wie sie für diese Jungs gefightet hat", sprach Coach Eichner seiner Mannschaft hinterher aus.

Die hat sich in der Tabelle wieder etwas nach oben geschoben, ein ordentliches Polster auf die Abstiegsregion verschafft - und neuen Rückenwind bekommen für das Heimspiel gegen den FC St. Pauli am kommenden Samstag.

© dpa-infocom, dpa:210919-99-274576/2

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSC1894
    (635 Beiträge)

    20.09.2021 11:51 Uhr
    Den Ball flach halten
    wir haben 3 Punkte gegen Schalke geholt. Gegen eine Mannschaft mit schlechter Abwehr und Torwart. Ich habe ja vorm Spiel schon geschrieben das Schalke hinter uns steht nach dem Spiel. Falls wir früh Anlaufen. Tatsache ist das wir 2 Spieler mit durchziehen mussten. Wir nur 45 Minuten richtig im Spiel waren. Schalke durch seine Egoisten und Eigensinn an sich selbst scheiterte. So überragend war wir auch nicht. Das Pressen, Anlaufen, muß noch optimiert werden. Das ist der Schlüssel zum Erfolg. Spieler rein die mehr Zweikämpfe gewinnen. Kother, Batmaz, Cueto, Jakob? Gersbeck sollte mal Abschläge und -würfe trainieren. Das ist sein Manko. Auch habe ich den Eindruck das nicht jeder mit vollem Elan dabei ist. Die Zweikämpfe annimmt, sucht. Der Spielaufbau ist immer noch zu langsam und es wird zu oft zum Torwart gespielt. CE bring die Roadrunner da kann man mal einfach den Ball lang nach vorne spielen. Besser als quer und zurück. Dadurch wird das Spiel zu langsam. Gegner`s Abwehr steht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wildpark85
    (285 Beiträge)

    20.09.2021 11:46 Uhr
    Bitte aktuell noch keine neuen Ziele einfordern
    Meines Erachtens sieht man erst nach 10 Spieltagen wohin die Reise geht; deswegen würde ich die Spiele bis dahin erst noch spielen und wenn man dann noch in der Region Platz 3-6 steht, kann eine neue Marschroute ausgegeben werden. Im letzten Jahr war man sich zu unsicher und hat zu spät die Mannschaft mit neuen Zielen konfrontiert - das Ergebnis war eine Reihe von sieglos Spielen, die man alle hätte auch gewinnen können. Egal, zählt alles nicht mehr...
    In diesem Jahr ist die Mannschaft personell besser aufgestellt. Dass in Bremen und Schalke bessere Individualisten spielen wird nicht den Ausschlag geben - auf die Mannschaft, auf das Team kommt es an und alles was man so als Außenstehender sieht deutet darauf hin, dass es in der Mannschaft stimmt. Das ist viel mehr wert, als teure und gute Individualisten. Freue mich sehr auf das Spiel gegen St. Pauli mit 12.499 anderen in einem lauten, begeisterten Wildpark!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4330 Beiträge)

    20.09.2021 18:42 Uhr
    Ein verbindliches Punktspiel
    an dem sich auch die sportliche Leitung messen lassen wird, wird es auch in diesem Jahr erst in der Rückrunde geben.

    Bis dahin leben wir "sorgenfrei".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3533 Beiträge)

    20.09.2021 08:35 Uhr
    objektiv einschätzen
    und sich nicht leiten lassen von Kommentatoren die hier höhere Ziele fordern. Gerade jetzt ist es wichtig das Brennglas auf die Spiele zu legen. Dann erkennt man klar, dieses Spiel hätte auch gerne verloren gehen können. Wir sind keine Mannschaft die auf lange Zeit grossen Druck erzeugt. Vieles muss von ihr erzwungen werden...da ist spielerisch noch viel mehr Luft nach oben. Vielleicht geht jetzt ein Ruck durchs Mittelfeld..nichts gegen Gondorf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (360 Beiträge)

