2  

Karlsruhe Nächster Heimsieg: Hier gibt's die KSC-Spielernoten

Mit einem 1:0-Sieg über den FSV Zwickau konnte der Karlsruher SC seine Heimserie weiter ausbauen. Wir haben die Leistung der einzelnen Spieler bewertet. Hat Sie jemand besonders überzeugt oder enttäuscht? Stimmen Sie ab!

Mit einem Heimsieg über Zwickau hat der KSC seinen nächsten Saisonsieg eingefahren und seine Siegesserie vor heimischer Kulisse ausgebaut. David Gordon erzielte den 1:0-Siegtreffer für die Blau-Weißen. Doch wie haben sich die einzelnen Spieler geschlagen? Hier gibt es die Bewertung von Peter Putzing:

 Die Spielernoten

Spieler Note Kurzkritik
Benjamin Uphoff 3,0

Der Keeper war nahezu beschäftigungslos, konnte sein großes Können nie zeigen. Dennoch: Immer voller Konzentration. 

David Pisot 3,0

Ruhiger, abgeklärter Auftritt des Kapitäns, der jeden Zweikampf kompromisslos führte.

Daniel Gordon 3,5

Begann unsicher, produzierte Kerzen. Doch mit seinem tollen Kopfballtreffer machte er all das wieder wett.

Jonas Föhrenbach 3,0

Begann aggressiv, nahm danach kleinere Auszeiten, war bei KSC Standards immer gefährlich. Tendenz zeigt weiter nach oben

Matthias Bader 3,0

Defensiv: Stark, offensiv ist trotz aufsteigender Tendenz noch immer Luft nach oben.

Marcel Mehlem 2,0

Er war es, der dem KSC ein Übergewicht im Mittelfeld verschaffte. Nicht mit feiner Klinge – sondern mit viel Kampf und Einsatz. "Cello" ist unverzichtbar.

Anton Fink 4,0

Man merkte "Toni" an, dass ihn eine Magenverstimmung geplagt hatte. War nicht sehr präsent, wurde berechtigt ausgewechselt.

Marvin Wanitzek 2,5

Wollte immer den Ball, glänzte mit toller Technik. Aber: Hin und wieder war da ein kleiner Hang zur Überheblichkeit. Daher: Nur eine 2,5.

Burak Camoglu 3,0

Rannte und rackerte. Hatte mit einem schönen Schuss in der 72. Minute Pech. Wartet noch immer auf sein erstes Tor für den KSC.

Florent Muslija 3,5

Blieb glücklos und ohne letzte Konsequenz in seinen Offensivaktionen. Es fehlte etwas die Zielstrebigkeit.

Fabian Schleusener 3,5

Laufstark, half oft in der Defensive aus. Doch Mister Doppelpack blieb ohne Torgefahr.

62. Minute: Marc Lorenz für Florent Muslija 3,0

Fügte sich schnell ein, war auch defensiv agil und scheiterte mit einem guten Schuss am Gästekeeper.

74. Minute: Dominik Stroh-Engel für Anton Fink - Einwechslung zu spät, um beurteilt zu werden.
92. Minute: Martin Stoll für Burak Camoglu -

Einwechslung zu spät, um beurteilt zu werden.

 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben