48  

Karlsruhe Nach 120 Minuten: KSC verliert Pokalspiel gegen Union Berlin mit 0:1

Der 1. FC Union Berlin hat nur mit viel Mühe und erst nach einer 30-minütigen Sonderschicht die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Der Fußball-Bundesligist gewann beim Zweitligisten Karlsruher SC mit 1:0 nach Verlängerung.

Den entscheidenden Treffer erzielte Neuzugang Nico Schlotterbeck per Direktabnahme in der 118. Minute. Die Partie wurde gemäß der aktuellen Corona-Verordnung in Baden-Württemberg vor 450 Zuschauern ausgetragen - darunter auch der frühere Karlsruher und heutige U21-Nationaltrainer von Schlotterbeck, Stefan Kuntz.

Die 400 zugelassene Fans jubeln im Wildparkstadion.
Die 400 zugelassene Fans jubeln im Wildparkstadion. | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Die Eisernen, die offensiv neben ihrem nach wie vor am Knöchel lädierten Königstransfer Max Kruse auch auf den angeschlagenen Torjäger Sebastian Andersson verzichten mussten, begannen mit fünf Neuzugängen und durchaus druckvoll. Schon nach vier Minuten hätte Verteidiger Marvin Friedrich sie fast in Führung gebracht, er traf nach einer Ecke aber nur den Pfosten. Wenig später vergab Niko Gießelmann.

KSC in Hälfte zwei mutiger

In der Folge präsentierte sich der KSC stabiler und mutiger. Mehr als einen weiteren Flachschuss von Gießelmann (37.) und einen Konter über Marcus Ingvartsen (40.) ließ er nicht zu. In beiden Situationen war Karlsruhes neue Nummer eins, Marius Gersbeck, zur Stelle. Auf der anderen Seite blieb ein Schlenzer von Marvin Wanitzek (25.) aber auch die einzige nennenswerte Chance der Gastgeber in der ersten Hälfte.

Jerome Gondorf (KSC 8) reklamiert das unfaire Foulspiel.
Jerome Gondorf (KSC 8) reklamiert das unfaire Foulspiel. | Bild: Tim Carmele tmc-fotografie@gmail.com

Dafür kamen sie umso schwungvoller aus der Kabine. Robin Bormuth köpfte nach einer Ecke über das Tor (59.), Marco Djuricin prüfte den neuen Union-Keeper Andreas Luthe mit einem starken Schuss aus 20 Metern (74.). Der Bundesligist hingegen bot mit Ausnahme eines Hebers von Sheraldo Becker (72.) in der zweiten Hälfte so gut wie gar nichts. Die Verlängerung gestaltete sich wieder ausgeglichener. Als alles schon auf ein Elfmeterschießen hindeutete, traf Schlotterbeck nach einem Freistoß von Gießelmann von der linken Seite sehenswert.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (48)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   4everksc
    (1161 Beiträge)

    14.09.2020 09:27 Uhr
    Der Trainer hatte kurz vor Schluss...
    nur noch das Elfmeterschießen auf dem Schirm - deshalb Pisot. Aber er hätte schon früher erkennen müssen, das wir eigentlich am Drücker waren und hätte offensiv wechseln müssen anstatt auf einen positiven Ausgang beim Elfmeterschießen zu hoffen...und Pisot, Lorenz gleich gar nicht - ich wechsel keine Spieler ein die bei uns keine Perspektive mehr haben - das gilt auch für Gordon und Stiefler....die neue Elf passt und wird die Liga halten...ich hätte nach 90 Minuten Hoffmann raus genommen und Batmaz und Gueye eingewechselt . Und zu Hoffmann....ja er ist unser bester Stürmer, zieht Bälle auf sich und verteilt und haut alles rein, aber wenn man ihn so wie gegen Union aus dem Spiel nimmt - und das haben die anderen längst gemerkt, wird er so eine Saison wie die letzte nicht mehr spielen - wir sind längst keine " Waffe bei Standarts " mehr wie die Reporter immer meinen...System vorne etwas variabler aufstellen - dann klappt das - am besten in Hannover gleich beginnen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (454 Beiträge)

    14.09.2020 12:03 Uhr
    Pisot
    Einwechslung hatte ich auch nicht wirklich verstanden. Man hat doch in so einen Spiel nichts zu verlieren...wenn es schief geht, geht die Welt nicht unter, schließlich war man Außenseiter.
    Aber das Gegentor auf die Einwechslung zuzuschieben, ist einfach nur bescheuert. Erstens hat man auch davor schon Glück gehabt, dass man kein Gegentor bekam /zb. 4 Minute. Zweitens ist Union bekannt für ihre Stärke, dass machen die halt noch besser wie ein 2. Ligist. Deswegen spielen die Bundesliga.
    Wegen Einnahmen, denke nächstes Jahr muss das Ziel sein wieder im ersten Topf zu kommen, dann kann man evtl. mit einer 2. Runde oder 3. Runde rechnen, ansonsten muss man eben 1. Runde Aus einkalkulieren. Darauf Neuverpflichtungen oder Verlängerungen zu verknüpfen ist keine gute Idee.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1161 Beiträge)

    14.09.2020 12:35 Uhr
    Dann lies er doch wenigstens richtig
    bevor du es als bescheuert betitelt- wo habe ich den geschrieben das das Tor Pisot zuzuschreiben ist ? - seine Einwechslung hatte nur was mit dem Elfmeterschießen zu tun ! Und Union hatte nur EINE EINZIGE Chance in der 4. Minute, und das Tor war ein reiner Duseltreffer und hat mit der Ligazugehörigkeit rein gar nichts zu tun....man hätte es früher entscheiden können....egal - einfach in Hannover besser machen !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (454 Beiträge)

    14.09.2020 13:10 Uhr
    Stimmt
    Hier im Forum wurde die Einwechslung Pisots kritisiert bzw. teilweise entstand das Gefühl beim Lesen, dass dadurch erst das Gegentor entstand. Hat aber jetzt nichts mit deiner Post zu tun. Dass er wegen Elfmeter Schiessen gewechselt hat, hat das der Trainer explizit gesagt? Oder war das jetzt auch wieder eine Interpretation? Soweit ich weiß hat Pisot in Saarbrücken verschossen, also zweifelhaft. Normalerweise bringt man in der Verlängerung frische Kräfte, denke es war eher ein positionsgetreuer Wechsel. Defensiv Spieler gegen Defensiv Spieler (zumal Fröde noch gelb verwarnt). Hier hätte ich lieber Defensiv Spieler gegen Offensiv Spieler getauscht.....
    Das in der 4. Minute war eine Doppelchance mit Pfosten und soweit ich weiß, gab es auch weitere (Halb-)Chancen für Union, eine die ich schon drin sah (eher sonntagsschuss like). Grundsätzlich gab es sehr wenige Chancen, einige Halbchancen vielleicht...ein 0:0 spiel dass letztendlich Union glücklich für sich entschied.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (225 Beiträge)

    15.09.2020 01:19 Uhr
    Joooooo.....
    ... man kann es auch einfacher sagen; Man nimmt nicht 3 Minuten den Kapitän und bis dato " Leader " vom Platz! Und man schiebt auch keinen 3 Innenverteidiger in eine neue Abwehr, welche bis dato alles im Griff hatte und die Zuordnung 117 Min.passte!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ichregmichnemmeuff
    (225 Beiträge)

    15.09.2020 01:20 Uhr
    Joooooo.....
    ...3 Minuten vor Schluss... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   traxdata1
    (500 Beiträge)

    13.09.2020 10:28 Uhr
    hoffentlich hat der trainer daraus gelernt
    Hoffentlich hat der Trainer daraus gelernt, dass man 3 min vor Ende eines so entscheidenen Spiel niemals so wechselt, dass die Abwehr durcheinander kommt... vor allem wenn man weiß welch langsamen Spieler hier eingewechselt wird.
    abgesehen davon, dass es sein Geheimnis bleibt, was dieser Wechsel hätte bringen sollen... Nur wenige Abwehrspieler sind gute Elferschützer, der eingewechselte Spieler hat es ja bereits bewiesen.
    Klar nach vorne ging mal wieder wenig, aber die Neuen hatten in dem Spiel deutlich mehr Qualität gezeigt wie die Kollegen der letzten Saison, daher hoffe ich auf auf eine bessere Saison. Nur Fröde ist einfach zu langsam und ungestüm für Liga 2, ein Gefahrenherd für die eigene Abwehr. Erinnert mich an Mutzel, da hatten wir auch immer Schweißperlen auf der Stirn, wenn er als Vorletzter den Ball hatte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3209 Beiträge)

    13.09.2020 21:22 Uhr
    einfach mal objektiv bleiben..
    Fröde gehörte gestern zu den Besseren...er hat abgeräumt was ging!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3502 Beiträge)

    13.09.2020 12:06 Uhr
    Es war eine bescheuerte Einwechslung
    3 Minuten vor Schluss vielleicht noch auf einen Standard vorne gehofft.

    Es lag nicht an der Geschwindigkeit, einzig und alleine daran, dass Zurodnung nicht abgestimmt war. Für solche Fälle wäre dann ein Gordon sogar mehr geeignet...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   steely
    (212 Beiträge)

    13.09.2020 13:16 Uhr
    Immer wieder
    Gordon....er ist (gottseidank) nicht mehr in der Mannschaft..und das ist gut so.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 (5 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: