8  

Karlsruhe Torwart, Hofmann, Aufstellung: Das sagen Eichner und Kreuzer zum KSC-Saisonauftakt gegen Berlin

Am kommenden Samstag startet der Karlsruher SC mit der DFB-Pokal-Partie gegen Union Berlin (Anpfiff 18.30 Uhr) in die neue Pflichtspielsaison. Das ein oder andere Fragezeichen gibt es zwar - die Vorfreude ist bei allen Beteiligten aber sehr groß. Vor den Eisernen will sich der KSC nicht verstecken. Derweil zieht Oliver Kreuzer einen gewagten Vergleich.

Es ist die erste Pressekonferenz der neuen KSC-Saison - und die hält gleich schon einmal eine kleine Überraschung parat: "Paul Löhr hat bei uns einen Profivertrag unterschrieben und wird als dritter Torhüter zum Team stoßen", verkündet Sportchef Oliver Kreuzer am Donnerstag.

Damit ist der Nachfolger für den nach Halle gewechselten Sven Müller in den eigenen Reihen gefunden. Eine weitere Torhüter-Frage bleibt noch unbeantwortet: Wer wird in der kommenden Saison die neue Nummer eins?

Torwart Marius Gersbeck (KSC 35) im Training.
Wird Marius Gersbeck die neue Nummer Eins beim KSC? | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

"Philipp Hofmann ist unser Lewandowski"

Festlegen wollte sich Cheftrainer Christian Eichner bisher nicht, attestiert seinen beiden Torspielern Marius Gersbeck und Markus Kuster aber "einen sehr respektvollen Konkurrenzkampf". Kurz vor dem Beginn des Pokalspiels am Samstag will der Coach seine Entscheidung treffen. Und es ist Eichner anzusehen, dass ihm das nicht leichtfallen wird. "Beide haben sich unglaublich gepusht, einen werde ich aber enttäuschen müssen." 

Oliver Kreuzer (Sportdirektor des KSC) kommt ins Stadion.
Oliver Kreuzer (Sportdirektor des KSC) kommt ins Stadion. | Bild: Carmele | TMC-Fotografie

Einer, der seinen Platz in der Mannschaft schon sicher haben sollte, ist dagegen Stürmer Philipp Hofmann. Über den Torjäger sagt Kreuzer: "Wir wünschen uns natürlich dass er bleibt, er ist ein absoluter Führungsspieler." Wie wichtig der 27-Jährige für den KSC ist, unterstreicht Kreuzer mit einem Vergleich zum FC Bayern München: "Das, was Lewandowski für Bayern München ist, ist Philipp für uns."

Wann fängt "Unmoral" an?

Aus diesem Grund würde er den Mittelstürmer nur bei einem "unmoralischen Angebot" ziehen lassen: "Wenn wir in der Lage wären, die Hälfte unseres Etats mit einem Transfer zu decken, dann muss man nachdenken", sagte Kreuzer. "Aber davon sind wir im Moment weit entfernt."

Philipp Hofmann ist für den KSC immens wichtig.
Wichtig für die Mannschaft, beliebt bei den Fans: Philipp Hofmann | Bild: Tom Weller/dpa

Derweil scheinen die Gerüchte um seine Person Hofmann selbst nicht zu stören, wie Eichner beteuert: "Er fühlt sich in der Mannschaft und in der Stadt pudelwohl. Er hat einen klaren Auftrag von mir und den erfüllt er jede Woche." Die Fans des KSC dürfen also optimistisch sein, dass Hofmann auch in der kommenden Saison im Wildpark auf Torejagd geht. 

KSC zeigt sich kämpferisch und will in die zweite Runde

Ob er seinen Torriecher über die Sommerpause behalten hat, darf er am Samstagabend zeigen. Dann gastiert der FC Union Berlin am Adenauerring. "Wir freuen uns sehr und wollen eine Runde weiter kommen", zeigt sich Jerôme Gondorf kämpferisch. Der neue Spielführer, für den es "eine Ehre ist, die Mannschaft aufs Feld führen zu dürfen," erwartet einen cleveren und robusten Gegner.

Jerome Gondorf auf der Jahrespressekonferenz des KSC.
Jerome Gondorf auf der Jahrespressekonferenz des KSC. | Bild: ckitter

In die gleiche Kerbe schlägt auch Eichner: "Wir treffen auf eine interessante Mannschaft, die eine gewisse Körperlichkeit und Robustheit mitbringt und in beiden Strafräumen sehr präsent sein wird." Trotz der Favoritenrolle, die die Eisernen innehaben, sieht Eichner seine Mannschaft für einen Pokalfight gerüstet. "Wir haben eine charakterlich geschlossene Mannschaft, ein hohes Selbstvertrauen und die Neuzugänge haben sich hervorragend integriert."

