18  

Karlsruhe Keine Tore: KSC verpasst gegen Aalen den nächsten Sieg

Der Karlsruher SC bleibt in dieser Saison im Wildparkstadion weiter ungeschlagen. Allerdings mussten sich die Badener im letzten Heimspiel des Kalenderjahres gegen den VfR Aalen mit einem torlosen Remis begnügen.

Im letzten Heimspiel der Saison war trotz der wi  nterlichen Temperaturen gleich von Beginn an richtig Feuer drin und so manchem Zuschauer lag früh der Torschrei auf den Lippen. Doch: Pustekuchen! Fabian Schleusener und Jonas Föhrenbach scheiterten an VfR-Keeper Daniel Bernhardt, Marcel Mehlem setzte den Ball anschließend an die Latte (9. Spielminute). Nur eine Minute später war es dann wieder Föhrenbach, der nach einer Ecke am Gästetorwart scheiterte (10.). Beide Situationen entstanden jeweils aus Ecken heraus.

Auch im weiteren Verlauf gab der KSC den Ton an, auch wenn das Tempo deutlich nachließ. Lediglich einmal kam die Karlsruher Hintermannschaft in Bedrängnis - und dies auch nur aufgrund eines eienen Fehlers. Ein Pass von Daniel Gordon verunglückte. Torwart Benjamin Uphoff musste unter Bedrängnis gegen einen Aalener Angreifer klären (39.). Kurz vor der Halbzeitpause köpfte zudem Torben Rehfeldt knapp am Tor der Gastgeber vorbei.

Die zweite Halbzeit begann dann wieder mit etwas mehr Schwung. Einegroße Torchance entwickelte sich aber nicht. Denn erst wurde Schleusener an der Strafraumgrenze gefoult (52.). Kurz darauf verpasste der Stürmer die Hereingabe von Burak Camoglu (56.). Bitter, dass dann auch noch Marcel Mehlem die fünfte gelbe Karte derSaison sah und damit beim nächsten Spiel in Jena gesperrt ist. Damit muss Cheftrainer Alois Schwartz im defensiven Mittelfeld eine Änderung vornehmen.

Nach 65 Minuten dann der erste gute Torschuss der Badener, als der Keeper eine Flanke von Föhrenbach über die Latte lenkte. Es war allerdings zugleich eines der wenigen Highlights. Ein weiteres war ein Versuch von Schleusener aus kurzer Distanz, der aber für Bernhardt ganz leichte Beute war (77.). In wahrlich letzter Sekunde verpasste dann Daniel Gordon den Lucky Punch für den KSC (90.+3). Letztlich endete die Partie torlos und der KSC musste sich nach vier Siegen nun wieder einmal mit nur einem Zähler begnügen. 

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Bader, Gordon, Pisot, Föhrenbach – Mehlem, Wanitzek  - Camoglu (67. Lorenz), Fink (84. Stroh-Engel), Muslija (90. Luibrand) - Schleusener.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (18)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   sauerbraten
    (1642 Beiträge)

    03.12.2017 09:49 Uhr
    Wenn man bedenkt, dass es trotz
    der juengsten Siegesserie, noch einen ordentlichen Abstand auf die Aufstiegsplaetze gibt, dann war dieses 0:0 naturlich nicht ideal, aber Aalen ist halt so eine Truppe, mit der wir traditionell Probleme haben zuhause und das war halt auch gestern wieder so. Jetzt nicht aus dem Konzept bringen lassen, die naechsten beiden Auswaertsspiele gewinnen und dann koennte 2018 richtig spannend werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (609 Beiträge)

    03.12.2017 09:44 Uhr
    2 verschenkte Punkte !
    ... rum jammern bringt nix , Mund abbutze & den nächsten Auswertssieg einfahren !

    Sonderlob einmal mehr an die Kampfsau Marcel Mehlem - der Junge gefällt mir richtig gut , schade das er nach dem er sich links an der Grundlinie durchgedribbelt hat (2HZ) den Kopf nicht hoch bekam und die besserplatzierten Mitspieler gesehen hat ... das wäre wahrscheinlich der Schlüsselmoment in diesem Spiel gewesen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (1017 Beiträge)

    03.12.2017 09:52 Uhr
    Spielentscheidend
    Genau diese Szene war spielentscheidend und das ist deutlich das Manko Mehlems, nicht nur in dieser Szene zu erkennen. Deshalb Mehlem nicht sehr gut sondern allerhöchstens befriedigend. Für einen Abwehrspieler würde so eine Fehlentscheidung zu einem vernichtenden Urteil führen. Ich bin einmal gespannt wie Gordon bewertet wird.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (609 Beiträge)

    03.12.2017 11:12 Uhr
    Mehlem
    hat sich in dieser Szene sehr gut durchgespielt ... aus dieser Szene wird er lernen , Er hat gerade mal ein paar Spiele bei den Profis auf dem Buckel .
    Ihn derart negativ zu bewerten finde ich total daneben , Emily... lass mal die Kirche im Dorf .
    Bleib dabei - Gutes Spiel von Mehlem , der Junge hat Potenzial und brennt für den KSC TOP
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (1017 Beiträge)

    03.12.2017 14:24 Uhr
    Gefallen
    Man tut Mehlem keinen Gefallen, wenn man alles schönredet. Ich bin durchaus für die jungen Spieler. Aber man muss sie eben auch realistisch bewerten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (609 Beiträge)

    03.12.2017 23:05 Uhr
    Mann muss
    Ihnen aber auch "Zeit" geben !!!
    Und zweifelsfrei hat sich gerade Mehlem in den letzten Wochen sehr gut entwickelt - Rückschritte werden sicher auch kommen ... Diese Talente aber so früh abzustempeln und übertrieben schlecht zu bewerten ist unnötig und fachfremd.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2258 Beiträge)

    02.12.2017 23:42 Uhr
    Glückwunsch Strasburg
    Sieg über Paris!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Samoht500
    (451 Beiträge)

    02.12.2017 19:19 Uhr
    Mehr war nicht drin
    Aalen war der erwartete schwere Gegner und hat den Punkt auch verdient. Das muss man akzeptieren, wie man auch akzeptieren muss, dass man seitens KSC nicht JEDES Spiel gewinnen kann. Die Mannschaft ist weiter auf dem richtigen Weg....und das zählt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (185 Beiträge)

    02.12.2017 19:07 Uhr
    Inzwischen wurmt uns schon ein 0:0 gegen Aalen
    nun, das ist zwar nur 1 Punkt zuhause aber die Burschen haben den Kasten sauber gehalten !!!

    MAX KRUSE heißt er.
    Wer oder was ist MAX KRUSE ???
    MAX KRUSE kickt für Werder Bemen und hat in der 45. Spielminute das Runde ins Eckige eines gewißen VfB Stuttgart untergebracht.
    Endlich pfeift ein Schiedsrichter diese Begegnung ab und sofort drängelt sich mir wieder ein meterbreites Lächeln in`s Gesicht.

    Unsere Punkteteilung relativiert sich da ganz schnell.

    Nächste Saison : 2.Liga mit VfB und HSV
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (1017 Beiträge)

    03.12.2017 13:45 Uhr
    Armselig
    Das finde ich ganz schön armselig, sich über die Niederlage eines anderen Vereines zu freuen. Wenn du Bremenfan wärst und dich über deren Sieg freuen würdest wäre das etwas anderes.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben