5  

Karlsruhe Die Stimmen zum Spiel: "Es ist einfach Wahnsinn, was wir dieses Jahr für eine geile Mannschaft zusammen haben"

Mit einer starken Aufholjagd dank einer eindrucksvollen zweiten Halbzeit gewinnt der Karlsruher SC nach 0:2 noch mit 3:2 beim SV Sandhausen und unterstreicht damit seinen Höhenflug im Jahr 2021, in dem die Badener weiterhin ungeschlagen bleiben.

30 Minuten reichten dem Karlsruher SC, um die drohende Derby-Niederlage beim SV Sandhausen abzuwenden und seine Ungeschlagen-Serie im Jahr 2021 weiter auszubauen. Vor allem das Offensiv-Duo Philipp Hofmann und Kyoung-Rok Choi spielten bei der Aufholjagd eine entscheidende Rolle.

Karlsruhes Torschütze Kyoung-rok Choi (l) jubelt mit Philipp Hofmann über das Tor zum 3:2 gegen Sandhausen.
Karlsruhes Torschütze Kyoung-rok Choi (l) jubelt mit Philipp Hofmann über das Tor zum 3:2 gegen Sandhausen. | Bild: Uwe Anspach/dpa

"Meiner Meinung nach haben wir in der ersten Halbzeit richtig schlecht gespielt. Wir hatten ein Problem mit dem zweiten Ball. Wir haben viel lange Bälle gespielt und dann zwei leichte Gegentore bekommen. Aber wir haben nicht aufgegeben und in der zweiten Halbzeit direkt Gas gegeben. Und dann gewinnen wir 3:2 und wir sind zufrieden", äußerte sich Choi nach der Partie zum Spielverlauf.

Doppelpacker Choi

Zwischen der 53. und 76. Minute erzielte er die beiden Treffer zum Ausgleich und Sieg. Zunächst sorgte Hofmann, durch Choi in Szene gesetzt, noch für den Anschlusstreffer. Dass der KSC mit dem Erfolg auch automatisch weiterhin im Aufstiegsrennen mitmischt, ist für den südkoreanischen Offensiv-Wirbelwind aber eher zweitrangig. "Wir müssen von Spiel zu Spiel gucken. Wir müssen gut vorbereitet fürs nächste Spiel sein."

Kyoung-Rok Choi (KSC 11) im Zweikampf gegen Max Besuschkow (Regensburg 7)
Kyoung-Rok Choi (KSC 11) im Zweikampf gegen Max Besuschkow (Regensburg 7) | Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Dass auch mal eine starke Halbzeit für einen Dreier reichen kann, zeichnet ein Spitzenteam auch aus. Und zumindest charakterlich ist der KSC das in diesem Jahr aus Sicht von Marco Thiede. "Es ist halt einfach der Wahnsinn, was wir dieses Jahr für eine geile Mannschaft zusammen haben. Die Truppe war schon wütend in der Kabine, so sind wir rausgegangen, aber ich glaube das zeichnet uns dieses Jahr einfach wahnsinnig aus, dass wir auch noch im Stande sind so ein Ding noch zu drehen."

Marco Thiede (KSC 21)
Marco Thiede (KSC 21) | Bild: Tim Carmele

Der KSC-Aufschwung, besonders seit dem Jahreswechsel, trägt die Handschrift von Cheftrainer Christian Eichner, der aber nicht nur deshalb die volle Rückendeckung der Jungs genießt: "Ich glaube Christian findet da immer die richtigen Worte. Er hat auch gesagt, wir sollen die erste Halbzeit komplett vergessen. Damit hat er auch genau recht. Es bringt nichts sich darüber Gedanken zu machen über die Fehler, die man gemacht hat. Die sind dann ja schon gemacht. Da hat er die richtigen Worte gefunden und ich glaube die Reaktion spricht dann für sich", so Thiede.

"Big Points"

"Für uns ist dieser Sieg ein Big Point mit Blick auf unser Saisonziel, die 40 Punkte-Marke", leitete Christian Eichner sein Statement zum Spiel bei der anschließenden Pressekonferenz ein. "Der frühe Anschlusstreffer war aus meiner Sicht überlebenswichtig, um den Glauben zu wahren, hier etwas mitzunehmen. Es ist momentan so, dass die glücklichen Situationen seit Jahresbeginn auf unsere Seite fallen. Ich bin aber auch überzeugt, dass diese Situation kein Zufall ist, weil die Mannschaft unglaublich viel arbeitet und jeder für den anderen da ist", zeigte sich ein sichtlich glücklicher KSC-Trainer.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Robert1959
    (2141 Beiträge)

    14.02.2021 16:12 Uhr
    Du verlangst viel!
    Heise , Goller, und Wimmer sind wahrscheinlich weg! Ameachi muss erst einmal überzeugen, derzeit würde ich ihn auch zurückgeben und natürlich gibt es auch Begehrlichkeiten von anderen Vereine an unsere Spieler. Für Hofmann wäre es das Beste, er schieße uns auf den zweiten Platz, dann hätte er sein Ziel erreicht. So oder so nächste Saison wird es wieder ein Umbruch geben, was auch eine Chance unsere Ersatzbank qualitativ besser zu machen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (333 Beiträge)

    14.02.2021 17:42 Uhr
    Lieber mal bisschen mehr verlangen
    ...als zu wenig oder zu spät. Kann aber Ihre Argumentation gut nachvollziehen. Der große Vorteil ist die frühzeitige Planung und hoffentlich schnelle Verlängerung mit Kobald und Choi. 6 Punkte Rückstand auf die Aufstiegplätze wird schwer, aber ich wäre mit Platz 5-7 auch sehr zufrieden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (333 Beiträge)

    14.02.2021 13:32 Uhr
    Mich erinnert alles ein bisschen
    ...an das Team von 2005/2006... ohne dass ich jetzt zu sehr ins Träumen kommen will! Aber irgendwie dennoch schön. Bitte Oliver Kreuzer so gut es geht diese Mannschaft zusammenhalten und die Leihspieler und PH frühzeitig „einigermaßen“ adäquat ersetzen bzw. verstärken. Bei PH wird das eh sehr schwer. PH ist wirklich ein Super Stürmer - das können nicht viele wie er das Tor zum 3:2 für uns vorbereitet hat. Top Einstellung. Benjamin Goller hat für mich den größten Sprung gemacht -siehe seine Spitzengeschwindigkeit gestern und seine Körperlichkeit. Unsere Trainer verstehen junge gewillte Spieler aufzubauen. Vielleicht können wir ja die Leihe von Ameachi verlängern...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Cipollini_2001
    (66 Beiträge)

    15.02.2021 13:28 Uhr
    wenn wir dann...
    ...der Chronologie folgen werden wir diese Runde 6. und steigen nächstes Jahr souverän auf zwinkern
    Aber ich gebe Dir recht - ich musste auch schon oft an diese Truppe und diese Jahre zurückdenken - mit CE als Chef, MM als Torwarttrainer ist ja die entsprechende DNA an der richtigen Stelle...weiter siegen und weiter träumen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mitsch
    (333 Beiträge)

    15.02.2021 15:25 Uhr
    Genau so wäre es schön
    ...aber leider lässt sich im Fußball nicht immer alles so planen. Im Februar 2020 waren wir 17. und Bochum 16. mit je 20 Punkten... und heute Bochum 2. mit 42 und der KSC 5. mit 36 Punkten...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.