31  

Hamburg Sechstes Remis in Folge: Karlsruher SC sichert sich ein 2:2 gegen St. Pauli

Der FC St. Pauli hat seinen Negativlauf in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Die Hamburger verspielten am Samstag in der Schlussphase gegen den Karlsruher SC eine 2:0-Führung und mussten sich am Ende mit einem 2:2 (0:0) zufriedengeben.

Durch die späten Treffer von Marc Lorenz (86.) und Marvin Pourie (90.+1) rettete der KSC seine Serie und blieb auch im achten Pflichtspiel ohne Niederlage. 

Marc Lorenz
Marc Lorenz (KSC 7). | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Der FC St. Pauli wartet seit nunmehr vier Punktspielen auf einen Erfolg. Dimitrios Diamantakos hatte die Gastgeber durch zwei Foulelfmeter in der 50. und 61. Minute in Front geschossen.

Mittelfeldspieler Manuel Stiefler fehlte kurzfristig wegen Geburt seines Kindes

Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntorstadion dominierten die Hanseaten von Beginn an. Der KSC, bei dem Mittelfeldspieler Manuel Stiefler wegen der bevorstehenden Geburt seines ersten Kindes kurzfristig fehlte, vertraute auf Konter und Standardsituationen.

Die Deckung der Gastgeber mit Robin Himmelmann im Tor, der noch am Mittwoch im Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt (1:2) überraschend Korbinian Müller weichen musste, geriet dabei zunächst kaum in Gefahr.

Marvin Pourie
Marvin Pourie (KSC 9) köpfte in der Nachspielzeit das 2:2. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Kurz nach der Pause belohnten sich die Hanseaten. Nach einem Foul an St. Paulis Kapitän Daniel Buballa im KSC-Strafraum, verwandelte Diamantakos (50.) den Elfmeter sicher. Elf Minuten später traf der Stürmer erneut vom Punkt, nachdem Ryo Miyaichi im Strafraum von Karlsruhes Lukas Fröde mit dem Fuß am Kopf getroffen worden war. In der Schlussphase verloren die Hamburger ihre Linie. Lorenz und Pourie sicherten dem KSC noch das sechste Remis in der Liga nacheinander.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (31)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   RainerBu
    (819 Beiträge)

    04.11.2019 11:32 Uhr
    alles gut
    denke aber auch manchmal man könnte auch gleich mal mit zwei oder drei Stürmern spielen.
    Choi überzeugt mich nicht . Dafür gleich mal Pourie von Beginn
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dobermann
    (103 Beiträge)

    04.11.2019 09:37 Uhr
    Diesmal....
    haben wir nicht 2 Punkte verloren, sondern einen gewonnen. St.Pauli war besser. Punkt. Wir werden auch noch Spiele gewinnen und sicher auch noch welche verlieren. Aber momentan sind wir im grünen Bereich und sollten nicht immer auf den Trainer schimpfen. Er spielt zwar auch nicht meine Art von Angriffsfussball, aber momentan passt es. Also lassen wir Ihn weiter arbeiten und drücken ihm die Daumen. Wir sind im Mittelfeld, auch wenn es nach unten eng ist, aber Platz 8 ist platz 8. Mir macht der KSC zur zeit Spass. und das wird noch besser.... bestimmt
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (1881 Beiträge)

    04.11.2019 10:53 Uhr
    Warum war Pauli über weite Strecken besser?
    Weil wir, bis wir mit dem Rücken zur Wand standen und 2:0 hinten lagen, ausschliesslich darauf bedacht waren, hinten dicht zu halten und ohne erkennbares Aufbauspiel, die Bälle hinten raus zu klopfen. Konsequenz - ein Angriff des Gegners folgt auf den Nächsten, keine Entlastung für die Abwehr und irgendwann passsierts dann halt. Dass der KSC auch kicken und Druck nach vorne aufbauen kann, sehen wir dann aber immer nur hinten raus, wenn es etwas aufzuholen gilt und die richtigen Leute auf dem Platz stehen. Warum nicht mal anders rum - Vollgas mit den richtigen Leuten von Anfang an und wenn man 2:0 vorne liegt, wird vieles einfacher und man kann immer noch defensiv wechseln. Was hat uns die Doppel-6 bislang gebracht, ausser Rückstände? Im 4-4-2 haben wir jedenfalls ein Drittel mehr Punkte geholt - das ist nachweisbar und ich kapier nicht, dass man trotz Makro-Analysen daraus keine Lehren zieht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1112 Beiträge)

    04.11.2019 12:40 Uhr
    Klasse Kommentar !
    und gut argumentiert- danke!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Samoht500
    (754 Beiträge)

    04.11.2019 12:33 Uhr
    Perfekt....
    argumentiert!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1112 Beiträge)

    03.11.2019 10:02 Uhr
    Sorry, aber das Aufsteigergeschwätz..
    ist mittlerweise kompletter Käse - du musst es dir nur lange genug einreden bist du selbst dran glaubst ! - genau daran hängt es noch, und der Trainer lebt es jede Woche mit diesem " wir sind auswärts immer Aussenseiter "- Geschwätz und seiner defensiven Aufstellung vor ! Nur die Moral und der Wille der Mannschaft retten " seinen Punkt " - nein - wir haben wieder 2 mögliche Punkte liegen lassen. Auch die Liga hat mittlerweile gemerkt das mit dem KSC nicht nur ein Aufsteiger kommt sondern ein Gegner mit Wille und Moral....so müssen wir auftreten und nicht als Duckmäuser....nur der Trainer hat es noch nicht richtig geschnallt !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   jojo
    (663 Beiträge)

    03.11.2019 15:03 Uhr
    Im Moment stehen wir auf Tabellenplatz 8
    Wenn ich mal so hinter uns auf die Tabelle schaue, haben es bisher zehn Mannschaften schlechter gemacht, als der KSC. Das ist auch ein Verdienst des Trainers. Da Fußball ein Ergebnis Sport ist, hört doch endlich mal das maulen über den Trainer auf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1112 Beiträge)

    04.11.2019 12:36 Uhr
    Niemand " mault" über den Trainer..
    aber ab und zu sollte er sich mal reloaden was die defensive Ausrichtung bisher gebracht hat, nämlich mehr Gegentore als im 4-4-2 - gerade auf St. Pauli haben wir nur agiert und erst reagiert nach dem 2:0 - wenn du nach oben scrollst - Sauerbraten hat das super erklärt. Ich bin froh das wir einen AS als Trainer haben, auch diese momentane Mentalität der Mannschaft Spiele zu drehen ist sein Verdienst, aber etwas mehr Mut und Vertrauen in die Mannschaft kann er ruhig haben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   stev777
    (314 Beiträge)

    03.11.2019 21:35 Uhr
    2 Punkte
    vor Platz 15.
    Daher wäre ab und an auf Sieg spielen und nen Dreier einfahren nicht das Dümmste.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11517 Beiträge)

    04.11.2019 16:10 Uhr
    stimmt
    auffallend!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.