28  

Osnabrück Vierter Sieg in Serie: Karlsruher SC dreht Spiel in Osnabrück und gewinnt

Der Karlsruher SC hat beim VfL Osnabrück Comeback-Qualitäten bewiesen und nach einem Rückstand noch gewonnen. Torjäger Philipp Hofmann sorgte mit einem Treffer in der 89. Minute für den vielumjubelten 2:1-Sieg der Badener.

Zur Pause hatten die Gastgeber aus Niedersachsen am Samstag noch mit 1:0 geführt. In einer ausgeglichenen Partie erzielte Osnabrücks Verteidiger Timo Beermann per Kopf nach einem Freistoß das erste Tor an der Bremer Brücke (28.). Nach dem 1:0 verpasste es Osnabrück jedoch nachzulegen. So blieb Karlsruhe im Spiel und kam durch den eingewechselten Dominik Kother zunächst zum Ausgleich (77.), ehe Hofmann traf.

Der KSC hat nun vier Spiele in Serie gewonnen, überholte den VfL in der Tabelle und rückte dicht an die Aufstiegsränge heran. Für Osnabrück war es die zweite Saisonniederlage.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (28)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Dobermann
    (224 Beiträge)

    07.12.2020 12:21 Uhr
    KSC = Klasse Spieler Charkteren.
    Ich bin , genau wie viele andere hier absolut positiv überrascht und freue mich sehr über die Ergebnisse unserer Mannschaft. Natürlich ist noch alles eng nach oben und nach unten, aber die gewonnenen Punkte nimmt uns niemand mehr ! 3 Punkte hinter einem Tabellenführer und 5 Punkte nach unten sichern uns das Mittelfeld und das verdient ! Ich hatte mich nicht für C. Eichner ausgesprochen, dachte, der KSC-Schuh sei eine Nummer zu groß für ihn, aber ich möchte jetzt hier meine Meinung revidieren. Er kristllisiert sich als guter Trainer heraus , und die Mannschaft zeigt Charakter. Prima Herr Eichner, Sie haben mich eines besseren belehrt. Weiter so. Es macht mir Freude die Jungs spielen zu sehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kaehler
    (102 Beiträge)

    07.12.2020 12:14 Uhr
    den Sieg am Ende
    wollten die 3 Spieler Gersbeck, Kother und vor allen Dingen unser Topstürmer....meine Fresse ist der mit dem Kother mitgespurtet! Das ist purer Siegeswille! Weiter so KSC!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apu
    (142 Beiträge)

    06.12.2020 15:49 Uhr
    Lorenz...
    Für mich eigentlich im sommer schon der erste kandidat gewesen der den ksc hätte verlassen müssen. Er bringt überhaupt nichts das dem verein hilft. Selbst ende der letzten saison steht er auf dem platz lacht, rennt nur wenn er muss, und seine bälle sind zum vergessen. Ab auf die tribüne mit ihm. Seine Körpersprache ist erbärmlich
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (469 Beiträge)

    06.12.2020 15:03 Uhr
    Lorenz raus, Kother rein = 3 Punkte
    Gersbeck stand immer goldrichtig. Klasse!!! Habe eigentlich schon mit Kother zu Beginn der 2. Halbzeit erwartet für Lorenz. Der legt eine lustlose Körpersprache an den Tag, so das er vollkommen zu Recht von Heise und Gondorf zusammengebügelt wurde. Lorenz hatte jetzt seine Spiele, bitte wieder ab auf die Bank und Kother rein. Der lernt noch und wird besser. Lorenz nicht. Kother kann rechts und links spielen und ist torgefährlicher. War der Sieg verdient? Ja!!! Wir haben leider 3,4 Mal aus bester Position nicht das Tor getroffen. Die Osnabrücker zielten in die Mitte, da stand Gersbeck und klärte souverän. Es war nicht unser bestes Spiel aber wir haben die 3 Punkte und nur das zählt. Weiter so Jungs mit Kampf und Leidenschaft.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (485 Beiträge)

    06.12.2020 11:00 Uhr
    Chapeau
    4 Siege hintereinander sind wirklich heftig. Habe zwar einen Sieg gegen Paderborn/Osnabrück als machbar gesehen, aber eher auf ein Unentschieden gesetzt. Denke es waren Willenssiege, nicht schön, auch nicht verdient, aber für eine Mannschaft enorm wichtig. Man wird die Liga nicht dominieren können wie Bayern die Bundesliga, aber anstatt Unentschiedenduselei Willen zum Sieg....zum Vergleich letztes Jahr gelang unter AS nur 4 Siege in der Hinrunde, jetzt sind es schon 5. Letztes Jahr brach man nach einem 0:1 in Osnabrück ein, gestern hat man das 0:1 gedreht. CE und sein Team (ist nie einer alleine) scheinen gute Arbeit zu leisten. Denke es kommen vermutlich paar Faktoren zusammen, dass man Gordon wieder aktiviert hat (und ein wenig dem Jugendwahn Einhalt bot), dass Gersbeck endlich spielt, dass Hofmann trotz Widerstände gehalten werden konnte, mit Heise mehr Qualität da ist, Choi endlich mal länger verletzungsfrei ist, Thiede sich gut entwickelt und man gute Joker hat wie ein Kother.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3708 Beiträge)

    06.12.2020 00:44 Uhr
    Angekommen
    Zunächst einmal Glückwunsch an CE für offensive Wechsel . Mit Kother hat er die Wende im Spiel eingewechselt. Variabel über links wie über rechts. Er sollte ihm jetzt endlich bis Jahresende die Chance in der Startelf geben.

    Das Spiel war wenig berauschend, am Ende gingen wir wieder eher überraschend als Sieger vom Platz. Aber genau dies ist die neue Stärke des Teams, auch diese Spiele zu gewinnen.

    Unbedingt in den Trainingsplan mit aufnehmen:

    1. Verteidigen von Standards. Lieber CE, das ist Trainingssache. Die Anzahl von Gegentoren über Standards schreit zum Himmel.
    2. Schusstraining für die Defensivabteilung. Thiede, Heise und Fröde kamen 18 Meter vor dem Tor in zentraler Position zum Schuss. Kläglich die Ausbeute, der beste war nur 3 Meter drüber. Auch das ist trainierbar.

    Wir sind jetzt im oberen Tabellendrittel angekommen. Die Mannschaften auf den Aufstiegsplätzen hatte so keiner auf dem Plan. Weiter gewinnen, oben festsetzen. Dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Schneekoenig
    (449 Beiträge)

    07.12.2020 11:29 Uhr
    Zu Kother...
    CE macht es derzeit richtig und bringt ihn erst zur 2. HZ. Die Gegner sind dann ein bisschen müde und Kother selbst wird langsam aufgebaut und kann sich noch besser durch seine Schnelligkeit einbringen. Ansonsten ja...Standards in der Defensive und Abschlüsse sind ausbaubar...aber CE und seine Mannen haben einen richtig guten Lauf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3708 Beiträge)

    07.12.2020 19:10 Uhr
    Dann muss er nur noch schauen
    dass er entweder Lorenz Beine macht oder eben einen besseren Ersatz findet.

    Auf der anderen Seite stimme ich nicht unbedingt mit dem langsam aufbauen überein. Er ist Nationalspieler, braucht die Spielerfahrung. Und auch ein wenig Druck/Verantwortung von Beginn an kann und wird nicht schaden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (539 Beiträge)

    05.12.2020 22:40 Uhr
    Mann, Mann, Mann...
    ...jedes Wochenende ein (Vor-)Weihnachtsgeschenk von der Mannschaft! Und es ist noch gar nicht Weihnachten....!! Hoffentlich halten sie das noch eine (kleine) Weile durch. Dann wäre Weihnachten - auch mit Corona - gerettet!!!!!!!!!!!!!;-)))
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (633 Beiträge)

    05.12.2020 18:28 Uhr
    Neue Osnabrücker Zeitung : 90. Minute
    "Gersbeck macht das Spiel schnell. Kother hat viel freie Bahn vor sich und spielt Hofmann
    den Ball stark in den Lauf. Mit dem ersten Versuch scheitert Hofmann noch an Kühn.
    Den Nachschuß legt er dann aber präzise ins lange Eck."
    So kann es dann gehen.

    In dieser Mannschaft steckt noch viel mehr.
    Meine Erwartung mit dem Unentschieden hat sich nicht bewahrheitet. Ich habe mich geirrt.

    Und schon wieder drängelt sich mir ein meterbreites Lächeln ins Gesicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.