Karlsruhe Wichtige drei Punkte gegen Erfurt: Hier gibt's die KSC-Spielernoten

Mit einem 3:1-Sieg (2:1) gegen Tabellen-Schlusslicht Rot-Weiß-Erfurt konnte sich der Karlsruher SC drei Punkte sichern. Wir haben die Leistung der einzelnen Spieler bewertet.

Der Karlsruher SC sicherte sich drei Punkte im Auswärtsspiel gegen Rot-Weiß Erfurt. Die Partie endete 3:1 (2:1).

 Die Spielernoten

Spieler Note Kurzkritik
Benjamin Uphoff 2,5

Es ist fast immer gleich: Kaum beschäftigt, aber wenn Uphoff gebraucht wird, ist der Keeper da. Superreaktion in der 64. Minute, sonst wäre der KSC wohl nicht als Sieger aus Erfurt zurückgekehrt.

Matthias Bader 3,0

Hatte Pech mit einem Schuss, der nur am Außennetz landete. Wurde in der Halbzeit aus Vorsicht ausgewechselt, da er schon gelb gesehen hatte.

Daniel Gordon 2,5

Traf zum 0:2, hatte aber in Abwehr nicht immer alles im Griff, auch weil seine Kollegen zu viele Fehler machten...

Jonas Föhrenbach 4,0

Unauffälliger Auftritt, kam beim 1:2 zu spät zum Kopfballduell. Sonst keine Schwächen.

Burak Camoglu 3,5

Bereitete den ersten Schleuse-Treffer vor. Danach: Viel Laufarbeit – wenig Ertrag. Musste für Lorenz weichen.

Fabian Schleusener 1,5

Super! Nicht nur wegen seiner zwei Treffer! Denn:
Schleuse ackerte und rackerte – ein Vorbild für alle!

Anton Fink 4,0

Toni war nie richtig präsent. Hatte keine torgefährliche Szene während seiner 81 Minuten auf dem Feld.

David Pisot 3,0

Konzentriert, clevere Aktionen, aber als der KSC unter Druck war, schaffte er es nicht, mit kluger Spieleröffnung für längeren Ballbesitz zu sorgen.

Marvin Wanitzek 3,0

Aufmerksamer Ballverteiler, ließ endlich einmal in der zweiten Halbzeit nicht wesentlich nach.

Florent Muslija 3,5

Licht und Schatten, versuchte es mit einem Weitschuss in Minute 30. Vergaß danach einmal in aussichtsreicher Position aufs gegnerische Tor zu schießen. Einsatz: Gut!

Marcel Mehlem 3,0

Startete forsch ins Spiel, man merkte: „Cello“ will gewinnen. Verlor zunehmend die Hoheit im Mittelfeld.

46. Minute: Marco Thiede für Matthias Bader 3,5

Hatte ein, zwei Stellungsfehler, gab aber keinen Ball, kein Duell verloren.

67. Minute: Marc Lorenz für Burak Camoglu 4,0

Offensiv fiel er nur durch einen missglückten Hackentrick auf – defensiv beorderte ihn Föhrenbach zur Arbeit zurück.

81. Minute: Kai Bülow für Anton Fink - Zu kurzer Einsatz, um bewertet zu werden.
 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben