Browserpush
15  

Karlsruhe Die Stimmen zum Spiel: "Eine anständige und ordentliche erste Phase der Saison"

Der Karlsruher SC nimmt nur einen Punkt aus dem letzten Spiel vor der Winterpause mit. Die zwischenzeitliche 2:1-Führung gegen Hansa Rostock konnten die Badener nicht über die Ziellinie retten. Dennoch zieht Trainer Christian Eichner ein positives Fazit der ersten Saisonhälfte nach dem Rückrundenauftakt.

"Es war ein extrem schlechter Start von uns. Da haben wir scheinbar keine Lehren aus dem Heidenheim-Spiel gezogen. Wir sind dann aber wieder schnell zurück gekommen", kommentierte Eichner den Beginn der Partie.

"Wir haben zu selten guten Fußball gespielt"

"Wir haben keine Ruhe im Spiel gefunden, nach dem zweiten Tor war es etwas besser, aber auch weil uns der Gegner viel Raum überlassen hat. Wir haben aber zu selten guten Fußball gespielt um den Gegner öfter vor Probleme zu stellen", so Eichner der mit der Spielweise seiner Mannschaft an diesem Nachmittag nicht zufrieden war.

Die Mannschaft steht zusammen, auch wenn das Spiel nicht immer optimal verläuft. | Bild: Mia

"Wir haben stattdessen bei uns selbst durch zu einfache Fehler für Probleme gesorgt“, so Eichner über die Defensivschwierigkeiten. “In der zweiten Halbzeit hat der Gegner mehr investiert. Das war für mich dann auch ein verdienter Ausgleich", so Eichner. Das Glück sei heute nicht da gewesen, dafür sei das Spiel nicht gut genug gewesen, um das Spiel dann auch zu zu machen.

Eine "anständige Phase" trotz Rückschlägen

"Mit all den Rückschlagen im letzten halben Jahr haben wir ne ordentliche, anständige erste Phase der Saison gehabt, die etwas von mangelnder Konstanz geprägt war. Diese ist ein Merkmal für diese Liga." Trotzdem habe die Mannschaft immer wieder gezeigt, dass sie im Stande sei, jeden zu schlagen.

Der Sturm aufs Tor von Hansa Rostock. | Bild: Mia

"Wir stehen zurecht in diesem Bereich. Es fehlt ein Ticken, um oben Platz 6 bis 9 ein wenig zu ärgern. Daran werden wir dann zukünftig arbeiten." In diesem Zuge bedankte sich Eichner bei allen Mitarbeitern des Klubs und kündigte an, dass die Mannschaft bis zum Jahresende freibekomme und man erst zum 2. Januar zur Vorbereitung wieder zusammen komme.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bekama
    (137 Beiträge)

    22.12.2021 15:29 Uhr
    Eine "anständige Phase" trotz Rückschlägen
    Absolut richtig !
    Der größte Rückschlag war CE !!!
    Dicht gefolgt von Gordon, der beim 0:1 aber immerhin konsequent den Pfosten im Griff hatte.
    Wie lange müssen wir uns das noch anschauen ??

    Lieber CE,
    gehe in der Winterpause nach Saarbrücken, und lass die von Kwasniok ein par Stunden Nachhilfe geben !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (701 Beiträge)

    21.12.2021 13:17 Uhr
    Anständige 1. Phase der Saison II. Teil
    Glück gepunktet. Wir haben kein gutes Spiel über mindestens 60-70 Minuten gesehen. Kondition und Laufbereitschaft sind verloren gegangen. CE stellte immer öfter seine Lieblinge teils mit dem höchsten Altersdurchschnitt. Liegt es da dran? Für mich ja. Da wir zu viele langsame Spieler in der Elf haben ist auch unser Spiel zu langsam. Die Alten wirkten sehr, sehr oft überfordert. Die Neuzugänge füllten die Bank und leerten die Kasse. Talente wurden missachtet und links liegen gelassen. Allein derEinkauf und die Einsätze von Van Rhijn sind eine große Frechheit. OK und CE leben in der Vergangenheit. Holen Spieler aus dieser Zeit. Die teils seit Jahren auf dem absteigenden Ast sind oder verlängern die Verträge mit diesen. Durch diese Politik werden auch im nächsten Jahr keine großen Sprünge drin sein. Die Überalterung der Mannschaft schreitet voran und Talente werden den KSC meiden wegen Mißachtung. 2021 stimmt nur die Punkteausbeute die Darbietungen wurden immer schlechter. CE und OK auch.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   steely
    (489 Beiträge)

    21.12.2021 22:18 Uhr
    Selten
    So eine gute und fundierte Analyse gelesen. Nicht polemisch und mit entsprechenden Fakten. Danke
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (701 Beiträge)

    21.12.2021 12:52 Uhr
    Anständige 1. Phase der Saison
    Anständig waren die 24 Punkte in der Vorrunde. Aber allein das Wort Anständig hat nichts mit Galligkeit, Gier und Männerfussball zu tun. Worte von CE. Lässt man das Jahr 2021 Revue passieren stellt man fest das wir sehr gut begonnen haben. Es wurden auch Spiele in den letzten Minuten gedreht. Die Mannschaft hatte Kondition und hat gefightet bis zum Abpfiff. Der Januar war klasse. Dann kam CE`s Demut und wo wir herkommen Geschwätz. Im Februar die unnötige Heimniederlage gegen den Club aber sonst ok. Nach dem Auswärtssieg in Darmstadt hätte CE zum Angriff blasen müssen mit 39 Punkten nach dem 23. Spieltag. Aber der Demut hatte Vorrang. Die Leistungen wurden ab da schlechter. Heimspiele gegen die Absteiger Braunschweig, Würzburg und Osnabrück brachten 2 Punkte gegen Pauli und Aue auch kein Sieg. Nach diesem 23. Spieltag wurde kein Spieler mehr besser und es zieht sich wie ein roter Faden durch das Jahr 2021. Die Heimspiele zumeist ohne Wille, spielerisch sehr schlecht und oft mit sehr
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Apu
    (284 Beiträge)

    21.12.2021 12:40 Uhr
    2te hz ksc like
    Das zeigt der ksc die komplette hinrunde. Und so möchte man einen hofmann halten?? Wir sind nicht mehr in den 90er jahren. Den ball ohne plan nach vorne hauen. Man möchte kampf und eine attraktive spielweise sehen. Das MF findet nie statt und das ist aber auch so gewollt von CE.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Messer
    (479 Beiträge)

    21.12.2021 09:27 Uhr
    Der KSC ist ausgeblutet, ausgepowert
    seine Attraktivität lässt massiv weiter nach, massenweise Fehleinkäufe von ausgemusterten Spielern geben ihm den Rest. Wer will denn schon einen unteren, mittelmäßen KSC sehen? Niemand in Karlsruhe.
    Und wenn ich schon dieses jämmerliche Ge­jauch­ze von: "Das wichtigste ist für uns der Klassenerhalt" höre, wird mir speiübel. Eine Besserung mit dieser Vereinsführung ist nicht in Sicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Scalar
    (33 Beiträge)

    20.12.2021 17:39 Uhr
    Ambitioniert
    Noch ein bißchen Öl ins Feuer!
    Ein Beispiel wie Statements des Sportchefs eines Vereins sich lesen, der vor dem Spieltag 1 Platz und 3 Punkte vor uns war:
    "Wir wollen ambitioniert sein und wollen ambitionierte Spieler haben. Deswegen ist es auch kein Problem, wenn immer mehr Spieler den Aufstieg als das Ziel ausgeben. Das ist sicherlich nicht negativ", findet Baumann: "Wichtig ist, dass sie daran auch arbeiten." (KICKER)
    Ich will nicht wieder meckern und frustrieren, es tut einfach nur weh, wenn man als KSC-Fan liest, dass das, was hier dauernd angemerkt wird, in Bremen kein Problem ist. Und das ist nicht nur eine Frage des Geldes, sondern der Einstellung, des Selbstvertrauens und ja, auch des Sachverstandes.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4554 Beiträge)

    20.12.2021 17:53 Uhr
    Budgetschwätzer an die Tastatur
    schliesslich wir bei Werder diese Ambition über hohe Budgets eingekauft. Wir können uns nicht mit Werder vergleichen, unser Massstab sind Sandhausen und Aue.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gelegenheits-Kommentator
    (88 Beiträge)

    20.12.2021 16:10 Uhr
    Ich stimme zu,
    daß man bei optimalerem Verlauf noch einige Zähler mehr auf dem Konto haben könnte. Allerdings haben wir auch einige Punkte ergattert, die man mindestens als „glücklich“ bezeichnen kann. Die Mannschaft weiß wohl selbst nicht, wie und warum sie das Spiel auf Schalke gewinnen konnte. Und wäre Darmstadt nicht komplett coronageschwächt gewesen, hätte das Spiel vermutlich auch einen anderen Ausgang genommen. Unter dem Strich stehen 25 Punkte nach 18 Spieltagen gegenüber 29 Punkte aus dem Vorjahr. Bei dieser prominent besetzten Liga mit vielen Vereinen mit größeren Möglichkeiten, als sie der KSC hat, geht das letztlich in Ordnung. Eine „sorgenfreie“ Saison sollte bis zum Ende drin sein. Etwas ansehnlicheren Fußball als das biedere Gekicke, das wir einen Großteil der Vorrunde geboten bekamen, wäre allerdings wünschenswert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4554 Beiträge)

    20.12.2021 14:09 Uhr
    Passivität und fehlende Leidenschaft beginnt auf der Bank
    Einfallslosigkeit, Null Überraschungseffekte, Planlosigkeit, Mineralistengehabe, Risikovermeidung, Phrasendrescherei: Diese sind Begriffe, die mir zum Trainerteam einfallen. Ohne Ausfall von Choi hätten wir genau das gleiche Team wieder auf dem Platz gehabt, Choi wäre dann mangels Leistung in Minute 70 ersetzt worden durch Kother.

    Mehr fällt dem Trainerteam einfach nicht ein. Es gelingt ihnen in keinem Spiel von aussen her neue Impulse zu setzen oder von Beginn an Reizimpulse zu setzen. Die zweite HZ verpennen wir grundsätzlich, zu gerne wäre ich einmal Mäuslein bei der HZ Ansprache. Vorbei die Zeiten, in denen wir entscheidende Treffer in den letzten 10 Minuten Gesetz haben.

    Im bin nicht zufrieden mit 25 Punkten, denn locker wären 28 oder gar 30 drin gewesen wenn wir denn gezielt alle Reserven ausreizten. Meine Analyse trifft eben auch leider diese Saison wieder zu: es fehlt an ambitionierter Plan und eine Ausrichtung an ambitionierten Zielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen