32  

Karlsruhe Wanitzek führt KSC zum nächsten Heimsieg!

Ein weiteres Mal hat der Karlsruher SC unter Beweis gestellt, dass er im Wildparkstadion eine Macht ist. Der 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den 1. FC Magdeburg war der vierte Heimsieg in Folge.

Viel passierte in der ersten Halbzeit nicht. Bei den Hausherren fehlten in der Offensive die Ideen, um eine zwingende Torchance herauszuspielen. Konkurrent Magdeburg, eine der besten Defensiven der Liga, fehlte bei zwei guten Chancen dagegen das Zielwasser. Erst profitierten die Gäste von einem Ballverlust von Marcel Mehlem am eigenen Strafraum, Björn Rother verzog aus 16 Metern (8. Spielminute). Nach 25 Minuten schickte Rother dann Philip Türpitz. Auch sein Schuss verfehlte das Ziel knapp.

Dass der KSC mit einer Führung in die Pause gehen durfte, hatten die Hausherren Marvin Wanitzek zu verdanken. Der Mittelfeldspieler fasste sich fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit ein Herz und zog aus 25 Metern einfach mal ab. Jan Glinker im Magdeburger Tor machte sich zwar mächtig lang, konnte den platzierten Schuss genau neben den Pfosten aber nicht erreichen.

Die zweite Halbzeit begann deutlich spektakulärer. Zunächst hatte Magdeburg eine Kopfballchance, kurze Zeit später hätte Daniel Gordon in Folge einer Ecke zum 2:0 fürden KSC einnicken können (51.). Sechs Minuten später dann eine Doppelchance für die Hausherren: Erst scheiterte Fink an Glinker, den Nachschuss setzte Burak Camoglu ans Außennetz. Ebenfalls wieder das Netz von der Außenseite ließ Camoglu in der 65. Minute wackeln.

Der KSC drückte weiter, doch es schien einfach so, als wolle der Ball kein zweites Mal ins Tor fallen wollen. Unter anderem scheiterte Wanitzek aus kurzer Distanz an der Latte (85.)! So mussten die Hausherren noch eine ganze Weile zittern, ehe der vierte Heimsieg in Folge vor 12.748 Zuschauern in trockenen Tüchern war.

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Bader, Gordon, Pisot, Föhrenbach - Mehlem (90. Siebeck), Wanitzek - Camoglu, Muslija - A. Fink (90. Stoll) - Schleusener.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (32)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schwarzvoraugen
    (2751 Beiträge)

    31.10.2017 06:23 Uhr
    Bodenhaftung wahren
    wir haben gegen Magdeburg, eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel, gewonnen. Das Spiel wurde entschieden durch einen Sonntagsschuss von Wanitzek. Wir haben dabei die Effizienz bewiesen, dass wir auch enge Spiele zu Hause 1:0 gewinnen koennen.

    Genau hier aber zeigt sich, dass wir keinesfalls eine "Macht" zu Hause sind. Eine" Macht" sind wir erst dann, wenn wir ein solches Spiel fruehzeitig mit 2:0 entscheiden und dann sicher zu Ende spielen. So war es ein Zittern bis zum Schlusspfiff mit ungewissem Ausgang.

    Einen weiteren Schritt zu einer "Macht" in Liga 3 koennen wir naechste Woche machen, mit einem Sieg in Rostock. Dabei bitte verinnerlichen, dass wir mit dem Anspruch in diese Saison gestartet sind, der FC Bayern der Liga zu sein. Der FCB haette dabei keinen Bammel in Mainz oder in Frankfurt anzutreten...

    Alle Vergleiche der Vergangenheit hinken. Mit Selbstbewusstsein antreten und den eigenen Anspruechen gerecht werden. d.h. 3 Punkt mitnehmen. Dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (52 Beiträge)

    30.10.2017 17:11 Uhr
    nicht zu viel erwarten
    In Rostock, Cottbus, Aue etc. hat der KSC nie gut ausgesehen. In Rostock ist der KSC mal abgestiegen.
    Und Rostock steht in Moment vor dem KSC in der Tabelle, heißt, realistischer Tipp ist wohl Sieg für Rostock oder Unentschieden mit Glück für KSC. Wäre aber sicher sehr schön, wenn es nach sehr langer Zeit wieder zwei Ligasiege hintereinander für den KSC geben würde.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1062 Beiträge)

    30.10.2017 18:46 Uhr
    in Rostock ist was zu holen
    wenn die Einstellung stimmt.
    Beim Abstieg war ich damals dabei, der einzige der bei diesem Spiel gekämpft hat bis zum Schluß, war Icke Häßler. Andere hatten, wie sich später dann herausstellte, schon Verträge bei anderen Vereinen abgeschlossen, z.B. Keller. Dabei hätte ein Punkt Punkt gereicht
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1677 Beiträge)

    31.10.2017 07:57 Uhr
    Das war nicht der Knackpunkt
    Es war vielmehr so, dass bei manchen Spielern nur der Vertrag in der ersten Liga galt!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (934 Beiträge)

    30.10.2017 10:08 Uhr
    Defensive
    Noch kein Grund zum Überschwang! Von einem Aufstiegskandidaten würde ich 2. Liga Niveau oder zumindest fast dieses Niveau erwarten. Davon waren beide Mannschaften meilenweit entfernt. Der derzeitige Erfolg basiert rein auf dem Defensivverhalten der gesamten Mannschaft. Die Innenverteidiger müssen leider von allen deutlich gestützt werden, Föhrenbach und Bader werden so weit nach innen gezogen, dass letztlich ein Innenverteidiger immer ohne Gegenspieler ist. Dafür müssen Camoglu und Muslia deutlich mehr nach hinten arbeiten. Außerdem wird nicht schnell genug gespielt. Das liegt daran, dass Kurzpässe unterbleiben sobald sich ein Gegenspieler auch nur auf 4 m einem möglichen Passempfänger nähert. Das Angriffsspiel ist aus diesem Grunde nicht sehr erfolgsversprechend. Wir benötigen dringend Innenverteidiger die ihre Aufgabe selbstständig erledigen können das wird auch das Spiel nach vorne verbessern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RaZheL
    (149 Beiträge)

    30.10.2017 12:52 Uhr
    Ich
    weiß zwar nicht welches Spiel Sie gesehen haben, aber das im Wildpark war es nicht.

    Eventuell auf Fifa nachgespielt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    30.10.2017 07:57 Uhr
    Woher
    kommt der Wanitzek nochmal? zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1939 Beiträge)

    30.10.2017 13:40 Uhr
    Aber Hallo
    nach meinem Wissen ist er ein Brusler Bu !!!
    Nach Schwaben hat er sich bloß mal verirrt und seinen Fehler rechtzeitig korrigiert !! Ätsch.......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ozeiger
    (1459 Beiträge)

    30.10.2017 17:33 Uhr
    Verirrt
    ist gut, gelernt hat er was! zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (2485 Beiträge)

    30.10.2017 13:38 Uhr
    Aus Upstadt geboren in Bruchsal.
    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben