26  

Düsseldorf/Karlsruhe KSC-Eigenkritik nach Schluss-Krimi in Düsseldorf: "Wir haben das letzte Tor schlecht verteidigt" - die Stimmen zum Spiel

Der Karlsruher SC musste sich am Montagabend erst ganz spät bei Fortuna Düsseldorf geschlagen geben. In der fünften Minute der Nachspielzeit gelang den Gastgebern noch der Lucky Punch. Dennoch konnten die Badener erhobenen Hauptes den Platz verlassen, Kapitän Jerôme Gondorf "war extrem stolz auf jeden Einzelnen".

Trotz der bitteren Niederlage war beim KSC-Anhang neben einiger Enttäuschung auch Zufriedenheit über das Match zu erkennen,  was zugleich den Willen und den Ehrgeiz der Mannschaft aus der gesamten bisherigen Saison widerspielgelte.

"Ich bin extrem stolz auf jeden Einzelnen. Die Situation so wie sie ist, hätten uns glaube ich die wenigsten zugetraut. Vor allem wenn man den Kader gesehen hat vor der Saison und das Budget, das zur Verfügung stand", geriet Kapitän Jerôme Gondorf nach dem Spiel regelrecht ins Schwärmen.

Jerome Gondorf (KSC 8) beim Schuß.
Jerôme Gondorf (KSC 8) beim Schuss. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

"Damit haben wir glaube ich einige Kritiker verstummen lassen und über weite Strecken in der Saison die Fußballfans schon ein Stück weit begeistern können mit unserer Art von Fußball, die vorgegeben wird vom Trainerteam. Es macht auf jeden Fall eine Menge Spaß, wir haben viele junge Spieler dabei, die sich entwickeln wollen, die hungrig sind und gut mitziehen - und das ist für einen der Älteren wie mich eine große Freude."

Hofmann zur Schlussszene: "Müssen das cleverer ausspielen"

Der KSC erwies sich auch gegen die Fortuna als unangenehmer Gegner, steckte nach dem Rückstand nicht auf und spielte bis zuletzt auf einen Sieg: "Das ist ja unsere Einstellung diese Saison. Wenn wir am Erfolg schnuppern, hauen wir immer alles rein und gehen dann lieber auf ein Siegtor, als ein Ergebnis zu verwalten. Und das steht uns auch um ehrlich zu sein gar nicht so gut", erklärte Gondorf.

Das bessere Ende hatte diesmal jedoch die Fortuna, in einer extrem unglücklichen Situation für die badischen Gäste: "Dass du dann natürlich heute noch so ein Ei bekommst, spiegelt für mich so ein bisschen das Spiel wider. Denn ich glaube, in der Szene sind wir in Überzahl am langen Pfosten, kommunizieren nicht, verlieren dann unseren Gegner aus den Augen, das Ding prallt an die Latte und irgendeiner ist wieder frei und macht das Tor", haderte der KSC-Kapitän mit der Schlussszene.

Philipp Hofmann konnte gegen den HSV nicht auflaufen.
Philipp Hofmann konnte gegen den HSV nicht auflaufen. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Auch Hofmann bemängelte: "Wir müssen das cleverer ausspielen am Ende. Aber wir haben das letzte Tor dann auch schlecht verteidigt. Wir waren, glaube ich, in Unterzahl im Sechzehner und das bestraft die Fortuna natürlich."

Schon der zweite Düsseldorfer Treffer ärgerte Gondorf in der Entstehung: "Es sind natürlich einfache Fehler, wir spielen Düsseldorf in die Karten. Wir besprechen die Dinge im Voraus, aber da sind wir einfach zu unseriös und uns vielleicht auch zu schade, mal einen Ball klar zu spielen und laden sie damit ein. Und dann haben sie einfach auch die Qualität, sowas auszuspielen."

Elfmeter-Szene für Hofmann ein "klares Ding"

Das 2:1 war der Wendepunkt in der Partie, nachdem der KSC zunächst in Führung gegangen war, die Fortuna noch vor der Pause ausglich und schließlich durch Borrello selbst zur Führung kam. Diese wiederum egalisierte Marvin Wanitzek per Strafstoß nach dem Foul an Philipp Hofmann.

"Es kommt die Flanke und dann will ich hochspringen, er macht währenddessen mit dem Arm die Sprungbewegung mit und trifft mich dann. Das ist natürlich unglücklich für ihn, aber für mich ist es auch ein klares Ding", kommentierte der 27-Jährige die Elfmeter-Entscheidung.

Vorfreude aufs Restprogramm: "Es kommen drei schöne Gegner auf uns zu, die alle mit oben dabei sind!"