Eichner-Elf steht schon fast

Das Ziel am Samstag daher: die zweite Runde zu erreichen. "Dafür brauchen wir aber einen guten Tag und müssen unsere Chancen eiskalt ausnutzen", schickt der Chef-Coach eine Kampfansage nach Berlin. Personell dürfte sich nicht viel ändern. "In der Zeit nach Corona hat sich eine gewisse Achse gebildet, vor allem mit Blick auf das zentrale Mittelfeld und unseren Sturmtank", verrät Eichner.

Bei zwei bis drei Positionen will Eichner noch "ein bis zwei Nächte drüber schlafen", ansonsten stehe seine Elf für Samstag, wie er erklärt. Der 37-Jährige betont aber mit Blick auf die Saison, dass jeder Spieler zu Einsatzzeiten kommen wird und einen "gewissen Wert" hat - vor allem deswegen, weil der Kader im Vergleich zu den letzten Jahren kleiner geworden ist.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schwarzvoraugen
    (3502 Beiträge)

    11.09.2020 22:53 Uhr
    Achse, Ansage und andere Weisheiten
    grosse Worte und Vergleiche werden hier bemüht.

    Für all diese Aussagen bleibt eine Grundvoraussetzung: Hofmann muss bleiben, sonst ist alles andere Makulatur. Ich hoffe, dass dies beiden Protagonisten bewusst ist.

    In den entscheidenden Spielen der letzten Saison ist er zu einer herausragenden Führungspersönlichkeit gewachsen, der bereit war Verantwortung zu übernehmen und dann in entscheidenden Situationen Glück und Geschick hatte Spiele zu entscheiden.

    Die Tatsache, dass Hofmann - aus welchen Gründen auch immer - nicht in die Führung mit eingebunden ist kann hier zum Problem werden. Dies erfordert Führungsgeschick des Trainers. „Ansagen“ alleine werden hier nicht ausreichen.

    An den berühmten Achsen sind schon ganz andere gescheitert, würde ich nicht so sehr in den Vordergrund stellen. Die richtige Mischung, die gesunde Mentalität und Gier werden den Unterschied ausmachen.

    Von Bielefeld lernen. Dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (225 Beiträge)

    12.09.2020 10:55 Uhr
    Joooooo.....
    ...stimme Dir zu!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kemp
    (14 Beiträge)

    11.09.2020 13:29 Uhr
    Glück Auf!
    Vorfreude verbunden mit der Hoffnung auf einen guten Start: Klar kann es sein, dass man gegen Union rausfliegt und in Hannover verliert. Aber auch dann würde ich nicht schwarz sehen wollen. Eingekauft wurde, im Rahmen der Möglichkeiten, gut......Eiche als Trainer passt, Stadion wächst, "normale Zeiten" kommen auch bald wieder...läuft!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (225 Beiträge)

    11.09.2020 09:13 Uhr
    Joooooo.....
    Über den Torjäger sagt Kreuzer: "Wir wünschen uns natürlich das er bleibt, er ist ein absoluter Führungsspieler." Und deshalb ist er noch nicht mal im Spielerrat! Der Führungsspieler.......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Stutenseeler
    (76 Beiträge)

    11.09.2020 10:39 Uhr
    Mannschaftsrat
    Der Spielerrat wird von den Spielern gewählt.... Es werden nicht die 4 besten automatisch bestimmt... (Wie man im diesjährigen Mannschaftsrat sieht) :D
    Vielleicht hat er sich auch nicht zur Wahl stellen lassen und möchte nach dem Training einfach seine Ruhe...
    Meiner Meinung nach ist das kein Anzeichen dafür, dass er schon sicher weg ist...
    Sollte er doch gehen, wird der KSC sicher nicht zu einem Schnäppchenpreis ziehen lassen...
    Kreuzer meinte wohl eher, dass er ein Unterschiedsspieler ist, der in wichtigen Momenten die Nerven behält und netzt....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (225 Beiträge)

    11.09.2020 22:40 Uhr
    Joooooo.....
    ...wer sich in der Materie etwas auskennt, weiß, das ein Trainer immer Einfluss auf den Mannschaftsrat hat! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Urbadner
    (124 Beiträge)

    11.09.2020 08:21 Uhr
    Im
    Pokal eine Runde weiter, ist elementar wichtig!

    Also Gas geben und die "Eisernen" mit ner Niederlage wieder heimschicken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11985 Beiträge)

    11.09.2020 07:44 Uhr
    es kann nur voran gehen:
    forza KSC !!!

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.