69  

Sandhausen Auswärtssieg: Karlsruhe gewinnt nach 0:2-Rückstand in Sandhausen

Nach einem starken Comeback hat der Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga einen verdienten 3:2 (0:2)-Sieg beim SV Sandhausen gelandet.

Philipp Hofmann (46. Minute) und Kyoung-Rok Choi (54./76.) mit einem Doppelpack belohnten am Samstag die tolle Aufholjagd des Tabellenfünften nach der Pause. Kevin Behrens (30.) und Patrick Schmidt (40.) trafen in der ersten Halbzeit für die Hausherren, die als Tabellen-16. mit nur 18 Zählern weiter in Abstiegsgefahr schweben.

Blitzstart nach dem Wechsel

Dabei hatte es zunächst nach einem Sieg für Sandhausen ausgesehen. Der KSC war in den ersten 45 Minuten kaum präsent und leistete sich grobe Abwehrschnitzer, die vom SVS gnadenlos bestraft wurden. In der zweiten Hälfte waren die Gäste dann hellwach und kamen schon wenige Sekunden nach Wiederbeginn durch das neunte Saisontor von Hofmann zum Anschluss. Das beflügelte den KSC, der immer stärker wurde und die Hausherren kaum noch zur Entfaltung kommen ließ. Choi belohnte die deutliche Leistungssteigerung mit seinen Treffern.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (69)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Arrows
    (157 Beiträge)

    14.02.2021 11:58 Uhr
    Was ist denn hier los😳😄
    Normalerweise sind so viele Kommentare nach einer Niederlage Standard hier. Aber das hier ist ein gutes Zeichen. Die Richtung passt. Im Verein. Bei uns Fans💪🏼💪🏼 . Nur die Märchenstunde vom SVA ist noch verbesserungsfähig‼️‼️
    Dann wird das was😜
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3466 Beiträge)

    14.02.2021 11:56 Uhr
    ich weiss nicht..
    ..wann es auch mal eine solche auf emotionale Serie gab. Klar...in der Vergangenheit gab es öfter Läufe, die dann in Liga 1 endeten. Aber...seit ich damals im Block 4, (das Stadion war damals durchnummeriert bis 7 )
    mit meiner grossen Fahne, ohne Gegengerade im Regen stand...und dieses Teil fast nicht mehr tragen konnte, weil der Regen alles total durchnässt hat, habe ich das subjektive Empfinden, so etwas habe ich ligamässig selten solch ein Hochgefühl.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (537 Beiträge)

    14.02.2021 10:18 Uhr
    @ SVA
    Da Eiche blaues KSC Blut hat weiß er ganz genau was er in der Öffentlichkeit sagt. Er kennt die Vergangenheit und was schon Alles passiert ist. Siehe auch Schalke. Eichner hat mit Wimmer gezeigt wo er hin will. Nach Oben. Er lässt offensiv spielen, will jedes Spiel gewinnen. Schreit, lobt, tobt an der Außenlinie. Intern ist das Ziel klar. Um den Aufstieg kämpfen. Er hat ja gesagt das mit erreichen der 30 Punkte neue Ziele gesetzt werden. Eiche kann den Jungs aus eigener Erfahrung sagen, was eine verschworene Mannschaft erreichen kann. Bei Choi stimme ich zu, der muß jetzt liefern. Was hat der Chancen vergeben. Sehe Ihn auch nicht so überragend. Aber vielleicht ist der Knoten geplatzt. Bei AS und Supercoach würden Fröde oder Groiß spielen wo wären wir da? Wanitzek hat eine neu Rolle er läuft, kämpft und opfert sich für die Mannschaft. Wie wichtig er ist, hat man gegen Regensburg gesehen. Bei Kobald ist die Einschätzung richtig. Ich habe vollstes Vetrauen in Eiche.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4038 Beiträge)

    14.02.2021 18:36 Uhr
    ein paar Worte zu Deinem Kommentar
    CE‘s Äusserungen - auch wenn diese langsam besser werden - zeugen noch immer von Unreife und Unverbindlichkeit.
    Wimmer in Ansätzen gut, versemmelt aber selbst beste Möglichkeiten. Es sprich für ihn, dass er diese hat, sowohl gegen Regensburg als auch gegen Sandhausen muss er diese nutzen.
    Wir hatten vor dem Sandhausen Spiel 33 Punkte. Dies war noch immer als Abstiegesduell deklariert. Was sind dann die neuen Ziele?
    Groiss hat gegen Regensburg die Anfangsformation geziert. Eine Defensivausrichtung gegen einen Abstiegskandidaten. In diesem Spiel gab es kein Forechecking, wir standen tief bei nahezu jedem Angriffsversuch gegen eine der harmlosesten Mannschaften der Liga...

    Das meine ich mit „Selbstverständlichkeit“, das sind die Mentalitätspunkte, die am Ende entscheiden werden ob Platz 5-8 oder eben 2-3.

    Und glaube mir, wenn wir es diese Saison nicht packen, sind wir mindestens zwei weitere Jahre in Liga 2, ambitionierte Leistungsträger werden gehen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (537 Beiträge)

    15.02.2021 08:00 Uhr
    Bin oft deiner Meinung
    aber da halt nicht. Gegen Regensburg hatten wir wie eigentlich immer 4 Offensivspieler. Hofmann, Lorenz, Choi und Goller. Wanitzek spielt schon seit Fröde, zu Recht, auf der Bank sitzt defensiv mit Gondorf. Wir haben leider keinen Ersatz für Wanitzek. Ja es war nur ein Punkt gegen Regensburg aber das lag doch nicht am Trainer. Groiß, Fröde , Jung, Pisot, Carlson ( wen gesund), Gordon und Gueye bringen uns nicht weiter nach oben. OK´s Altlasten. Wie soll Eichner bei Ausfällen reagieren? Choi kann nicht auf der 6 oder 8 spielen. SVA sei doch einfach mal zufrieden das wir seit vielen Jahren mal wieder positiv in der Presse da stehen. Wir spielen tollen Fußball, schießen Tore und kämpfen bis zum Umfallen. Geben nie auf. Ohne das Hofmann Wechseltheater hätten wir schon einige Punkte mehr. Darmstadt Alleingang auf den Torwart zu, Choi ebenso. Verschiesst Elfer in Regensburg. Kopf nicht frei. 4 Punkte weniger. 40 Punkte. Klassenerhalt!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4038 Beiträge)

    14.02.2021 09:29 Uhr
    Schon erstaunlich dass hier plötzlich Alle das Unwort „Aufstieg“ in den Mund nehmen
    was hat sich denn nach 90 Minuten in Sandhausen geändert? Die für uns wichtigen Mannschaften Fürth und Kiel haben bereits Ihre Punkte gemacht, Bochum wird wohl auch 3 Punkte einfahren. Dennoch erscheint mir, dass nun auch die ganz Vorsichtigen die einzigartige Chance in dieser Saison erkennen. Soweit so gut.

    Wir haben noch immer das Problem, dass wir aktuell nur zwei Konstanten im Spiel haben, Hofmann und Gersbeck. „Experten“ erheben Choi zum Rang des Fussballgotts. Aufpassen. Dieser ist in seiner Leistungserbringung genau wie Wanitzek ein Wackelkontakt. Er muss nun einmal bis zum Ende der Saison konstant vorbereiten und vollenden. Dann wird das was.

    Dann müssen wir die Wiederholungsfehler einstellen. Das Verteidigungsverhalten von Kobald bei den Gegentoren, immer wieder die gleichen Fehler. Er geht nicht in die Zweikämpfe vor der Gefahrenzone, lässt den Gegner in den Strafraum einlaufen und ungehindert vollenden. Wen oder was verteidigt er beim zweiten Gegentor?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4038 Beiträge)

    14.02.2021 09:37 Uhr
    Wiederholungsfehler vermeiden
    Gondorf bietet wieder über 30 Meter Geleitschutz ohne in der neutralen Situation das Ding zu klären und mosert dann mit seinen Mitspielern. Deja vu.

    Diese aufffallenden Wiederholgungsfehler gilt es zu bereinigen, dann sehen wir einem spannenden Saisonfinale entgegen.

    CE‘s Ansage vor dem Spiel gegen Sandhausen um den Abstieg zu spielen bringt einfach nichts als Schmunzeln. Diese Ansagen reichen nicht, um am Ende den ganz grossen Schritt zu machen. Dazu bedard es der Selbstverständlichkeit gegen Mannscahften aus dem unteren Tabellendrittel 3 Punkte einzufordern um ganz oben mit dabei zu sein. Benmark müssen Kiel, Fürth, Bielefeld sein und bitte nicht Sandhausen, nächst Woche vielleicht noch Würzburg....

    Wir haben eine echte Chance. Die gilt es wahrzunehmen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Filou99
    (1233 Beiträge)

    14.02.2021 09:54 Uhr
    Mensch SVA
    Du hast vermutlich noch was zu meckern, wenn die mit 102 Punkten und 306:3 Toren aufsteigen würden. Mach Dich mal locker,dieser KSC macht endlich mal wieder richtig Freude und versucht immer auf Sieg zu spielen. Was dann am Ende kommt wird man sehen.

    Ich persönlich fände eine Relegation gegen Hertha interessant.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   steely
    (302 Beiträge)

    14.02.2021 16:58 Uhr
    Wenn eine persönliche zusammenfassung
    Von SVA meckern sein soll...ja,dann weiss ich nicht. sollen sich alle den Wunschorgien von ein paar anderen Schreibern anschließen? Ich genieße teilweise die sehr klug geschriebenen Kommentare von SVA. Jedem seine Meinung...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4038 Beiträge)

    14.02.2021 18:13 Uhr
    teilweise? ☺️
    wenn ich hier so die Kommentare lese kann ich schmunzeln wie der „mainstream“ sich den Weg bahnt. Plötzlich spricht Jeder hier vom Aufstieg...

    Bochum braucht keinen Sieg gegen Braunschweig, Fürth keinen Punktgewinn in Hamburg um diese Begeisterung zu wecken.

    Auch wenn wir Ende Februar die 40 Punkte haben sollten wird CE es verdammt schwer haben das Gaspedal weiter durchzudrücken. Er muss von 30 auf 100, Fürth, Kiel und Bochum laufen bereits auf 80...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.