14  

Karlsruhe KSC zufrieden mit "einem dreckigen 0:0" gegen Bochum

Der KSC verpasst den Schritt auf einen Nicht-Abstiegsplatz der 2. Bundesliga. Dennoch hadert Trainer Eichner nicht mit dem 0:0 gegen den VfL Bochum. Dafür hat der Coach auch gute Gründe.

Christian Eichner ließ sich das torlose Remis gegen den VfL Bochum nicht schlecht reden. Der Trainer des Karlsruher SC freute sich nach dem schmeichelhaften Punktgewinn stattdessen über einen "Schritt nach vorne" im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga.

Dass der KSC mit einem Sieg auf einen Nicht-Abstiegsplatz hätte vorrücken können, sah der 37-Jährige am Sonntag nicht als vergebene Chance an. "Am Ende des Tages sollte man sich seinen Mund abputzen und auch mal mit einem dreckigen 0:0 zufrieden sein", sagte Eichner. Immerhin rückte der KSC durch den Punktgewinn auf den Relegationsplatz vor.

Zwei Chancen vergeben

Die Badener hatten zuvor zwei Gesichter gezeigt. In der Anfangsphase des ersten Durchgangs hätte der KSC in Führung gehen müssen. Daniel Gordon (6. Minute) scheiterte mit einem wuchtigen Kopfball aber zunächst am stark reagierenden Bochumer Keeper Manuel Riemann.

Danach vergab Marvin Wanitzek (9./12.) zwei hochkarätige Chancen. "Wir sind super ins Spiel gekommen, da müssen wir eigentlich schon das Spiel entscheiden", sagte KSC-Profi Manuel Stiefler. "In der zweiten Halbzeit haben wir dann die ersten zehn, fünfzehn Minuten total verschlafen."

Abbau in zweiter Halbzeit

Tatsächlich bauten die Karlsruher nach dem Seitenwechsel deutlich ab. Plötzlich hatte Eichners Team Glück, dass der Revierclub beste Gelegenheiten durch Torjäger Silvere Ganvoula (51.) sowie Simon Zoller (55.) ausließ. Torhüter Benjamin Uphoff zeigte in beiden Situationen mit starken Reflexen seine Klasse. "Wir hatten einen fantastischen Torwart heute, der uns in einigen Phasen am Leben gehalten hat", lobte Eichner seinen Keeper.

Am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) bei Hannover 96 bietet sich dem KSC die nächste Möglichkeit, auf einen Nicht-Abstiegsplatz vorzurücken. Dafür braucht die Mannschaft erneut einen Uphoff in Topform. Und eine bessere Chancenverwertung. "Aber wir sollten aufpassen, dass wir nicht unzufrieden sind", sagte Eichner. "Wir sollten gucken, dass wir das Positive mitnehmen."

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   myopinions
    (1088 Beiträge)

    26.05.2020 11:14 Uhr
    .................ich kein Fußballer und weiß
    daher nicht was ein "dreckiges" 0:0 bedeutet und verstehe deshalb auch nicht, wie man damit zufrieden sein kann!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3425 Beiträge)

    26.05.2020 00:39 Uhr
    Zweckoptimismus statt konstruktive Kritik
    Covid hin oder her, es wird im Abstiegskampf mit 30 Minuten gutem Fussball nicht ausreichen. Schon gegen Darmstadt hätten wir am Ende den Ausgleich verdient gehabt. Dann wäre das brüchige Gebäude vor einer Woche bereits kollabiert.

    Ich hoffe er wird intern die Dinge ansprechen und in den nächsten Wochen noch die Kurve kriegen. Dazu aber muss er mit konstruktiver Kritik auch konstruktiv umgehen und nicht alles Schönreden. In HZ2 wurde kaum einmal ein Angriff erfolgreich zu Ende gespielt und Bochum war nun nicht die Übermannschaft.

    Uns laufen die Spiele aus, Stuttgart, Aue, Bielefeld alles keine Gegner, die wir einmal so einfach hernehmen.