    19.09.2021 16:38 Uhr
    Die Mannschaft hat gezeigt was sie kann
    …wenn alle ein Ziel verfolgen. Irgendwie können solche Verletzungen (so bitter sie auch sind!) vielleicht letztendlich auch befreiend wirken. So hat jeder endlich eine Schippe drauf gepackt. Wanitzek war spielfreudig wie selten -vielleicht auch weil er Spielführer war. Klasse Spiel, heute noch freuen und ab morgen volle Konzentration auf Samstag. Gegen Pauli genau die gleiche Leistung auch mal zu Hause -und zwar von Minute 1 an! Ihr könnt das!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4330 Beiträge)

    19.09.2021 16:32 Uhr
    Abstiegsgeschwätz einstellen, Blick nach oben richten
    es gehört zu einem Reife- und Entwicklungsprozess dazu, dass man die Zielsetzungen anpasst. Von Abstieg sollte in KA keiner der Verantwortlichen mehr reden.

    Professionalität vorleben beinhaltet auch, sich an höheren Zielen messen zu lassen.

    Es gilt nun sich in den kommenden zwei Monaten in der oberen Tabellenhälfte zu behaupten. St. Pauli und Regensburg sind machbar, Aue als "Angstgegner" dann einfach auch einmal packen, Paderborn und Düsseldorf werden Herausforderungen besonderer Art und dann die Krönung der Hinrunde zu Hause gegen den HSV. Dann wissen wir wo wir stehen.

    CE muss jetzt endlich seine persönlichen Vorlieben/Konflikte einstellen. Strikt nach Leistung aufstellen und nicht nach Nasenfaktor. Nach diesen Kriterien darf Lorenz nicht mehr in der Startaufstellung stehen. Allen Spielern gleiche Chancen geben. Choi und Wanitzek haben die Chance endlich einmal ihre Leistung zu bestätigen.

    Kopf hoch, Brust raus, Leidenschaft leben, jeden Tag. Dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1445 Beiträge)

    20.09.2021 12:34 Uhr
    nach den Kriterien
    müsste Kobald schon lang ne Pause bekommen haben
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4330 Beiträge)

    20.09.2021 19:03 Uhr
    Ich würde Kobald
    einmal im DM versuchen. Er hat nicht immer die Zweikampfstärke im Strafraum, wohl aber technische Fähigkeiten, die uns im Spielaufbau gut tun würden.

    Ein versuch wäre es Wert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6751 Beiträge)

    19.09.2021 19:05 Uhr
    Vielleicht spricht auch das Orakel neu...
    Vor ein paar Tagen sprach das Orakel noch:

    "Jetzt kommen Spiele gegen tabellarisch unschlagbare Mannschaften.

    ....blabla....blabla...

    Ich orakle einmal, dass wir bei dem Spiel gegen Aue näher an Platz 15 stehen werden als an Platz 5. Die Zukunft wird es weisen."


    "Professionalität vorleben beinhaltet auch, sich an höheren Zielen messen zu lassen".
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4330 Beiträge)

    20.09.2021 01:08 Uhr
    Da Du ja meine Beiträge sehr aufmerksam studierst
    wirst Du erkannt haben, dass ich einer der Wenigen in diesem Forum bin, der bereits in der letzten Saison nicht überrascht war von einem Platz 6. Ich war auch vor den Auftaktsiegen der Meinung, dass die Zielsetzung für diese Saison mindestens ein Abschneiden auf Basis der Vorsaison sein sollte.

    Man kann aber durchaus - und dies wirst Du auch immer wieder einmal in meinen Beiträgen, die Du ja sehr aufmerksam verfolgst, lesen - eine Mannschaft auch verniedlichen, kleinreden und demotivieren. CE hat dies Mitte der Rückrunde der letzten Saison zur Genüge getan, die Folgen konnten wir hier alle verfolgen.

    Die gleichen Ansätze sind jetzt wieder da. Schalke ist noch keine Kehrtwende, genau die müssen wir in den kommenden Spielen nachhaltig einleiten. Nach dem Spiel gegen den HSV wissen wir wo wir stehen.

    Deshalb mein liebes Wassermännchen, tief Luft holen, zentrieren, Gesamtbild verschaffen, weiteres Wissen aneignen, dann schwätzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen