8  

Karlsruhe Spannende Fakten zum Spiel gegen Bochum: Die Ex-KSC'ler spielen jetzt beim "Dino" der 2. Bundesliga

Der KSC hat sein zweites Auswärtsspiel in Folge. Das Team aus dem Wildpark fährt zum "Dino" der 2. Bundesliga. Der VfL Bochum spielt seit zehn Jahren im Fußballunterhaus. Im Kader des Clubs, dessen Heimspiele im geschichtsträchtigen Stadion an der "Castroper Straße" stattfinden, steckt einiges an KSC-Geschichte. Hier kommen die Fun Facts zum Spiel gegen Bochum!

In Topform ist im Moment Danny Blum. Er hat bisher eine beeindruckende Bilanz: Neun Spiele, vier Tore, fünf Vorbereitungen stehen beim pfeilschnellen Linksfuß zu Buche. KSC-Abwehrchef Daniel Gordon, der Blum gut kennt, hält ihn für einen "absoluten Unterschiedsspieler". Es scheint so, als würde Blum es endlich schaffen - mit 28 Jahren und nach einer Tingeltour durch acht Clubs - Konstanz in seine Leistung zu bringen.

Karlsruher SC - SV Wehen Wiesbaden, 24.11.2012
Jubel der Karlsruher. Links Danny Blum (KSC). Karlsruher SC - SV Wehen Wiesbaden 2012. | Bild: marvinguengoer.de

Zoller und Blum - zwei Blitzschnelle

Beim KSC spielte er von 2012 bis 2013. Er kam auf 21 Zweitligaeinsätze, in denen ihm ein Tor und zwei Vorbereitungen gelangen. Insgesamt schnürte "Blumi" für 935 Minuten seine Schuhe für den Wildpark Club. Gar ein Eigengewächs des KSC geht inzwischen beim VfL auf Torejagd: Simon Zoller. Der wieselflinke Angreifer war von 2008 bis 2012 im Wildpark. Beim VfL kam er in dieser Spielrunde auf sechs Einsätze. Zweimal traf er ins gegnerische Gehäuse.

Simon Zoller
Simon Zoller trug auch schon blau-weiß. | Bild: marvinguengoer.de

Die komplette Saisonbilanz des Stürmers, der für den KSC in 13 Zweitligaspielen ein Tor markierte: Drei Mal Startelf, drei Mal eingewechselt. Etwas bekannter als Zoller ist seine Ehefrau: Er ist seit 2016 mit der Fernsehmoderatorin Laura Wontorra verheiratet. KSC-Trainer Alois Schwartz lobt das Duo Zoller und Blum: "Die haben enorme Schnelligkeit!"

Stefano Celozzi kam vom FC Bayern zum KSC

Auch Stefano Celozzi trug schon das Trikot der Blau-Weißen. Und zwar in der ersten Bundesliga in der Saison 2008/2009. Da brachte es der inzwischen 30-Jährige auf stolze 27 Einsätze, bei denen er vier Tore per Flanke vorbereitete.

Karlsruher SC - Stefano Celozzi
Früher KSC, heute VfL: Stefano Celozzi spielt am Sonntag gegen seinen alten badischen Verein. | Bild: Archiv

Celozzi war damals vom FC Bayern München ausgeliehen und rutschte in die erste Elf, weil sich Andi Görlitz, Stammkraft als Rechtsverteidiger, verletzte und fast die komplette Saison ausfiel. Beim Revierclub ist er nicht mehr erste Wahl. Magere acht Minuten durfte er bisher ran.

Dürftige Auswärtsbilanz gegen Bochum

Das letzte Duell zwischen dem VfL und dem KSC endete 1:1. 57 Spiele gab es total: 14 KSC-Siege, 22 Unentschieden und 21 Niederlagen Die Auswärtsbilanz der Badener beim West-Club: Nur fünf der insgesamt 30 Partien beim VfL gewann der KSC. Zehn Mal spielte man remis.

Der letzte KSC-Auswärtsdreier wurde am 7. Mai 2006 mit einem 3:2 Erfolg geholt. Torschützen: Edmond Kapllani, Sean Dundee und Danny Schwarz. Bester KSC-Torschütze des KSC gegen den VfL: Rainer Schütterle. "Schütte" erzielte in acht Spielen vier Treffer.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   heiDA44dei
    (216 Beiträge)

    21.10.2019 00:53 Uhr
    Na so was!
    Wer hat diesen Krimi geschrieben?
    6 Tore, eine rote Karte, mehrere gelbe Karten, ein Platzverweis, zwei Elfmeter, davon ein verschossener, Fehlentscheidungen, nicht erkanntes Abseits, beim Elfer die Torlinie überschritten, und in letzter Minute das Unentschieden.! Gibt es noch was, was möglich wäre?
    KSC: Glückwunsch zu diesem Ausgang des Spiels. Das geht in die Analen ein!👍
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Krunemer
    (46 Beiträge)

    20.10.2019 17:52 Uhr
    KA-News
    was ist los? Unfähig einen Beitag lesbar einzustellen? Ist der Praktikant wieder da?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   OtusLocus
    (78 Beiträge)

    21.10.2019 00:45 Uhr
    Da gibt es nur Praktikanten,
    keine Profis.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   melotronix
    (2924 Beiträge)

    21.10.2019 07:10 Uhr
    KA-News...
    geht langsam gar nichts mehr in Sachen zeitnahe Berichterstattung?
    Wollt ihr tatsächlich auf die anzunehmene Anzahl Klicks verzichten?

    Mir scheint, eine Art Service- bzw. Kundenorientierung scheint es bei euch nicht zu geben.
    Sehr schwach.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11483 Beiträge)

    20.10.2019 14:05 Uhr
    der Schiri aus NRW ist
    Bochums 12. Mann auf dem Platz!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9981 Beiträge)

    20.10.2019 14:52 Uhr
    Das Spiel
    ist durchaus bemerkenswert: Elfmeter, Platzverweis, Fehlentscheidungen, mal sehen was die zweite Halbzeit bringt.
    Zu Beginn sah es noch vielversprechend für den KSC aus. Die rote Karte war ein Hammer den keiner braucht, aber der Schiedsrichter kann Kommentierungen seiner Entscheidungen durch Gesten auch nicht hinnehmen. Das kann ausufern und untergräbt seine Autorität. Die hat er nun mal!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11483 Beiträge)

    20.10.2019 15:29 Uhr
    ein Sieg war machbar,
    beim Elfer von Lornz war nicht alles astrein, hätte wiederholt werden müssen...

    ...vielen Dank, Anton Fink!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9981 Beiträge)

    20.10.2019 15:31 Uhr
    Unentschieden
    bei zehn gegen elf Spielern. Das ist gut. Mehr sollte man gar nicht verlangen können.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.