4  

Karlsruhe Stimmen zum KSC-Spiel gegen Würzburg: "Das war ein hartes Stück Arbeit"

Zuhause hui, auswärts pfui - so lassen sich die Ergebnisse des Karlsruher SC bislang zusammenfassen. Beim 2:0-Erfolg gegen die Würzburger Kickers blieben die Badener zum sechsten Mal in Folge daheim ungeschlagen. ka-news hat sich anschließend bei den Beteiligten umgehört.

Burak Camoglu: Die erste Halbzeit war etwas hektisch. Da hatten wir zu einfache Ballverluste. Das war schwer für uns, aber das 1:0 war dann hervorragend für uns. Zweite Halbzeit haben wir uns gesagt, dass wir die einfachen Ballverluste abstellenund dem Gegner keine Konterchancen geben wollen. Das haben wir dann ganz ordentlich gemacht. Schleusener macht das überragend mit dem 2:0 und somit haben wir verdient gewonnen. Wir wollen jetzt endlich mal auswärts drei Punkte holen - das ist unsere Aufgabe. 

Fabian Schleusener: Am Ende kann man sagen: Drei Punkte, die wir im Wildpark behalten. Das war ein hartes Stück Arbeit, es war ein intensives Spiel. Ein Kampfspiel würde ich sagen. Wir haben nach hinten wenig zugelassen. Dass wir nach vorne unsere Möglichkeiten bekommen und auch Qualität haben, das wussten wir.   Hinten steht wieder die Null, das  spricht für unsere Kompaktheit und Stabilität, die wir von Spiel zu Spiel verbessern. Da kann man am Ende einen positiven Schlussstrich ziehen. 

Alois Schwartz: Wichtig war nachdem wir in Meppen wieder nichts geholt haben, dass wir die Punkte hier behalten. Das hat die Mannschaft gut umgesetzt. Wir sind nicht so ins Spiel gekommen, das war mehr so ein Abtasten. Letztlich muss man aber sagen, dass wir den Ticken besser waren, um uns das Tor zu verdienen.   Die zweite Halbzeit ist genauso hingeplätschert. Da wünsche ich mir von meiner Mannschaft, dass sie etwas ruhiger nach vorne spielt. Da waren wir viel zu hektisch. Insgesamt hat die Mannschaft aber ein ordentliches Spiel gemacht und jetzt hoffen wir, dass wir auch gegen Münster etwas mitnehmen. 

Michael Schiele: Am Anfang haben wir uns abgetastet, beide Mannschaften wollten keine Fehler machen. Dann haben wir aus einem Standart heraus und nach einem zweiten Ball, das Tor gefangen. Das darf nicht passieren. Da haben wir zehn Minuten gebraucht, bis wir uns von der Last befreit haben. Kurz vor der Halbzeit waren wir dann wieder besser im Spiel. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht mehr Druck zu entfachen. Wir haben es aber nicht geschafft, zwingend vor dem Tor zu werden. Dann bekommen wir am Schluss noch so einen Konter - wobei das eigentlich nur ein langer Ball war, der aufspringt. Dann war es vorbei. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   betablocker
    (742 Beiträge)

    15.10.2017 15:40 Uhr
    Hartes Stück Arbeit,
    ach ja? Ich dachte immer die machen das einfach nur aus Spass...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (1063 Beiträge)

    15.10.2017 13:05 Uhr
    gut 3 Punkte
    das ist gut so, aber auf dem Teppich bleiben, was die Würzburger zusammen gespielt haben, war so das schlechteste, was ich je in dieser Liga gesehen habe. Null Laufbereitschaft, kein Kampfwillen, die wollten überhaupt nichts, wie eine Truppe, die sich schon aufgegeben hat. Als Trainer von denen wäre ich ausgerastet. Auf beiden Seiten: es muss doch von einem Spieler der 3. Liga verlangt werden können, daß er einen Ball über zehn Meter einigermaßen genau spielen kann, manche können das scheinbar nicht. Also, mir grauts, wenn ich sehe, was da manche zusammenstiefeln
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1941 Beiträge)

    15.10.2017 13:50 Uhr
    Tipp von mir :
    Geh nach Hoffe und bejuble die Nagelsmänner. Der KSC spielt 3. Liga und Schönheitspreise werden da
    nicht vergeben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9709 Beiträge)

    15.10.2017 16:43 Uhr
    da muß er sich aber sputen, denn
    nach der Saison wird der Nagelsmän wohl den Rentnerposten bei den Seppln antreten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben