Browserpush
6  

Karlsruhe Der Ex-Dino im BBBank Wildpark: Feiert der KSC am Samstag endlich wieder einen Sieg gegen den HSV?

Der Hamburger SV zu Gast im Wildparkstadion. Für viele Fans des Karlsruher SC noch immer mit der schmerzhaften Aufstiegsrelegation verbunden. Am Samstag um 20.30 Uhr bietet sich die Chance auf eine Revanche. Für die Eichner-Elf wäre es der erste Sieg gegen den ehemaligen Bundesliga-Dino und der erste Dreier seit fast zehn Jahren. Diese und weitere Facts zum kommenden Spiel hat Peter Putzing.

Der Hamburg SV ist so etwas wie eine kleine "KSC-Filiale." Im Management trägt Ex-KSC Profi Michael Mutzel seit April 2019 als Sportdirektor Verantwortung. "Mutzi", ein guter Freund von KSC-Trainer Christian Eichner, wird in der Scoutingabteilung von Sebastian Dirscherl unterstützt.

Viele Ex-KSC-ler an der Elbe

Dirscherl war zuvor der von Eichner enorm hoch geschätzte Analyst des KSC. Der 35-Jährige wollte seinen Kontrakt verlängern, war sich mit dem KSC über die Konditionen einig. Dirscherl wollte und sollte nominell zum "Chefscout" werden, doch dann die überraschende Kehrtwende des KSC-Verantwortlichen - und Dirscherl entschied für seinen Abgang aus dem Wildpark.

Hamburgs Cheftrainer Tim Walter spielt zum HSV-Trainingsauftakt auf dem Trainingsplatz mit einem Ball.
Hamburgs Cheftrainer Tim Walter spielt zum HSV-Trainingsauftakt auf dem Trainingsplatz mit einem Ball. | Bild: Gregor Fischer/dpa

Das Trainerteam des HSV hat ebenfalls "KSC-Erfahrung." Chefcoach ist Tim Walter - einst U19-Trainer im Karlsruher NLZ. Auch der Assistent von Walter Norddeutschen stand schon im Wildpark unter Vertrag. Julian Hübner ist Co-Trainer beim HSV. Der 37-Jährige arbeitete zwischen 2014 und 2019 im Nachwuchs des KSC - auch als Assistent von Walter. Danach gings als Cheftrainer zum SV Rülzheim in die Pfalz, ehe ihn Walter im Juli 2021 in sein HSV-Trainerteam holte.

Die aktuellen HSV-Spieler Jonas Meffert und David Kinsombi - trugen einst das Trikot der Blau-Weißen. Das oberste Gebot von Tim Walter als Trainer? Ballbesitz! Viel, viel Ballbesitz! Das klappt, aber oft fehlte vor dem gegnerischen Tor die letzte Konsequenz, der absolute Wille, einen Treffer zu erzielen.

Hamburg aktuell weit weg von den Aufstiegsplätzen

Die Konsequenz? Der HSV konnte nur eines der letzten fünf Ligaspiel gewinnen. Gegen den SC Paderborn feierten die Norddeutschen einen 2:1-Sieg. Ansonsten gab es vier Unentschieden gegen Kiel, Düsseldorf, Aue und Nürnberg. Macht aktuell 19 Punkte und Platz sieben. Zu wenig für die Aufstiegsambitionen der Hamburger? Schließlich ist rang zwei schon sechs Punkte weit weg.

Bild: Carmele|TMC-Fotografie

Coach Tim Walter nimmt´s gelassen hin, weiß, dass seine Elf in einem Lernprozess ist: "Wir sind auf einem guten Weg", so der Coach, der immer wieder bekennt, "dass er sehr gerne an die Zeit beim KSC zurückdenkt."

KSC bisher ohne Sieg in Liga zwei gegen den HSV

In der 2. Bundesliga ist der KSC gegen den HSV noch sieglos. Immerhin reichte es in der vergangenen Saison erstmals im Fußballunterhaus zu einem Punktgewinn für die Badener, die in Hamburg 1:1 spielten.

DFB-Pokal 2012: Der bis heute letzte Sieg des KSC gegen den HSV.
DFB-Pokal 2012: Der bis heute letzte Sieg des KSC gegen den HSV. | Bild: marvinguengoer.de

Insgesamt gab es zwischen den Traditionsclubs 61 Aufeinandertreffen.18 davon gewannen die Badener, 21-mal trennte man sich unentschieden. Letzter Sieg des KSC? Am 19. August 2012. Ein 4:2 im DFB-Pokal. Torschützen: van der Biezen, Alibaz, Stoll und Soriano.

Das Team:  Orlishausen - Gordon - Kempe - Klingmann - Stoll - Alibaz - Çalhanoglu - Haas - Blum - Hennings - van der Biezen

HSV-Legende Uwe Seeler hat im Trikot der "Rothosen" die meisten Treffer gegen die Badener markiert. "Uns Uwe" erzielte gegen die Fächerstädter sieben Tore. Beim KSC bringen es "Ebse" Carl und Rainer Schüttere auf vier Tore.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bekama
    (128 Beiträge)

    06.11.2021 12:33 Uhr
    Unbelehrbar die nächste Folge....
    man kann ja mal einen schlechten Tag erwischen, aber das Spiel gegen Düsseldorf und Raderborn hat deutlich gezeigt dass ein Gordon mittlerweile zu alt und zu langsam ist und nichts auf dem Platz in einem Zweitligaspiel zu suchen hat. Das müssten eigentlich auch die Verantwortlichen vom Verein bemerkt haben. Es ist einfach nicht glaubhaft dass ein junger Spieler von der Ersatzbank von der Leistung her nicht an ihm vorbei kommt! Der kann zumindest rennen und hat Tempo! Oder hat CE und OK nur unbrauchbare Spieler für die Abwehr eingekauft, dann stellen sie sich aber selbst in Frage. Ich verpflichte keine Spieler die an einem 35 jährigen nicht vorbei kommen. Hier stimmt etwas gaz gewaltig nicht! Da sollte die Vereinsführung auch mal klartext mit den verantwortlichen sprechen!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   KSC1894
    (671 Beiträge)

    06.11.2021 11:43 Uhr
    Der HSV
    müsste uns eigentlich liegen. TW möchte Ballbesitz, dann gebt ihnen den. CE, jetzt endlich mal Kother und Batmaz rein. Anlaufen, vorne drauf. Schnell umschalten, Kontern. Das geht mit Choi und Lorenz nicht. Schade das Schleusener auch die Zweikämpfe meidet und nur sehr zögerlich und ängstlich drauf geht. Sonst würde ich ihn heute anstatt PH bringen. Wanitzek als 10er. Der HSV ist keine Übermannschaft. Die haben viele Spieler die gerne mit Ball laufen, anstatt den Ball laufen zu lassen. Das ist unsere Chance, Ball klauen und mit Vollgas ab durch die Mitte. Glatzel müsste eigentlich Gordon liegen. Bauchschmerzen habe ich wg. Gondorf und unseren AV‘s. 3 Punkte sind machbar mit Tempo, Wille und Gras fressen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (1482 Beiträge)

    06.11.2021 08:59 Uhr
    welcher Freund
    die sollen lieber mal wieder mit Abwehr spielen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    06.11.2021 09:54 Uhr
    welcher?
    Manuel G.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (13035 Beiträge)

    05.11.2021 21:02 Uhr
    wer pfeift?
    wieder unseer Freund?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Garrincha
    (848 Beiträge)

    05.11.2021 17:56 Uhr
    Nein
    gegen den HSV hat der KSC meistens verloren
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen