34  

Karlsruhe Bitterer Dämpfer für den KSC: Karlsruher müssen sich gegen Osnabrück mit 0:1 geschlagen geben

Die Spielstatistik sprach ganz klar für den Karlsruher SC - und trotzdem hat es am Ende für die Blau-Weißen am Samstag gegen den VfL Osnabrück nicht für den erhofften Heimsieg gereicht. Im Rennen um die Aufstiegsplätze hat die 0:1-Niederlage dem KSC einen empfindlichen Dämpfer verpasst.

Den Gästen ist dagegen mit dem Sieg am Samstag der erste Erfolg seit drei Monaten gelungen. Nach elf Partien ohne Sieg setzten sich die Niedersachsen von Trainer Markus Feldhoff am Samstag mit 1:0 (0:0) im Wildparkstadion durch. Christian Santos (49.) traf für die Osnabrücker und holte den VfL mit dem neuen Tabellenplatz 15 zumindest vorerst aus der Abstiegsregion.

Marco Thiede (KSC 21) im Duell mit Kevin Wolze (Vfl Osnabrück 19)
Marco Thiede (KSC 21) im Duell mit Kevin Wolze (Vfl Osnabrück 19). | Bild: Carmele|TMC-Fotografie

Vor Santos' Treffer hatte Sebastian Kerk in der zweiten Minute einen Foulelfmeter für die Gäste vergeben, nachdem Karlsruhes Abwehrspieler Christoph Kobald Ulrich Bapoh gefoult hatte. KSC-Torhüter Marius Gersbeck konnte den nicht platziert genug geschossenen Strafstoß jedoch parieren.

Der KSC steht nach der Niederlage auf Tabellenplatz fünf mit 42 Punkten. Der Hamburger SV rangiert mit sieben Punkten Vorsprung knapp davor auf dem Relegationsplatz. Die Eichner-Elf wartet seit Ende Januar auf ein Tor im eigenen Stadion.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (34)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   brosi13
    (565 Beiträge)

    04.04.2021 10:51 Uhr
    Einfach zum Kotzen...
    +++ Das Posting enthält beleidigende Inhalte und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   andi-b7
    (3313 Beiträge)

    04.04.2021 15:50 Uhr
    sorry finde es verdammt anmaßend Menschen als keinen KSC Fan zu bezeichnen.
    ja man kann Spiele verlieren und ja es weiß auch jeder das wir immer wieder verlieren.
    allerdings bleibt die Art und weiße von manchen Niederlagen nicht immer nach vollziehbar und für einen Fan schon gar nicht. allerdings muss man sich als KSC schon fragen warum man den Weg der talente mitten in der Saison für beendet erklärt hat . Oder wieseo sitzt ein Rabold, Batmaz ,Kother , Tirvunic usw. weiter auf der Bank wärend der 20 Mio Man auf dem Feld steht und noch nicht kapiert hat das es ein Lauf Sport ist.
    Der weg des KSC wurde mit der Sinnlosen Verpflichtung von Wimmer und einem Juwel aus Hamburg das vieleicht A-Klasse kann leider beendet. Warum auch immer......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Garrincha
    (752 Beiträge)

    04.04.2021 16:22 Uhr
    Klasse
    .
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Solare
    (411 Beiträge)

    04.04.2021 16:17 Uhr
    andi-b7
    Da bin ich bei dir, Rabold hat in Bochum ein gutes Spiel gemacht und wäre auf der LV Position besser wie Heise oder Wimmer. Genauso ist es mit Kother für Lorenz.
    Heise, Wimmer und Amaechi alles Leihspieler, da kann man jeden Jungen Spieler einsetzen.
    Ist fast so wie bei AS
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (511 Beiträge)

    04.04.2021 14:15 Uhr
    tja
    einfach mal zufrieden sein, dass es mal kein Herzinfakt Finale gibt, aber Niederlagen kann man halt nicht geniessen als Fan, höchstens diese gleichgültig begegnen, was irgendwie blöd ist, als Mannschaft geht es vielleicht auch nicht anders, denke so Niederlagen nerven alle. War nicht die Woche vom KSC, mit dem Aufstieg hat man jetzt def. nichts zu tun, zu recht. Das Thema ist erledigt und hoffentlich jetzt keine Leier von vergebenen Chancen, hilft niemand und beweißen kann es auch niemand.

    Schwächere Teams gibt es für den KSC nicht, dafür müsste der KSC in die Regional Liga absteigen. An guten Spielen gewinnt man in der 2. Liga ein Spiel, an schlechten verliert man gegen 3. Liga Team. Die guten Tage muss sich aber der KSC erarbeiten, indem alle 100% geben, dazu fehlte wohl nach dem gefühlten Klassenerhalt etwas die Spannung. Man merkt Niederlagen fühlen sich schlecht an und wird wieder die Spannung erhöhen....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ringo.Ginsterburg
    (128 Beiträge)

    04.04.2021 08:27 Uhr
    Ich liebte ein Mädchen aus Osnabrück,
    die holte drei Punkte, genoss das Glück
    und wünschte die Unschuld sich nicht zurück.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   357.Magnum
    (220 Beiträge)

    04.04.2021 08:12 Uhr
    Macht nichts Christian
    du bist noch jung und in 10-15 Jahren kann man ja mal über einen Aufstieg nachdenken.
    Gut, er wäre bestimmt in dieser Saison möglich gewesen aber das käme für dich natürlich viel zu früh, du hast ja noch sooo viel Zeit. zwinkern
    Und wenn deine Spieler sagen, der Trainer ist der Beste, der Trainer ist der Tollste, es ist alles super – dann habe ich was verkehrt gemacht. Im Profi-Fußball wird von einem Trainer verlangt, dass er aus den Spielern das Maximale herausholt, das macht aber kein Spieler freiwillig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (3397 Beiträge)

    04.04.2021 11:25 Uhr
    was wollen sie überhaupt...
    Ironie ohne Witz ist wie Fussball mit Krücken. Kein Spieler der Welt spielt absichtlich unter seinen Möglichkeiten. Ich habe mich auch tierisch aufgeregt. Man muss sich einfach klar machen, dass diese Mannschaft auch punktuell verstärkt, in er 1. Liga nicht den Hauch einer Chance hätte. Einfach mal auf 10 Zählen und durchatmen. Diese unsäglichen Kommentare zwischen Frust und Hohn inhaltlich schon mit Schimmel behaftet scheinen in der communitiy gut anzukommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Garrincha
    (752 Beiträge)

    05.04.2021 06:52 Uhr
    was
    du schreibst um das geht es doch gar nicht, du verstehst einfach noch nicht nicht mal den Inhalt des Kommentars von Magnum, Hauptsache gegen Kritik hohl rummosern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (3888 Beiträge)

    04.04.2021 07:56 Uhr
    Geister, die er gerufen hat
    habe mir gerade die PK angeschaut.

    Ein geknickter Trainer, der kapituliert vor der Macht der Geister, die er selbst gerufen hat.

    Über Monate hinweg hat er Genügsamkeit und Selbstzufriedenheit gepredigt. Er hat keine Gelegenheit ausgelassen den Wettbewerb auf Augenhöhe mit Kiel ind Fürth zumindest um den Relegationsplatz zu unterminieren. Seine Jünger, allen voran Lautsprecher Gondorf, haben nachgeplappert, was er bei jeder Gelegenheit in die Mikrofone geschwatzt hat.

    Gestern musste er wohl erkennen, das seine Ankündigungen „Mannschaft brennt“ eben genau nicht eingetroffen sind. 20 Minuten Leidenschaft haben eben nicht einmal ausgereicht auch nur ein Tor gegen eine komplett verunsicherte gegnerische Mannschaft zu erzielen.

    Es wird schwer werden den Hebel jetzt wieder nachhaltig umzulegen. Mit allzu lascher Einstellung wird dann selbst das wachsweich Ziel 50 Punkte zu einer Riesenhürde. Er muss die Mannschaft wieder in die Pflicht nehmen, allen voran Lautsprecher Gondorf.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.