    Ein dreckiges 0:0 habe ich nicht gesehen, kaum einer hatte den Platz umgepflügt, die gewaltige Grätsche ausgepackt. Es war am Ende ein sehr glückliches 0:0. Es fehlt am Kampf und unbedingtem Willen. Und genau das macht am Ende den Unterschied.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1438 Beiträge)

    26.05.2020 10:55 Uhr
    SVA ich finde deine Kritik nicht verhältnismäßig.
    Sicher war in den zwei vergangenen Spielen nach dem Corona Break nicht alles perfekt und es gibt auch einige Dinge die besser gemacht werden müssen (stehen ja nicht zu Unrecht da hinten drin) ... dennoch hat der KSC sehr gute Ansätze gezeigt vor allem im spielerischen Bereich .
    Die ersten 45 Min. gegen Bochum waren wirklich Klasse & das Tempo vom KSC sehr hoch , das dies dann hinten raus Tribut zollt ist wohl eine logische Schlussfolgerung ... wir müssen unser Chancen vor der Kiste einfach besser nutzen & die Balance zwischen Pressing und Defensivverhalten muss ausgewogener werden - dann sind wir auf dem richtigen Weg.
    Eiche hat bisher viel positives bewegt wenn man sieht welch destruktiven Fussball wir unter Alois zelebriert haben ... konstant gilt es jetzt dieses auf den Platz zu bringen , effektiver muss man noch werden und ausgewogener in der Spielgestaltung - dann werden wir mit den zwei letzten Plätzen nix zu tun haben .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3425 Beiträge)

    26.05.2020 14:32 Uhr
    Schauen wir einmal
    Du weisst wohl, dass ich Dinge kritischer betrachte als andere Forumsteilnehmer.

    Stehe zu meinem Kommentar. Ohne Einschränkung.

    Die ersten 30 Minuten waren gut, die verbleibende Stunde besser abhaken. Wenn wir solche Spiele dann noch verlieren stehen wir nackig da. Wobei ein Punkt auch nur leichter Sommerkleidung gleichkommt, zu wenig um den vor uns liegenden Winter zu überleben. Schauen wir mal, vielleicht wird der Winter ja nicht so streng...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1438 Beiträge)

    26.05.2020 15:13 Uhr
    Okay ,
    wir alle haben die letzte Zeit so viel negatives hier beim KSC erfahren & unter Alois Schwartz Fussball zum abgewöhnen erlebt (von den Trainer Leuchten vorab mal ganz zu Schweigen) ... so das ich mich nun endlich auf die positiven Eindrücke zuletzt fokussieren möchte .
    Immerhin treten wir jetzt kompakter auf und haben die ersten 30Min. Bochum an die Wand gespielt ... auch du hast Bochum am Spieltag zuvor stark gesehen und vorab ein schwieriges Heimspiel vorausgesagt .

    Dann hoffen wir mal gemeinsam auf einen milden Winter zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Skorphy01
    (14 Beiträge)

    26.05.2020 00:29 Uhr
    Wenn das...
    die Ansprüche sind gegen einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf ein Punkt daheim zu holen und zufrieden ist, dann "Gut Nacht" ...aber mehr geht halt leider nicht mit diesem Kader!Und dafür ist Oliver Kreuzer verantwortlich!!Ich hoffe nach der Saison hat es sich ausgekreuzert!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Kraichgauer80
    (113 Beiträge)

    26.05.2020 10:40 Uhr
    Heimvorteile
    gibt es bei Geisterspielen nicht, so ein Spiel könnte genauso in jedem neutralen Stadion ausgetragen werden. Ansonsten gebe ich Ihnen bei Ihrer Kritik recht. Aus den beiden kommenden spielen müssen mindestens 4 Punkte rauskommen, dann folgen schwierige Aufgaben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apu
    (64 Beiträge)

    25.05.2020 22:56 Uhr
    Was erwartet man ...
    Mit diesem Kader.. die Abwehr viel zu langsam und unkreativ nach vorne. Kein Spieler der Ruhe bringt, den Ball halten u verteilen kann. Wäre der Hoffmann da vorne nicht würde es spielerisch und punktetechnisch noch düsterer aussehen. Ein Lorenz darf nicht spielen. Wie oft er z.b in den letzten Metern den Ball verloren hat weil er nicht zuende spielen kann oder will zeigt das Dilemma. Fink der einzige mit Auge und Ruhe am Ball. Das war am Sonntag ein katastrophen kick..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Vika
    (233 Beiträge)

    25.05.2020 21:31 Uhr
    Abstiegskampf
    Sieht anderst aus,Leute es werden immer weniger Spiele,arsch aufreißen 90 min und der wo es nicht kapiert raus aus dem Kader,notfalls mit u 19 Spieler spielen die sind hungrig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gevatter
    (281 Beiträge)

    25.05.2020 19:31 Uhr
    Nun ja, unser Meisterlein vergessen?
    Da ist die Ausbeute von Eichner nicht mal solo schlecht. Wir stehen um einiges Besser da als beim letzten Abstieg.

    Natürliche, es könnten mehr Punkte sein. Aber mehr geht eben mit diesen Kaader nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.