1  

Karlsruhe KSC vs. Darmstadt: Wildes Hinspiel, alte Liebe und Stürmer-Duell - die Facts zum Spiel

Nach der ersten Niederlage im Kalenderjahr 2021 steht für den Karlsruher SC nun das Auswärtsspiel beim SV Darmstadt auf dem Programm. Dabei wird am Freitag vor allem KSC-Kapitän Jerome Gondorf im Mittelpunkt stehen. Er trifft nämlich auf seine alte Liebe, die ein wildes Hinspiel knapp für sich entscheiden konnte. Außerdem treffen mit Philipp Hofmann und Darmstadts Serdar Dursun zwei der besten Stürmer der Liga aufeinander, die sich im Hinspiel beide in die Torschützenliste eintragen durften. Alle Weitern Facts zum 23. Spieltag hat Peter Putzing.

Das Heimspiel des KSC - am 1. November 2020 - gegen Darmstadt 98 war ein Fußball-Highlight. Die Badener verloren in einem wilden Südwest-Duell der 2.Bundesliga 3:4. Nach großem Kampf kassierte der KSC in der Nachspielzeit den vierten Treffer. Philipp Hofmann hatte nach 81 Minuten noch den Ausgleichstreffer zum 3:3 markiert. Der Punkt schien in trockenen "KSC"-Tüchern.

Kobald im Pech

Dann unterlief Christoph Kobald (90.+2) ein Handspiel im Strafraum. Elfmeter für die Lilien, Gelb-Rot für Kobald. Tobias Kempe entschied mit einem Handelfmeter in der Nachspielzeit das aufregende Spiel. Kempe ist übrigens aktuell mit sechs Vorlagen Darmstadts bester Vorbereiter.

Torjubel von Philipp Hofmann (KSC 33) zum 3:2 Tortreffer durch Philipp Hofmann (KSC 33)
Torjubel von Philipp Hofmann (KSC 33) zum 3:2 Tortreffer durch Philipp Hofmann (KSC 33) | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Inzwischen hat sich einiges verändert. Der KSC ist erfolgreich - die Hessen weniger. Zwar haben beide Teams ihr letztes Spiel verloren, doch der Wildparkclub blieb zuvor in acht Partien unbesiegt. Die Lilien haben nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen, die 2:3-Niederlage am vergangenen Spieltag als Gast des FC St. Pauli war die sechste Niederlage in der Liga in diesem Jahr.

Auswärtsmacht KSC

In der 2. Liga konnten die Fächerstädter von 17 Spielen acht gewinnen, vier endeten remis. Der KSC fährt mit breiter Brust, mit der Serie von vier gewonnenen Auswärtsspielen in Folge ins Hessische. Aber - Darmstadt hat nur eines der letzten fünf Ligaspiele gegen die Badener verloren. Die "Lilien“ aus Darmstadt erzielen gegen den KSC im Schnitt 1,2 Tore, der KSC trifft gegen die Lilien im Schnitt 1,4-mal, auswärts treffen die Eichner Schützlinge durchschnittlich 1,8-mal.

Marco Thiede (KSC 21) im Kopfballduell
Marco Thiede (KSC 21) im Kopfballduell | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Für den KSC gab es im neunten Pflichtspiel des Jahres 2021 durch das 0:1 gegen Nürnberg die erste Niederlage. Eine nicht unverdiente 0:1 Heimniederlage gegen Nürnberg. Auffällig: Fünf der acht Saisonniederlagen kassierten die Karlsruher in Heimspielen. Besondere Beachtung werden die KSC-Abwehrspieler Christoph Kobald, Robin Bormuth und Co. dem hessischen Stürmer Serdar Dursun zukommen lassen, denn der hat schon zehn Tore erzielt. KSC Tormaschine Philipp "Hoffi" Hofmann brachte es auf neun.

Apropos neun: Neun gelbe Karten sah Jerome Gondorf bisher, eine weitere und der KSC-Kapitän ist gesperrt. Auf Seiten der Gäste ist Mittelfeldspieler Nicolai Rapp gesperrt, er sah in St. Pauli zum fünften Mal in dieser Saison Gelb. Darmstadt ist gegen Spielende enorm torgefährlich. 32 Prozent der Treffer der Elf von Coach Markus Anfang fallen nach der 76. Spielminute.

Eichner im Schnitt mit mehr Punkten als Anfang

Bei den Trainern ist Eichner etwas erfolgreicher als Konkurrent Anfang. "Eiche" gewann1,57 Zähler im Schnitt, Anfang brachte es in 25 Spielen auf durchschnittlich 1,24 Zähler. KSC-Kapitän Jerome Gondorf erlebte bei den Hessen eine tolle Zeit. Der Mittelfeldmann brachte es auf 140 Einsätze für die 98ger. 62 davon in der ersten Bundesliga. Er erzielte 13 Treffer für Darmstadt und bereitete 20 Tore vor.

Jerome Gondorf (KSC 8) stoppt Victor Palsson (Darmstadt4)
Jerome Gondorf (KSC 8) stoppt Victor Palsson (Darmstadt4) | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Der Spielführer des KSC führt noch eine Statistik bei den Lilien an: Kein Akteur im Trikot der Hessen kassierte gegen die Badener mehr Verwarnungen als Gondorf. Drei Profis im Darmstädter Kader haben KSC Erfahrung. Spielmacher Marvin Mehlem - er spielte elf Jahre beim KSC - und Außenverteidiger Mathias Bader, der zuletzt verletzt war, wurden im Wildpark ausgebildet.

Torhüter Florian Stritzel stand als Ersatzkeeper von 2014 bis 2017 im Wildpark unter Vertrag. Bester Torschütze beim KSC: Emanuel Günther. Der Mittelstürmer erzielte bei seinen zwölf Einsätzen - KSC Rekord - vier Tore für die Blau-Weißen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Rundbau-Gespenst
    (12254 Beiträge)

    26.02.2021 16:18 Uhr
    Bester Torschütze beim KSC: Emanuel Günther
    fragt ihn mal, ob er heute Abend schon etwas vor hat...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.