Vier Spiele später, nach zweiwöchiger Corona-Zwangspause, wartet nun ein hartes Restprogramm auf die Badener: Mit Greuther Fürth am kommenden Samstag und Holstein Kiel warten noch zwei weitere Aufstiegsaspiranten auf Christian Eichners Elf.

"Wir haben jetzt erst mal einen Tag frei, an dem wir durchschnaufen können. Ich glaube, es wird aber trotzdem erneut eine sehr kurze Woche, da wir am Mittwoch erst wieder einsteigen", zeigte sich Marvin Wanitzek kämpferisch mit Blick auf das Restprogramm.

Marvin Wanitzek (KSC 10) am Ball.
Marvin Wanitzek (KSC 10) am Ball. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

"Es tut jedem Einzelnen gut, weil viele Spieler auch weggebrochen sind durch kleine Verletzungen. Die Intensität war noch höher und wir sind noch enger zusammengerückt, da wird jeder gebraucht. Wir gehen die letzten Spiele nochmal mit Freude an. Es kommen drei schöne Gegner auf uns zu, die alle mit oben dabei sind. Warum dann auch nicht mal den ein oder anderen ein bisschen ärgern? Das ist Ansporn genug, da nochmal Dreier zu ziehen."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi-b7
    (3321 Beiträge)

    05.05.2021 18:16 Uhr
    Ja Philip vielleicht mal mehr an den KSC denken
    Und nicht nur an den HSV vielleicht klappt es dann auch mal wieder mit einem Tor 😂😂😂
    Sei froh das ich kein Trainer bin den gegen Fürth und Kiel dürftest du deine Verletzung auskurieren.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (227 Beiträge)

    05.05.2021 22:00 Uhr
    Ich glaube,
    dass er da nicht mehr dran denken wird. Tippe da eher auf Dursun.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3321 Beiträge)

    06.05.2021 19:36 Uhr
    Mag sein das sie den auch wollen,
    Aber einer hat schon einen Vorvertrag unterschrieben 😱😱😱
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (227 Beiträge)

    06.05.2021 21:41 Uhr
    Halte ich für ein
    Gerücht, da sich sein Vertrag verlängert hat und glaube auch nicht dass ein HSV ihn in seiner jetzigen Formkrise für viel Geld aus seinem Vertrag kauft. Schaun mer mal....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusLocus
    (155 Beiträge)

    07.05.2021 01:56 Uhr
    Mein Horrorszenario
    Irgendein Verein kauft dem KSC den Eiche für viel Geld ab. Der HSV hat nach dem Remis gegen uns Thioune rausgeschmissen.
    Ebender trainiert uns die kommende Saison.

    Wie gesagt, es war nur ein Alptraum meinerseits, der sich wohl hoffentlich nie erfüllen wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (227 Beiträge)

    05.05.2021 12:14 Uhr
    Diese Mannschaft braucht dringend einen Mental-Trainer
    und da hätten wir doch hier im Forum einige anzubieten....🙂👍

    Bewerbungen bitte an die KSC-Geschäftsstelle
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (12443 Beiträge)

    05.05.2021 15:15 Uhr
    ach, was!
    SVA wird wieder kneifen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1401 Beiträge)

    05.05.2021 10:25 Uhr
    verteidigt ?
    nicht schlecht sondern gar nicht verteidigt.

    Die Spieler bringen eben sehr schwankende Leistungen , ist aber schon auffällig dass sie nach dem Saisonziel stark abgebaut haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (227 Beiträge)

    06.05.2021 12:01 Uhr
    Nachdem ich gesehen habe
    wie Real Madrid das erste Tor gegen Chelsea verteidigt hat, da kann sich der KSC noch eine Scheibe davon abschneiden....🙂
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1022 Beiträge)

    05.05.2021 09:41 Uhr
    Jedes Interview ein Fazit der Saison
    So sehr ich Gondorf schätze, der diese Saison teils wirklich tolle Leistungen gezeigt hat, verstehe ich nicht, warum er in den letzten 10 Spielen immer wieder die Saison resümiert. Nach jedem nicht gewonnenen Spiel wird erst einmal darauf hingewiesen, dass man viel besser da steht als erhofft und viele Kritiker verstummen ließ, als auf das Spiel oder die Serie siegloser Spiele einzugehen.
    Mit jedem eingebüßten Tabellenplatz sinkt doch auch die Begeisterung über eine Saison, die "super" hätte werden können (z. B. Platz 5), aber am Ende auch zu "ganz gut" (z. B. Platz 10) abgestuft werden könnte. Ich hoffe, die Mannschaft bringt sich nicht selbst um ihren Lohn und beweist in den letzten Spielen, dass sie in dieser Saison zu einer Mannschaft mit Siegermentalität gereift ist, die kommende Saison zeigen will, dass man keine Eintagsfliege ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.