Browserpush
7  

Karlsruhe KSC-Trainer Christian Eichner vor dem Auftakt bei Darmstadt 98: "Versuchen, erfolgreich ins Jahr zu starten"

Der Karlsruher SC startet mit einer schwierigen Aufgabe in das Zweitliga-Jahr 2022. Vor dem Gastauftritt beim Tabellenzweiten SV Darmstadt 98 hat sich die Personalsituation bei den Karlsruhern derweil nur bedingt entspannt.

Nach einer kurzen Wintervorbereitung inklusive Trainingslager im spanischen Estepona tritt der Karlsruher SC am Samstag (20.30 Uhr) beim SV Darmstadt 98 an. Im Hinspiel gewann die Mannschaft von Christian Eichner noch souverän mit 3:0, mittlerweile haben die Hessen aber bereits zehn Punkte mehr auf dem Konto als der KSC.

Darmstadt hat die beste Offensive

Vor allem offensiv überzeugt Darmstadt in dieser Saison, keine Mannschaft in der 2. Bundesliga hat mehr Treffer erzielt (41). 250 Zuschauer dürfen ins Stadion am Böllenfalltor, Gästefans sind jedoch nicht zugelassen.

Christian Eichner (KSC Trainer) mit der Mannschaft.
Christian Eichner (KSC Trainer) mit der Mannschaft. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Auf der Online-Pressekonferenz am Freitag sagt KSC-Trainer Christian Eichner mit Blick auf die Auswärtsfahrt: "Wir werden versuchen, erfolgreich ins Jahr zu starten. Dafür haben wir uns gut vorbereiten können und hatten klasse Bedingungen im Trainingslager. Deshalb fahren wir frohen Mutes nach Darmstadt und freuen uns, dass es wieder losgeht."

Die Ausfallliste ist bei den Karlsruhern jedoch unverändert lang. Malik Batmaz, Robin Bormuth, Kyoung-Rok Choi, Leon Jensen und Sebastian Jung fehlen verletzt. Tim Breithaupt sitzt eine Gelb-Sperre ab und der Status von Ersatztorhüter Markus Kuster (Erkältung) ist fraglich. 

Kaufmann nach Corona-Infektion zurück

Dafür ist Offensivspieler Fabio Kaufmann seit Mittwoch wieder im Training, für einen Einsatz am Samstag müsse laut Eichner aber noch das Abschlusstraining abgewartet werden. "Es gibt die Möglichkeit, dass er im Bus sitzt", so Eichner. Marc Lorenz steht nach seiner Schulterverletzung gegen den Hamburger SV am 13. Spieltag zumindest wieder im Kader.

Lucas Cueto (KSC 17) im Duell mit Fabio Kaufmann (KSC 39)
Lucas Cueto (KSC 17) im Duell mit Fabio Kaufmann (KSC 39) | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

"Aufgrund der eingeschränkten Personalsituation hatten wir im Trainingslager einige Jungs aus der Akademie dabei und Tim Rossmann, Stefano Marino, Efe-Kaan Sihlaroglu werden morgen auch im Kader stehen", sagte Eichner. "Wir hätten auch keine Probleme damit, die Jungs reinzuwerfen."

Wie löst Eichner sein Personalpuzzle?

Offen ist noch, wer in der Innenverteidigung zum Einsatz kommt und ob die Karlsruher möglicherweise von ihrem gewohnten 4-3-3 abweichen. "Wir haben momentan die Situation, dass wir mit Tim Breithaupt einen gesperrten und mit Kyoung-Rok Choi einen verletzten Mittelfeldspieler haben. Deshalb wollte das Trainerteam der Mannschaft auch ein anderes System zur Hand geben", erklärte Eichner.

Dominik Kother (KSC19) im Zweikampf mit Tim Breithaupt (KSC 38)
Dominik Kother (KSC19) im Zweikampf mit Tim Breithaupt (KSC 38) | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Im Trainingslager wurde auch ein 4-4-2-System immer wieder thematisiert, um für "alle Situationen in der Rückrunde gewappnet zu sein", so Eichner. In der Innenverteidigung konkurrieren  Routinier Daniel Gordon und Neuzugang Daniel O'Shaughnessy noch um den Platz neben Christoph Kobald. 

Angesprochen auf das Hinspiel, bei dem der KSC die Mannschaft von Torsten Lieberknecht klar mit 3:0 bezwang, meinte Eichner: "Wir haben das Hinspiel sehr gut einschätzen können. Es war ein Spiel, dass sehr lange Zeit sehr offen war. Das ist auch unser Ziel für morgen. Darmstadt hat eine extreme Breite im Kader. Wir freuen uns auf das Spiel, das wird eine interessante Partie." 

Am Dienstag hat der KSC die historische Chance, erstmals seit der Saison 1996/1997 wieder in ein Pokal-Viertelfinale einzuziehen. Davon wollte Eichner auf der Pressekonferenz vor Darmstadt jedoch noch nichts wissen: "Ich beschäftige mich aktuell nicht mit 1860 München. Das Spiel ist am Dienstag und morgen ist Samstag." 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (7)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSC1894
    (701 Beiträge)

    15.01.2022 10:35 Uhr
    Bald 2 Jahre Cheftrainer
    und hat nur ein System spielen lassen. Das zeugt von taktischen Mängeln. CE‘s 4-3-3 war eh nur auf dem Papier. Null-Tore Lorenz ist kein Stürmer. Hat eine Strafraumallergie bis zur Grundlinie schafft er es auch nie. Flanken aus dem Halbfeld sind auch kein Stürmermerkmal. Eher eine Freude für die gegnerische Abwehr. Choi ist auch kein Stürmer. Da hin gehen wo es weh tut meidet er. Flanken sind ebenfalls Mangelware. Mit Tempo in den Strafraum gehen kann er so gut wie Lorenz. Statt 4-3-3 spielen wir Kick and Rush. Auch im 4-4-2. Jetzt kommt Schleusener im 4-4-2 der hat eine ähnliche Zweikampfquote wie Choi und Lorenz. Meist zwischen 20-30%. Das spiegelt CE‘s Männerfußball, Galligkeit und Gier in kleinster Weise wieder. Die schnellen Kother und Cueto sitzen auf der Bank. Prädestiniert für Kick and Rush. Wer 2 Jahre für eine Systemänderung braucht ist halt nicht flexibel. Immer das gleiche Gerumpelt. Aber ich glaube an den Auswärtssieg. Vielleicht sehen wir ja nen fliegenden Holländer heute
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4554 Beiträge)

    15.01.2022 08:57 Uhr
    Heute ist Samstag
    Soviel ist schon einmal korrekt.

    Die Erwartungshaltung nach dem Trainingslagerexperiment unter optimalen Bedingungen ist gestiegen. Es hat sich nach Rückkehr in das winterliche Deutschland hoffentlich nur einer einen Schnupfen geholt.

    Ich erwarte jetzt die Stabilisierung in der Abwehr, geordnetes Aufbauspieler, schnelles Umschaltspiel über die viel gelobten schnellen Außenstürmer. Endlich das Spiel, dass unsere Strategen mit den gezielten Neuverpflichtungen vor Saisonbeginn angekündigt hatten.

    Nur ich richte meinen neuerlichen Appell an den mindset. „Versuchen“ ist gut, gegen den aktuellen Tabellenzweiten der Liga aber nicht gut genug. „Umsetzen“ ist da schon viel besser.

    Ich freue mich auf das Spiel heute Abend und noch viel mehr auf den Einzug ins Viertelfinale gegen 1860. Dann hat sich das Trainingslagerexperiment gelohnt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   bekama
    (137 Beiträge)

    15.01.2022 07:23 Uhr
    Daniel Gordon und Neuzugang Daniel O'Shaughnessy
    27 gegen 37 Jahre, und CE wird wieder Daniel Gordon vorne sehen, wie immer.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC-Oldie
    (72 Beiträge)

    14.01.2022 19:20 Uhr
    Oh Lilien....
    ....die letzten beiden Abendspiele in Darmstadt gingen an uns. Aller guten Dinge sind bekanntlich drei!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schmarow
    (1228 Beiträge)

    14.01.2022 18:15 Uhr
    Ich bin gespannt
    wie die Mannschaft spielen wird. In der Hinrunde bestand der Spielaufbau aus einem Rückpass auf den Torhüter und einem weiten Ball auf oder über PH.
    Jetzt hatte die Mannschaft im Trainingslager Zeit, ihr System zu verbessern. Das sollte das Spiel attraktiver und schwerer berechenbar machen als das, was man am Ende der Hinrunde mit ansehen musste. Mal sehen, was sich CE ausgedacht hat.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apu
    (284 Beiträge)

    14.01.2022 20:25 Uhr
    Wird sich
    Nicht viel ändern. Dazu war die pause zu kurz. Ich hätte defensive Stabilität trainiert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (3433 Beiträge)

    14.01.2022 17:58 Uhr
    What versuchen ? Jungs AUSWÄRTSSIEG sonst nix.
    Fährt zu den Lilien haut sie weg und fährt mit guter Musik und einem AUSWÄRTSSIEG nach KA .
    Alles andere könnt ihr vergessen, wollen, versuchen oder glauben.....

    WIR SIND KARLSRUHE, Solange die Sterne noch stehen........
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen