Karlsruhe Vierter Heimsieg in Folge: Hier gibt`s die KSC-Spielernoten

Mit einem 1:0-Sieg über den 1.FC Magdeburg konnte der Karlsruher SC seine Heimserie weiter ausbauen. Wir haben die Leistung der einzelnen Spieler bewertet. Hat Sie jemand besonders überzeugt oder enttäuscht? Stimmen Sie ab!

Mit einem Heimsieg über Magdeburg hat der KSC seinen fünften Saisonsieg eingefahren und seine Siegesserie vor heimischer Kulisse ausgebaut. Marvin Wanitzek erzielte den 1:0-Siegtreffer für die Blau-Weißen. Doch wie haben sich die einzelnen Spieler geschlagen? Hier gibt es die Bewertung von Peter Putzing:

 Die Spielernoten

Spieler Note Kurzkritik
Benjamin Uphoff 3

Agierte souverän, war da - als er gefordert wurde. Lediglich bei einer Magdeburger Ecke nicht ganz im Bilde.

David Pisot 3 Wirkte in der Abwehrzentrale abgeklärt, gewann die meisten Zweikämpfe. Seine Spieleröffnung bestand aber meist aus langen Bällen.
Daniel Gordon 2,5 Bester Auftritt seit er aus Sandhausen zurückgekauft wurde. Defensiv sehr zuverlässig, rettete in der 62. Minute klasse. Hatte mit zwei Offensivkopfbällen Pech. Aber: "Gordis" erster Saisontreffer liegt in der Luft.
Jonas Föhrenbach 3 Bestätigte seinen Aufwärtstrend, ohne zu glänzen. War in der Abwehrarbeit bei den Zweikämpfen sehr engagiert und weitgehend erfolgreich. Bringt Konstanz in seine Leistung.
Matthias Bader 3,5 Brauchte etwas bis er seine Leistung stabilisierte. Anfangs unkonzentriert bei einigen Abspielen. In Halbzeit zwei: Defensiv stark.
Marcel Mehlem 2,5 Kämpferisch: Klasse! Bügelte einige Nachlässigkeiten der Kollegen aus. Und: Hat sich zudem mental entwickelt, denn ihn bringt auch ein Fehler nicht mehr aus der Ruhe.
Anton Fink 3,5 Schwache erste Halbzeit, taute nach dem Seitenwechsel auf, profitierte davon, dass Magdeburg die Defensive lockerte. War dann clever, holte Freistöße heraus.
Marvin Wanitzek 2,5 Starker Auftritt des tollen Technikers, der es gelernt hat zu kämpfen. Erzielte sein erstes Tor im KSC-Trikot. Hat enormes Potenzial.
Burak Camoglu 3 Bissig, laufstark, wollte immer den Ball. Nimmt sich noch hin und wieder kleine Pausen.
Florent Muslija 3,5 Kam auf der offensiven linke Seite zum Zuge. Spielte einige gelungene Pässe in die Spitze, war zudem läuferisch richtig gut.
Fabian Schleusener 3,5 Hatte bestimmt heiße Füße, so rackerte er in der Sturmspitze. Doch torgefährlich wurde er fast nie.
     
92. Minute: Alexander Siebeck für Marcel Mehlem - Einwechslung zu spät, um beurteilt zu werden.
92. Minute: Martin Stoll für Anton Fink - Einwechslung zu spät, um beurteilt zu werden.

 

 

 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben