Browserpush
30  

Karlsruhe Trotz Gersbeck-Rot: KSC ringt Aue nieder und springt auf Platz fünf

Der Karlsruher SC hat in der 2.Bundesliga den zweiten Heimsieg der Saison gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner gewann am Samstag dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 2:1 (0:0) gegen den weiter sieglosen FC Erzgebirge Aue, der unter seinem neuen Trainerduo Marc Hensel und Carsten Müller wieder ans Tabellenende abrutschte.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit drehte Karlsruhe vor 12 000 Zuschauern auf und kam durch ein Tor des eingewechselten Fabian Schleusener (46.) sowie den fünften Saisontreffer von Top-Torjäger Philipp Hofmann (67.) zum verdienten Sieg. Die Badener rückten zunächst auf Rang fünf vor, dort stehen sie drei Punkte hinter der Aufstiegszone. Aue konnte in der Schlussphase durch einen Freistoß von Anthony Barylla (83.) nur noch verkürzen. KSC-Torwart Marius Gersbeck hatte zuvor nach einem Foul die Rote Karte gesehen (80.).

Aue war zunächst das bessere Team. Die Sachsen machten im Mittelfeld die Räume eng und spielten sich gute Torchancen heraus. Doch Nicolas Kühn scheiterte an Gersbeck (16.), und Babacar Gueye zielte knapp links vorbei (18.). Nach dem Seitenwechsel bot sich aber ein völlig anderes Bild: Der KSC kam mit viel Schwung aus der Kabine und fand durch Schleuseners schnelles 1:0 den Weg auf die Siegerstraße.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (30)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   haustier
    (1447 Beiträge)

    16.10.2021 20:51 Uhr
    keine Glanzleistung
    Spielerisch sind noch immer keinerlei Fortschritte erkennbar. Man hat das Gefühl, dass niemand weiß, wo sich sein Mitspieler befindet und wie die Laufwege sind. Jeder muss erst einmal den Ball unter Kontrolle bringen und dann wird sich in aller Ruhe umgeschaut, welcher Mitspieler überhaupt anspielbar ist. So ist natürlich eine schnelle Überbrückung des Mittelfelds nach Ballgewinn durch ein direktes Kurzpassspiel nicht möglich. Dadurch wird unser Spiel langweilig, harmlos und berechenbar. Dieser Meinung waren wohl auch noch andere m Stadion, was die Pfiffe zur Halbzeit belegen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (584 Beiträge)

    17.10.2021 07:32 Uhr
    Erwartungshaltung
    Erstmal Glückwunsch zum Sieg, war ganz schön umkämpft. Zweitens frage ich mich was einige hier erwarten. Ein Blick in die Statistik weiß dass der ksc seit vielen Jahren nicht mehr gewann und es gab zwei herausgespielte Tore kein Standards Zufallstreffer. Was msn vielleicht kritisieren kann ist dass es im Kern noch die Mannschaft von AS ist. Lorenz‘ und gordon müssten zum. mal langsam ersetzt werden. Die Neuzugänge scheinen nicht zu zünden. Ansonsten war es eben Abstiegskampf. Selten schön anzuschauen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ElGringo17
    (76 Beiträge)

    16.10.2021 17:15 Uhr
    Dicke Luft
    Dicke Luft in den Promenaden. In der Halbzeit hat mein keine Luft in den Promenaden bekommen.

    Rauchverbot: Was für eine schwachsinnge, und vom KSC nicht durchdachte Maßnahme.

    Im Block wurde trotzdem geraucht und keiner hat etwas gesagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Anti_DFB
    (398 Beiträge)

    16.10.2021 17:13 Uhr
    3 Punkte, der Rest ist egal
    Natürlich war das heute, vor allem in Halbzeit 1, keine Glanzleistung. Mit etwas Pech und ohne Gersbeck führt Aue möglicherweise zur Pause schon mit 2:0.
    In der zweiten Halbzeit hatte Aue aber dann bis zur 80. Minute nichts mehr zu melden. Eichner beweist sein goldenes Händchen, indem er Schleusener bringt, der uns mit einem technisch herausragenden Treffer auf die Siegerstraße gebracht hat. Auch abgesehen vom Tor hat Schleuse ein klasse Spiel gezeigt und sich zukünftig für die Startformation empfohlen. Ebenfalls die in diesem Forum so gehassten Spieler Heise und Lorenz heute mit starkem Auftritt. Heises Dribbling mit anschließender Vorlage für Hofmann hatte Bundesliga-Niveau, Lore heute an fast jeder Offensivaktion beteiligt und in der Rückwärtsbewegung extrem stabil.
    Gersbecks Aktion war zwar unnötig, für mich aber niemals eine rote Karte. Sowohl Gordon, als auch Kobald hätten noch eingreifen können, somit keine Notbremse.
    Aber egal, Hauptsache die drei Punkte sind im Sack!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1447 Beiträge)

    16.10.2021 21:31 Uhr
    ...
    Kaum zu glauben, dass ich gerade Dir teilweise zustimme. Richtig, Halbzeit 1 war keine Glanzleistung. Richtig, Aue hätte sogar in Führung gehen können. Richtig, bis zum Anschlusstreffer kam von Aue in Halbzeit 2 nicht viel. ABER Eichner hatte kein goldenes Händchen sondern lediglich ein glückliches. Auch wenn Schleusener das wichtige 1:0 erzielt, er muss sich noch steigern. Bei Heise und Lorenz trennen uns Welten. Beide sind in der Rückwärtsbewegung gedanklich viel zu langsam, Offensivqualitäten sucht man vergeblich und gehören eigentlich in Liga 3, während Du sie lieber in der Nationalmannschaft sehen möchtest. Und die rote Karte war mehr als berechtigt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (701 Beiträge)

    16.10.2021 18:04 Uhr
    Ich weiß nicht
    was bei dir eine Notbremse ist, eine klarere gibt es nicht. Gersbeck war letzter Mann und fertig. Gordon hätte den Gegenspieler nie erreicht, auch mangels Geschwindigkeit. Heise wurde in der 1. Halbzeit von seinem Gegenspieler als stehen gelassen wie ein Jugendspieler. Bei Lorenz war jeder 2. Ball beim Gegner oder im Aus. Jetzt mal schön den Schleusener noch loben, wie überragend der war dann passt das. Hatte ne super Konterchance 1 Mann war vor ihm und der läuft Richtung Eckfahne unglaublich. Das Tor war gut mehr nicht. Schleusener konnte in aller Ruhe den Ball annehmen. Diese Szene zeigte auf wie schlecht Aue ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   haustier
    (1447 Beiträge)

    16.10.2021 20:55 Uhr
    ...
    genau meine Meinung
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Anti_DFB
    (398 Beiträge)

    16.10.2021 18:20 Uhr
    Lustig,...
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   schwarzvoraugen
    (4543 Beiträge)

    16.10.2021 18:59 Uhr
    Deine Kommentare gleichen im Reifegrad
    CE‘s Ausschweifungen im Männergeschwätz.

    Und das ist mit das niedrigste Level im deutschen Profifussball.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   blauvoraugen
    (13 Beiträge)

    17.10.2021 09:09 Uhr
    Das sagt der richtige
    Nie Fußball gespielt und im Herzen Bayern Fan ….
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen