90  

Karlsruhe Wieder kein Heimsieg: KSC trennt sich von Rostock mit einem 1:1-Unentschieden

Nichts wurde es mit dem erhofften zweiten Sieg in Folge für den Karlsruher SC. Gegen Hansa Rostock musste sich der Tabellenzweite der 3. Liga mit einem 1:1 (1:0)-Unentschieden im heimischen Wildparkstadion zufrieden geben.

Es war ein komplett anderer Auftritt als beim letzten Heimspiel, den die Besucher da im Karlsruher Wildparkstadion geboten bekamen. Die Hausherren agierten von Beginn an kämpferisch, nahmen nach rund einer Viertelstunde das Heft dann komplett in die Hand und drängten auf den Führungstreffer. Dieser sollte nach 21 Minuten und einer Ecke fallen. David Pisot traf am kurzen Pfosten per Kopf zum 1:0.

KSC gibt Ton in der ersten Halbzeit an

Auch in der Folge spielten die Hausherren weiter mutig nach vorne, die beste Chance, einen zweiten Treffer nachzulegen, hatte Marvin Pourié (28. Spielminute), der frei vor Ioannis Gelios scheiterte. Der KSC dominierte das Geschehen bis zur Halbzeitpause weiter, Keeper Benjamin Uphoff stand ziemlich beschäftigungslos in seiner Spielhälfte herum. Erst kurz vor der Pause war er dann gefordert, hielt in Zusammenarbeit mit der Abwehr beim ersten gefährlichen Rostocker Angriff die Null fest.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte war Uphoff dann ein weiteres Mal gefordert, dieses Mal war er aus kurzer Distanz gegen Merveille Biankadi zur Stelle (56.). Doch fünf Minuten später war der Karlsruher Schlussmann machtlos: Lukas Scherff erzielte in der 61. Spielminute nach einer Ecke per Kopf den 1:1-Ausgleich. Pech für die Karlsruher, die kurz zuvor nochmals eine Chance zum zweiten Treffer hatten, als Pourié von Torwart Gelios kurz vor dem Strafraum gestoppt wurde.

Gegentreffer sorgt für Verunsicherung

Nach dem Ausgleich zeigte der KSC wieder einige Wackler in der Defensive. Nach vorne ging in der Folge kaum etwas. Erst in der Schlussphase schalteten die Hausherren noch einmal einen Gang nach oben, doch der Lucky Punch blieb den Badenern verwehrt.

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach - Stiefler, Kobald, Wanitzek, Sararer (69. Camoglu) - Fink, Pourié.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (90)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Großgosch
    (57 Beiträge)

    25.03.2019 13:03 Uhr
    Die Relegations-Spezialisten
    aus KA freuen sich schon auf Duelle im Osten, gegen Dresden oder Magdeburg. Dann gibts wieder eine auf die Nuss. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ruejoka
    (16 Beiträge)

    25.03.2019 06:09 Uhr
    KSC 2.Liga
    Ab nächster Saison spielen wir in der 2.Liga
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (1087 Beiträge)

    24.03.2019 13:21 Uhr
    Kein Matchglück gehabt..
    diesen Satz in der PK kann ich nicht mehr hören und " wollte nicht all in gehen"....stoisch an der Linie stehen und warten auf das Matchglück kann uns den Aufstieg kosten.. .aber unser Trainer steht eben nicht auf Veränderungen oder Reaktionen auf Änderungen der Spielweise beim Gegner. Wer jetzt in der Phase das Risiko scheut weiß nicht um was es geht...auf das Glück verlassen geht nach hinten los !...in Wehen auf einen Punkt spielen und wir werden deutlich verlieren. Ich kann diesen Rehm ja nicht ab, aber pushen kann er. Der Trainer hat die Mannschaft stabilisiert - stimmt, aber egal ob wir aufsteigen, und gleich gar nicht wenn wir es nicht schaffen, sollte ein anderer Trainer her...jetzt Wechsel wäre Harakiri.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Solare
    (276 Beiträge)

    24.03.2019 13:44 Uhr
    4everksc
    Den Rehm mag ich auch nicht, aber er hat mit WW Erfolg.
    Die Aussage von AS der 1 Punkt kann noch wichtig werden.
    Jena, Zwickau, 2 X 4 Pkt. Lotte, Wiesbaden 6Pkt.und jetzt Rostock 2 Pkt.= 16 Pkt. unnötig abgegeben, davon 12 Pkt. zu Hause. Jetzt den Trainer wechseln bringt nichts, aber nach der Runde sofort.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timoka
    (6 Beiträge)

    25.03.2019 07:53 Uhr
    Mit diesem Kader...
    ... ist nunmal gegen spielstarke Gegner kein offensives Feuerwerk möglich. Wir setzen auf unsere Defensivstärke und damit läuft es - oder würden wir sonst auf Platz 2 stehen?

    Nach vorne sind wir Spielerrisch zu schwach um jedes Spiel Vollgas in der Gegnerischen Häfte zu geben und Spielsituationen spielerisch zu lösen. Camoglu ist der einzige der das oft gut löst und mal Gegner stehen lässt, aber mehr kommt da auch nicht vom KSC Kader.

    Vielleicht mal Sararer und Camoglu auf den Außenbahnen starten lassen und Stiefler wieder ins Mittelfeld?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   timoka
    (6 Beiträge)

    25.03.2019 07:42 Uhr
    Unter Alios Schwartz 1,90 Punkte pro Spiel...
    und ihr mosert rum? Im Stadion sitzen zurzeit jeden Spieltag knapp 13.000 Fußballtrainer im Stadion die es alle selbstverständlich besser machen würden als Schwartz und den KSC auf Platz 1 durch Liga 3 rauschen lassen würden - ohne Frage.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Solare
    (276 Beiträge)

    24.03.2019 14:25 Uhr
    Solare
    Die Schande gegen Aalen mit 0:3 hatte ich noch vergessen. 19 Punkte verschenkt. Am Ende der Runde evtl.3 Platz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (285 Beiträge)

    24.03.2019 15:10 Uhr
    Komisch.
    Nach deiner Rechnung müsste dann jedes nicht gewonnene Spiel verschenkte Punkte sein. Dann hat ja sogar Osnabrück in der laufenden Spielzeit bereits 29 Punkte ,,leichtfertig'' verspielt und hergeschenkt.
    In einer Saison verliert jeder mal das ein oder andere Spiele. Jetzt auszurechnen bei wie viel Punkten man stehen würde, wenn man dies oder jenes Spiel gewonnen hätte ist müßig.
    Wäre, wäre Fahrradkette!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (758 Beiträge)

    24.03.2019 10:01 Uhr
    net uffrege
    sags nochmal. Am Willen zu zweifeln ist Quatsch. Auch Rostock hat nur ein Standardtor gemacht und ausm Spiel raus kaum Torchancen erspielt. KSC kann die Liga nicht dominieren und brauch etwas Glück. Außer Pourie und Fink kommt halt keiner hintendran der mal leistungsmässig explodiert.
    Hoffen wir dass sie nächste Woche nicht verlieren . Dann siehts weiter gut aus. Wenn man dann auch immer mal wieder eins gewinnt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Oculus67
    (18 Beiträge)

    24.03.2019 09:08 Uhr
    WAS passiert
    in der Kabine nach der ersten Hälfte?? Wo gehen Wille, Adrenalin und Testosteron hin..? Mannschaft und Trainer sind in Ordnung, aber zB. unter Kauczinski waren die ersten 15 Min. der zweiten Spielhälfte oft die beste Phase des KSC-Spiels. Diese Daison schmerzte es schon öfter, zu sehen, wie nach der Pause irgendwie die Luft raus war; was läuft da falsch - ich hoffe nicht, dass Funktionäre 'vorbei schauen' und blutleere akademische Tipps vom Stapel lassen? Ist das noch üblich? Spieler und Trainer vlt mal in Ruhe lassen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 (9 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: