84  

Fürth KSC schafft noch den direkten Klassenerhalt: 2:1 gegen Fürth

Der Karlsruher SC hat am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga noch den direkten Klassenerhalt geschafft. Die Badener gewannen am Sonntag mit 2:1 (1:1) bei der SpVgg Greuther Fürth und profitierten vom gleichzeitigen Patzer des 1. FC Nürnberg bei Holstein Kiel (1:1). Der KSC verbesserte sich in der Tabelle damit vom 16. auf den 15. Platz und schickte stattdessen die Nürnberger in die Relegation. Fürth beendet die Saison auf Rang neun.

Die Karlsruher erwischten einen denkbar schlechten Start und gerieten durch Daniel Keita-Ruel, der aus fünf Metern unbedrängt einköpfte, schon nach gut einer Minute in Rückstand. Der Ausgleich durch einen Abstauber von Dominik Kother in der 21. Minute nach grenzwertigem Körpereinsatz von Philipp Hofmann fiel überraschend. Kurz vor der Pause hätte der KSC aber sogar in Führung gehen können.

In der zweiten Hälfte verpasste Keita-Ruel zunächst die erneute Fürther Führung (49.) und klärte anschließend auf der eigenen Linie gegen Christoph Kobald (57.). Dann schlug einmal mehr KSC-Torjäger Hofmann zu. Einen umstrittenen Elfmeter nach Foul von Sebastian Ernst an Marvin Wanitzek an der Strafraumgrenze verwandelte er in der 61. Minute zu seinem 17. Saisontreffer - und zur Karlsruher Rettung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (84)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   brosi13
    (457 Beiträge)

    30.06.2020 12:22 Uhr
    Heute in den BNN...
    ...HSS hat wohl schnell gemerkt, dass er Mist gebabbelt hat mit der Infragestellung des Sportdirektors zu diesem Zeitpunkt und hat schnell umgeschwenkt: Kreuzer bleibt zunächst im Amt. Aber:Man hat den Eindruck, dass es nicht mehr eine One-Man-Show ist, denn HSS nahm Rücksprache mit dem Beirat bzw. holte dessen Einverständnis ein! Ein ganz wichtiger Aspekt wie man zwischen den Zeilen lesen kann!!! Vor zwei Monaten war das noch ganz anders! Da hatte außer einem sonst keiner etwas zu sagen, was ja bekanntlich zu diesem absoluten Fiasko mit 30 Millionen Schulden führte.
    Kurzum: OK soll weitermachen, was zum gegebenen Zeitpunkt wohl auch das Sinnvollste ist, denn was soll denn mit den Spielern passieren, die keinen Vertrag mehr haben bzw. keinen neuen mehr bekommen? Hier stehen doch Entscheidungen an, die sofort gefällt werden müssen. Ganz zu schweigen von den Neuverpflichtungen, die auch möglichst schnell kontaktiert und unter Dach und Fach gebracht werden müssen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (422 Beiträge)

    29.06.2020 15:08 Uhr
    Denke
    Man braucht mehr Fachwissen und ein Gegenpart für Kreuzer, dann kann man ihn ja weiterwerfen lassen Fand die sogenannte 3. Bzw. 4. Einkaufs Phase mit AS wesentlich besser als die 1. mit Slomka und die 2. mit Meister. Lag auch am Trainer. Man war halt Oft auch schnappchenjäger... Auch einige Risiko Transfers. Einige schlugen ein andere nickt .... Man sollte jemand in Präsidium haben der über entsprechendes Fachwissen verfügt. Schäfer ? Schüttelte ? Dohmen ? Aber auch jemand der dass kaufmännische beherrscht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3425 Beiträge)

    29.06.2020 06:59 Uhr
    Vorausblick - Wachsen an realistischen Zielsetzungen
    Jetzt sollte man sicher erst ein paar Tage abschalten. Ich erwarte durchaus den einen oder anderen Abgang. Hofmann, Wanitzek und Kobald muss man halten, darum eine neue Mannschaft aufbauen. Frische Gesichter gepaart mit vorhandenen Leistungsträgern. Nur OK dabei ganz genau auf die Finger schauen. Qualität vor Quantität, Obergrenze von 26 Spielern. Das lässt Freiraum in der Winterpause nachzulegen wenn erforderlich.

    Man muss sich Gedanken machen um eine zweite Mannschaft, diese vom Spielbetrieb abzumelden war sicherlich ein Fehler, der schwer rückgängig zu machen ist.

    jeder Spieler muss seinen Anreiz haben in Spielpraxis. Wir werden nicht die besten Saläre bezahlen, daher müssen diese Werte im Vordergrund stehen. Dann sollte sich die sportliche Leitung ein klares Konzept ausarbeiten an dessen Ende die Erstklassigkeit stehen muss. Moderat. Realistisch. Integrierend. Stabilisieren in Liga 2, dann mittelfristige Ausrichtung in Richtung Aufstieg.

    Dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Pendler_2
    (40 Beiträge)

    29.06.2020 08:06 Uhr
    klare Analyse - schwarzvoraugen
    alles auf den Punkt gebracht !
    vielen Dank dafür
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3425 Beiträge)

    29.06.2020 12:38 Uhr
    Besten Dank
    meine Freude.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (213 Beiträge)

    29.06.2020 00:19 Uhr
    Glückwunsch und pure Erleichterung
    Danke Euch für eine spannende Saison mit gutem Ausgang. Ich hab immer an das Team geglaubt. Jetzt die richtigen Lehren ziehen und mit dem jungen „Winnie“ an der Linie schnell verlängern. Wir haben jetzt zwei Wochen früher Planungssicherheit, das muss OK unbedingt nutzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (457 Beiträge)

    28.06.2020 23:47 Uhr
    Nach den ersten Minuten nach Spielbeginn heute...
    ...dachte ich meine schlimmsten Befürchtungen treten ein:
    - KSC gerät sofort in Rückstand
    - Wehen- Wiesbaden führt sehr schnell 2:0
    - und Nürnberg geht früh in Kiel in Führung...
    Gott sei Dank hat sich alles, aber auch wirklich alles zum Guten gewendet und das nicht für möglich Gehaltene ist doch noch eingetreten - Klassenerhalt ohne Relegation!!
    Und endlich hatte die Mannschaft auch mal das Schiedsrichterglück auf ihrer Seite.
    Und ganz wichtig: Endlich kann man sich wieder auf das Sportliche konzentrieren und nicht auf den Ausgang in Gerichtssälen!! Und vielleicht wird auch das Geld jetzt sinnvoller und zur Verstärkung der Mannschaft eingesetzt, das sonst in absolut sinnlosen Gerichtsverfahren "verbraten" wurde.
    CE seinen Fußballlehrerschein bestehen lassen und dann mit einem Einjahresvertrag ausstatten!
    Auf eine wirklich gute Zukunft des KSC!!! Dank an die Mannschaft und ihren Einsatz heute!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11881 Beiträge)

    28.06.2020 22:44 Uhr
    es ist
    vollbracht.

    Dankeschön, lieber KSC !!!
    Dankeschön, lieber Klapperstorch !

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   herhauer
    (4 Beiträge)

    28.06.2020 22:31 Uhr
    Und jetzt...
    Eichner mit Vertrag ausstatten und Kreuzer sofort verabschieden!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (906 Beiträge)

    28.06.2020 22:02 Uhr
    Happy End!
    Einer denkwürdigen Saison, die oftmals einer Achterbahnfahrt glich. Ich habe Eichner kritisch gesehen, vor allem was seine vollmundigen Interviews anging. Andererseits hat er es geschafft Platzt 15 zu erreichen. Sehr gut! Final darf man dann auch als Traineranfänger vollmundige Interviews geben. Auch wenn einige hier jetzt OK in den Himmel loben. Für mich ist und bleibt er diskussionswürdig. Ein Neuanfang sollte es mit Kreuzer nicht geben, auch wenn im Moment durch dieses glückliche Finale vieles überdeckt wird. Noch ein Wort zu Gordon -der hier auch oft von vielen verteufelt wurde-. Der Mann war heute der Turm einer Mannschaft, die sich selbst aus dem Sumpf zog. Alles Gute zum Karriereende!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.