69  

Karlsruhe Unentschieden gegen Rostock: KSC lässt wichtige Punkte im heimischen Wildpark liegen

Enttäuscht und verärgert zeigten sich die Spieler des Karlsruher SC nach dem 1:1-Unentschieden gegen Hansa Rostock. Wieder einmal haben die Blau-Weißen wichtige Punkte im heimischen Wildpark liegen gelassen, wieder einmal sind sie über die eigene Nachlässigkeit gestolpert.

Nach einer ersten Halbzeit, in der die Karlsruher alles im Griff hatten, zeigten sie nach dem Seitenwechsel ein komplett anderes Gesicht. "Stecker gezogen - das passt", befand Torwart Benjamin Uphoff. Doch was war passiert? Im ersten Durchgang spielte der KSC mutig nach vorne, ging durch einen Kopfballtreffer von David Pisot in der 22. Spielminute in Führung und hatte danach genug Möglichkeiten, das Ergebnis höher zu gestalten. 

Nach der Halbzeitpause in eigene Hälfte zurückgezogen

"In der zweiten Halbzeit hatten wir dann zehn, 15 Minuten, in denen wir zu passiv waren und das Gegentor bekommen", beschreibt es Pisot. Tatsächlich stand der KSC nach dem Seitenwechsel deutlich tiefer, lief Rostock nicht mehr so früh an, wie noch im ersten Durchgang und ließ den Gästen mehr Platz. "Nach der Halbzeit haben wir den Faden verloren", so Uphoff. 

"Wir hatten auch in der Halbzeitpause angesprochen, dass es wichtig wäre, weiter auf das zweite Tor zu spielen und das zu machen. Dann sollte hier Zuhause eigentlich wenig passieren. Aber das haben wir leider nicht geschafft", beschrieb der Keeper weiter. Das Problem, dass der KSC gerne mal zu tief steht und ganz auf seine Konterstärke setzt, war in Cottbus gut gegangen - dieses Mal gab es den Nackenschlag. 

Probleme bereits mehrfach angesprochen

Das Gegentor sei natürlich bitter, wie Stürmer Anton Fink meinte. Die Probleme liegen aber im wahrsten Sinne tiefer. Uphoff: "Es ist unser Problem, dass wir irgendwann nicht mehr richtig raus schieben. Gegen Cottbus war das teilweise schon extrem. Wir sprechen es zwar immer wieder an, aber wir machen es dann trotzdem nicht anders. Es ist schwierig zu sagen, woran es liegt."

Hier muss der KSC in der Analyse ansetzen und schnell eine Lösung finden, denn am Sonntag geht es zum direkten Verfolger SV Wehen Wiesbaden. Dieser kann mit einem Erfolg sogar am KSC in der Tabelle vorbeiziehen. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (69)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   bekama
    (41 Beiträge)

    30.03.2019 06:26 Uhr
    Die sind die Lachnummer der Liga....
    als Fan sind solche Auftritte und Leistungen nicht zu akzeptieren, von wegen "Wiedergutmachung", über die lacht doch die ganze Liga. Es war mal wieder deutlich zu sehen außer "hoch und weit , des gfällt da Leit" nix drauf. Aber das kann man von Kampfschweinen auch nicht erwarten. Es fehlen flüssige Kombinationen und den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Und am schlimmsten ist, dass die jungen Spieler nicht an den älteren von der Leistung her vorbei kommen, und das ist manchmal wirklich nicht schwer wenn man sieht was die abliefern. Es ist auch zu ruhig auf dem Platz, es fehlt halt einer in der Mannschaft der diese Rolle übernimmt und mal ein Machtwort und Ansage auf dem Platz macht wie z.B. Oli Kahn, der Verantwortung übernimmt. So müssen wir noch froh sein wenn die den Aufstieg nicht vergeigen. Wenn wir wirklich aufsteigen müsste eigentlich die hälfte der Mannschaft gehen wenn AS und OK ihre Hausaufgaben richtig machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (242 Beiträge)

    26.03.2019 22:45 Uhr
    Am kommenden Sonntag...
    wird der SV Wehen-Wiesbaden den zweiten Platz übernehmen und diesen nicht mehr hergeben. Wir - der KSC - wird froh sein müssen nicht zweistellig abgeschossen zu werden. Denn die Wehener wissen wie Angriff geht (siehe Hinspiel)! Es ist wohl auch besser der KSC verbleibt während der Stadionbauphase (also bis 2022) in der dritten Liga. So kann der Bau stressfreier vonstatten gehen. Was will diese Mannschaft in der 2. Liga? Das wäre nur eine erneute Demütigung. Mit etwas Glück ( vor allem in den Heimspielen) wird man wieder den 3.Platz und damit die Relegation erreichen. Ergebnis dann wie im letzten Jahr. Die Mannschaft ist für einen Aufstieg einfach nicht gut genug. Wie gesagt: Nur aufsteigen um des Aufsteigens willen, das macht doch gar keinen Sinn.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RainerBu
    (735 Beiträge)

    27.03.2019 10:38 Uhr
    lieber Optimismus
    schließlich haben sie auch gegen Osnabrück und andere bestanden.
    Vielleicht brauchen sie auch einfach den Druck .
    Eben ein Überraschungsei wie auch Coach sagte .
    Klar müsste die Mannschaft eins höher deutlich verstärkt werden.
    Was man da will ? Fianzielle Luft zum Atmen ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (239 Beiträge)

    26.03.2019 23:38 Uhr
    Du bist eine Lachnummer!
    Mehr brauche ich dazu nicht zu schreiben...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (242 Beiträge)

    27.03.2019 10:28 Uhr
    Gegen so...
    schlagkräftige Argumente kann man nätürlich nicht ankommen....!!!!;-)))))))))))))))))))))))))))
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsruh1976
    (239 Beiträge)

    27.03.2019 15:55 Uhr
    Fakt ist,
    dass wir uns kein einziges Jahr Dritte Liga erlauben dürfen. Ein Nichtaufstieg würde vielleicht das finanzielle Aus bedeuten! Dieses Jahr müssen wir aufsteigen, 2022 wäre bedeutend zu spät!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   brosi13
    (242 Beiträge)

    28.03.2019 00:42 Uhr
    Das ist jetzt mal...
    ...ein vernünftiges Argument! Soweit - so gut! Aber in der 2. Liga wäre das Abstiegskampf pur und zwar von Angang bis Ende. Und die Ausgaben? Die steigen entsprechend der Einnahmen. Dazu immer die Auswüchse unseres Präsidenten, der jedes halbe Jahr eine neue Sau durchs Dorf jagt....! Fragen über Fragen ...Probleme über Probleme ...und die meist hausgemacht sind.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   107
    (345 Beiträge)

    25.03.2019 20:21 Uhr
    nicht nervös werden,
    SV Wehen will zuhause gewinnen. Schön und gut.

    KSC wird gewinnen. Schöner und besser.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   sauerbraten
    (1805 Beiträge)

    25.03.2019 13:56 Uhr
    Mit jedem weiteren Jahr der Drittklassigkeit
    wird die Qualität der Mannschaft sukzessive weiter geschwächt und eine Rückkehr in die zweite Liga einen Ticken schwerer und unwahrscheinlicher. Es wird deshalb Zeit, dass die, die Verantwortung tragen, jetzt und nicht irgendwann, dem Trainer und dem Lizenzspielerkader klar machen, dass so eine Chance, wie sie derzeit noch immer gegeben ist, vermutlich so schnell nicht mehr wieder kommen wird und dass es JETZT gilt, alles daran zu setzen, dass die Rückkehr in Liga 2 eingetütet wird. Osnabrück dürfte jetzt durch sein, aber der zweite Platz, kann trotz all der Rückschläge in den letzten Wochen, immer noch aus eigener Kraft erreicht werden. Das Spiel in Wehen wird schon irgendwo Richtungs weisenden Charakter haben, aber selbst ein Auswärtssieg dort wird wenig helfen, wenn wir nicht endlich aufhören, die Heimspiele gegen Mannschaften aus dem Mittelfeld und darunter, regelmässig in den Sand zu setzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Großgosch
    (57 Beiträge)

    25.03.2019 17:13 Uhr
    zumal man finanziell
    nicht ewig in der 3. Liga überleben kann. Die Finanzierung des Stadions würde zum Supergau werden. Aber jeder OB braucht sein Millionengrab, gelle Herr Mentrup?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 5 6 7 (7 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: