86  

Fürth KSC schafft noch den direkten Klassenerhalt: 2:1 gegen Fürth

Der Karlsruher SC hat am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga noch den direkten Klassenerhalt geschafft. Die Badener gewannen am Sonntag mit 2:1 (1:1) bei der SpVgg Greuther Fürth und profitierten vom gleichzeitigen Patzer des 1. FC Nürnberg bei Holstein Kiel (1:1). Der KSC verbesserte sich in der Tabelle damit vom 16. auf den 15. Platz und schickte stattdessen die Nürnberger in die Relegation. Fürth beendet die Saison auf Rang neun.

Die Karlsruher erwischten einen denkbar schlechten Start und gerieten durch Daniel Keita-Ruel, der aus fünf Metern unbedrängt einköpfte, schon nach gut einer Minute in Rückstand. Der Ausgleich durch einen Abstauber von Dominik Kother in der 21. Minute nach grenzwertigem Körpereinsatz von Philipp Hofmann fiel überraschend. Kurz vor der Pause hätte der KSC aber sogar in Führung gehen können.

In der zweiten Hälfte verpasste Keita-Ruel zunächst die erneute Fürther Führung (49.) und klärte anschließend auf der eigenen Linie gegen Christoph Kobald (57.). Dann schlug einmal mehr KSC-Torjäger Hofmann zu. Einen umstrittenen Elfmeter nach Foul von Sebastian Ernst an Marvin Wanitzek an der Strafraumgrenze verwandelte er in der 61. Minute zu seinem 17. Saisontreffer - und zur Karlsruher Rettung.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (86)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bekama
    (97 Beiträge)

    29.06.2020 13:29 Uhr
    Nach der Rettung, aus Fehlern lernen....
    das ist für die kommende Saison enorm wichtig.
    OK jetzt auszutauschen halte ich für einen Fehler, ein anderer kann das kurzfristig nicht stemmen und es wäre wieder ein unkluger Fehler. Sicher hat er in unseren Augen auch Fehler gemacht, aber wir kennen nicht die Hintergründe und Gegebenheiten die dazu führten. Wenn man sich in der Vereinsführung entscheidet für die kommende Saison keine halben Sachen zu machen, hat OK auch die Kompetenz und Fachwissen das umzusetzen, er sollte das aber auch bei der Vereinsführung klarstellen und einfordern, und mit seinen Fähigkeiten voran gehen, Wege im Verein aufzeigen und Verantwortung übernehmen. Manchmal ist er zu ruhig und zu brav.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1210 Beiträge)

    29.06.2020 10:01 Uhr
    danke Schiri
    hat gut mitgeholfen bei beiden Toren wenn man ehrlich ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (456 Beiträge)

    29.06.2020 09:39 Uhr
    CE vom Lehrling zum Gesellen
    Danke Christian Eichner!!! Das war dein Verdienst. Die Mannschaft hatte Kondition bis zum Schluß. Systemumstellung und dadurch Gegner möglichst weg vorm Tor zu halten und vor allem Druck auf den Ballführenden auszuüben ein Volltreffer. Nach unseren Defensiv-, kick and rush-Trainern Supercoach und AS sah das teilweise nach Fußball 2020 aus.
    Allein Kother einzubauen und auf ihn zu setzen war super. Er gab jedem Spieler das Gefühl wichtig zu sein. Eine Einheit zu sein. Spieler wuchsen über sich hinaus in puncto Einsatz, Wille und Leidenschaft. Herausragend hier Daniel Gordon. Das waren die Voraussetzungen für den Klassenerhalt. UND JETZT? Von der Anfangself gestern, wird für den Neuanfang eine komplette Defensivabteilung gebraucht. Einschließlich einem 6er. Cello Mehlem evtl. ? Wir brauchen Geschwindigkeit, AV die Flanken können und passsicher sind. Stiefler, Pisot, Roßbach, Lorenz, Röser, Thiede, Sane, Groiß, Grozurek, Möbius, Fink, Choi, Gordon, Uphoff gehen oder müssen ersetzt werden
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (475 Beiträge)

    29.06.2020 09:06 Uhr
    Schnell vergessen
    Im Fußball wird schnell vergessen. Danke auch an AS der den KSC mit seiner Arbeit erst in die 2. Liga brachte und immerhin 20 von 37 Punkte holte, also mehr wie Eichner. Seine Art Fußball zu spielen ist denkte ich vor allen in den beiden Top Ligen nicht mehr zeitgemäß. Die Gegner kannten wohl spätestens mit der Rückrunde seinen Code. Offensiver spielen. Wird schnell Elfmeter gepfiffen. Kader nutzen-Mehr variieren. Genau das machte CE
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (456 Beiträge)

    29.06.2020 09:50 Uhr
    Wohl ein Scherz
    AS war 20 Spieltage im Einsatz mit 20 Punkten. Verantwortlich für den Wiederaufbau von Dresden und Wiesbaden. Mit Defensivfußball in der Relegation gescheitert. Ein 0:0 reicht daheim gegen Aue das war die Aussagen. Vor allem hat er diesen Kader stark mitgeprägt. Langsam und überaltert. Pourie und junge Spieler vom Hof gejagt oder nicht eingesetzt. Nein da gibt es kein Danke. AS hat in seiner Amtszeit keine Mannschaft mit Entwicklungspotenzial aufgebaut und Fußball wie in den 60ern spielen lassen. Kondition und Leidenschaft waren auch nicht vorhanden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   mkeller017
    (41 Beiträge)

    29.06.2020 11:11 Uhr
    Meine Fresse
    Zeig einfach mal etwas respekt. Alois ist gekommen da waren wir quasi letzter der 3. Liga. Welcher ach so geile Trainer tut sich das bitte an. Dann hat er uns in die Relegation geführt in der wir nach 3 Halbzeiten in Führung lagen. In so Spielen brauchst du einfach Matchglück deswegen gehört die Relegation abgeschafft. In der nächsten Saison hat er uns dann zum Aufstieg geführt und das ist eine unglaubliche Leistung in der 3. Liga weil die Ausgeglichenheit dort so hoch ist. Ohne Alois wäre der KSC wohl da wo jetzt Lautern Cottbus 1860 usw stehen. Wie kann man also so bescheuert sein und Alois NICHT dankbar sein. Dein Kommentar ist fachlich so eine Katastrophe das man darauf eigentlich nicht eingehen sollte aber Alois ist verantwortlich für die Wende und damit für mich und hoffentlich viele wahre KSC Fans ein Held bzw. verdient er zumindest respekt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (475 Beiträge)

    29.06.2020 10:23 Uhr
    Unversöhnlich
    Na warum nicht etwas versöhnlicher ? AS hat den ksc in einer sehr schwierigen Lage übernommen, andere Trainer haben nicht funktioniert, andere standen wohl nicht zur Verfügung für dass Himmelfahrtskommando und damit den KSC stabilisiert. Dass die Reli nicht klappte oder die eine oder andere Niederlage kam, kannst du den Trainer nicht immer allein die Schuld geben. Wenn man Reli spiele beobachtet war ein 0:0 ein gutes Ergebnis. Ach und es war auch AS der Kother die ersten Einsatz Zeiten gewährte. Pourie ist schwierig und kein junger Spieler mehr... aber glaub bei manchen redet man eher lieber mit einer Wand... egal
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3585 Beiträge)

    29.06.2020 06:48 Uhr
    Der Tag danach - Erleichterung
    die Energieleistung einzelner Akteure wurde belohnt. Uphoff hat mich in den letzten Spielen überzeugt, gut gehalten. Unsere IV relativ sicher, beim Gegentor fehlt die Koordination und Abstimmung. Rossbach muss bereits die Flanke unterbinden, dann passiert gar nichts. Mittelfeld lau wie gewohnt, Wanitzek holt den Elfer raus. Kother sollte mit seinem ersten Tor einen Schub bekommen, weitere gute Szenen. Hofmann, der Turm im Sturm, ein Tor vorbereitet, das zweite wieder selbst gemacht. Klasse für sich.

    Nur jetzt bitte nicht Eichner zum neuen Messias erheben. Wir haben die Klasse gehalten, die Umstände waren äusserst glücklich. Wir kamen ganz sicher besser aus der Corona Pause als andere Teams, oftmals konnten wir in den letzten 20 Minuten noch einmal nachlegen. Es wurde wohl in der Pause gut gearbeitet.

    Jetzt gilt es die gewonnene Zeit gut zu nutzen. Wir haben einen jungen Trainer, ein neues Stadion, ein gutes Umfeld. Attraktive Bedingungen für junge Spieler
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (521 Beiträge)

    29.06.2020 12:05 Uhr
    Ich lese heute in den BNN...
    ...dass OK vom Präsidium (HSS) keine Jobgarantie erhält. Jetzt einen Tag nach dem gesicherten Klassenerhalt. Jetzt, wo die Weichen für eine (bessere?) nächste Zweitligasaison gestellt werden müssten. Jetzt wo die Relegationsspiele noch nicht ausgetragen sind. Kann ich nicht richtig verstehen. Wird jetzt womöglich noch "schnell" ein neuer Sportchef gesucht. Bis der gefunden sit, ist der (Spieler)Markt wieder verlaufen und der (recht früh) gesicherte KSC kann sich auf der Reste(spieler)rampe bedienen. Diese Aussage von HSS qualifiziert ihn nicht als Präsidentschaftskandidaten...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3585 Beiträge)

    29.06.2020 13:04 Uhr
    Schwierige Situation
    man hat jetzt sportliche Klarheit aber organisatorische Unsicherheit.

    Ein besserer Zeitpunkt OK auszutauschen wäre wohl in der Winterpause oder in der Coronapause gewesen. Bis ein Neuer gefunden wird und sich eingearbeitet hat wird es Wochen dauern. Genau wie Du sagst, bis dahin sind Spieler längst vom Markt.

    Hofmann ist die grosse Frage. Er hat jetzt die Möglichkeit in die Bundesliga zu wechseln, in seinem Alter muss er dies überlegen. Andererseits ist Klos ein bestes Beispiel, wie sich Vereinstreue auszahlt. Langfristig. Sollten Mainz oder Freiburg 3 MEUR bezahlen würde ich ihn schweren Herzens ziehen lassen. Ob Pourie ein gleichwertiger Ersatz wäre, eher wohl nicht, würde ihn dennoch zurücknehmen sollte Hofmann gehen.

    Das Gesicht der Mannschaft wird ein anderes sein. Wir müssen nur sicherstellen, dass wir das Team verstärken. Und Fokus auf das Team, weniger auf Einzelspieler.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.