3  

Darmstadt Analyse zum Spiel: Choi führt Karlsruher SC zurück in die Erfolgsspur

Der Karlsruher SC hat nach der ersten Niederlage im Jahr 2021 am vergangenen Wochenende gegen Nürnberg schnell in die Erfolgsspur zurückgefunden und im Freitagabendspiel gegen Darmstadt 98 gewonnen. Damit rückt der KSC nicht nur seinem Saisonziel immer näher, sondern bleibt voll am Spitzen-Quartett der 2. Liga dran.

Nach teilweise viel Spektakel und torreichen Begegnungen für die der KSC in diesem Jahr schon gesorgt hatte, ließen es die Badener in Südhessen etwas ruhiger angehen. Am Ende reichte ein genialer Moment von Kyoung-Rok Choi, der damit seine Topform aus den letzten Wochen erneut unterstreichen konnte.

Christian Eichner vertraute auch am Böllenfalltor in Darmstadt der selben Elf wie aus der Vorwoche, bei der unglücklichen Niederlage gegen Nürnberg. Immerhin war man zuvor in acht Partien ungeschlagen.

Langatmige erste Hälfte – KSC nach der Pause eiskalt

Doch wie schon in der Vorwoche bot auch die Partie gegen Darmstadt wenig erwähnenswertes in den Strafräumen. Während die Gastgeber aus Hessen den zielstrebigeren Eindruck machten, konzentrierte sich der KSC auf die Defensivarbeit und ihre Stärke bei Standards. Allerdings kamen dadurch in der ersten Halbzeit keine gefährliche Situationen zustande.

Lukas Fröde (KSC 4) im Sprint um den Ball gegen Marco Thiede (KSC 21)
Lukas Fröde (KSC 4) im Sprint um den Ball gegen Marco Thiede (KSC 21) | Bild: Tim Carmele

Ein Freistoß kurz vor der Pause strich knapp übers Tor, somit ging es torlos in einem über weite Strecken ereignislosen ersten Durchgang in die Kabine. Im zweiten Durchgang liefen die Blau-Weißen die Lilien etwas früher an, pressten bei gegnerischem Ballbesitz und setzten ihren Gegner so schneller unter Druck. Und dann bewies die Eichner-Elf bei einem blitzsauberen Angriff ihre Spitzenmannschaft-Qualität in diesem Jahr.

Choi veredelt doppelte Doppelpass-Stafette zum Siegtreffer

Zwei Doppelpässe, zwischen Choi und Thiede sowie Choi und Wanitzek eröffneten dem Koreaner schließlich eine ausgezeichnete Schussposition und dass nutzte die Nummer 11 der Badener zu seinen Gunsten und zirkelte den Ball mit viel Schnitt flach ins lange Eck zur 1:0-Führung. Es sollte der goldene Treffer des Abends werden.

Benjamin Goller (KSC39) im Zweikampf gegen Kyoung-Rok Choi (KSC 11)
Benjamin Goller (KSC39) im Zweikampf gegen Kyoung-Rok Choi (KSC 11) | Bild: Tim Carmele

Der KSC übernahm nach diesem Treffer die Spielkontrolle, konnte die Hausherren in deren Hälfte fest spielen, allerdings ohne brandgefährliche Torchancen zu erspielen. Dennoch erwies sich Chois Tor als Wirkungstreffer, die Darmstädter Pass- Kombinationen fanden nur noch selten statt.

Neuer Auswärtsrekord für die Badener

Ein Wehrmutstropfen beim Auswärtserfolg war die verletzungsbedingte Auswechslung vom besten Karlsruher, Mittelfeld-Motor Choi, rund zwanzig Minuten vor Schluss. Die Elf von Markus Anfang brachte nach vorne weiter nichts nennenswertes zustande, weshalb dem fünften Karlsruher Auswärtssieg in Folge nichts mehr im Weg stand.

vlnr. Jerome Gondorf (KSC 8), Daniel Gordon (KSC 3), Benjamin Goller (KSC39), Lukas Fröde (KSC 4)
vlnr. Jerome Gondorf (KSC 8), Daniel Gordon (KSC 3), Benjamin Goller (KSC39), Lukas Fröde (KSC 4) | Bild: Tim Carmele

Das ist zugleich ein neuer Rekord für die Badener, die nun mit 39 Zählern ihr Saisonziel der 40-Punkte-Marke so gut wie erreicht haben und endgültig in der Tabelle nach oben schielen können. Dort ist die Eichner-Elf nun in Schlagdistanz zu den vier Aufstiegs-Aspiranten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mitsch
    (307 Beiträge)

    27.02.2021 14:03 Uhr
    Also ich würd mal sagen
    ...der Klassenerhalt ist zum Greifen nahe grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (727 Beiträge)

    27.02.2021 18:33 Uhr
    Ob 11 Spieltage ausreichen um diesen einen,
    noch fehlenden 40. Punkt,
    zu erspielen ?
    Man weiß es nicht !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ka76199
    (134 Beiträge)

    28.02.2021 12:33 Uhr
    Vermute mal
    es wird noch eng....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.