Karlsruhe Sieg gegen Paderborn: Hier gibt's die KSC-Spielernoten

Mit einem 2:0-Sieg über Paderborn konnte sich der Karlsruher SC drei Punkte sichern. Wir haben die Leistung der einzelnen Spieler bewertet. Hat Sie jemand besonders überzeugt oder enttäuscht? Stimmen Sie ab!

Der Höhenflug des Karlsruher SC hält an. Als erste Mannschaft in dieser Saison eroberten die Badener die Benteler-Arena und entführten beim SC Paderborn einen 2:0 (0:0)-Auswärtssieg.

 Die Spielernoten

Spieler Note Kurzkritik
Benjamin Uphoff 1,5

Der Keeper war lange ohne Beschäftigung. Aber: Als er gebraucht wurdewar er da. Und wie! Uphoff hielt sogar einen total unberechtigten Elfmeter.

David Pisot 2,0

Ergänzte sich mit Gordon prächtig, rettete einmal in allerhöchster Not. Agierte schnell und umsichtig.

Daniel Gordon 2,0

Anfangs: ein, zwei kleine Unaufmerksamkeiten. Dann: Der Fels in der Brandung. Am Boden wie in der Luft enorm stark.

Jonas Föhrenbach 3,0

Wie Bader auf rechts: Defensiv sicher – offensiv mit Nadelstichen, auch "Föhre" bringt Konstanz in seine  Leistungen.

Matthias Bader 3,0

Sicherte die rechte Seite ab, schaltete sich immer wieder ins Angriffsspiel ein. Der erste 20 Jahre alte Bader stabilisiert seine Leistung immer mehr.

Marcel Mehlem 1,0

Die Kampfmaschine erzielte sein erstes Tor im Profifußball. Ein tolles Tor! Cello war: Zuverlässig, aggressiv, schnell und dynamisch.

Anton Fink 3,0

Wolle immer wieder für „Schleuse“ Räume schaffen, war mannschaftsdienlich, darunter litt seine Torgefahr.

Marvin Wanitzek 2,5

Bereitete Schleusener 1:0 mit einem tollen Pass vor. Nahm sich ein paar kleine Pausen. Sonst: Prima!

Burak Camoglu 3,0

War anfangs der große „Ball-Klauer.“ Ackerte viel, stopfte Löcher, versuchte die Teamkollegen in Szene zu setzen, was nicht immer gelang.

Florent Muslija 2,0

Enorm aufmerksam – offensiv wie defensiv. Ein Vorbild an Lauffreude, Einsatz und Engagement. Leider ohne Tor geblieben.

Fabian Schleusener 2,0

Anfangs unauffällig. Dann: Cool und clever die KSC Führung markiert - im Stile eines: Toptorjägers.

69. Minute: Marco Thiede für Florent Muslija  3,0

Thiede konzentrierte sich darauf, die Paderborner über deren rechte Seite nicht gefährlich werden zu lassen.

85. Minute: Kai Bülow für Anton Fink - Einwechslung zu spät, um beurteilt zu werden.
93. Minute: Kai Luibrand für Burak Camoglu -

Einwechslung zu spät, um beurteilt zu werden.

 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben