6  

Colmar SC Freiburg gewinnt Testspiel gegen den Karlsruher SC

Der SC Freiburg hat das badische Testspielduell mit dem Karlsruher SC mit 1:0 (0:0) gewonnen. Angreifer Lucas Höler (70. Minute) erzielte am Donnerstagabend im französischen Colmar per Kopfball den entscheidenden Treffer für den Fußball-Bundesligisten.

Es war das erste Aufeinandertreffen der beiden Traditionsclubs seit dreieinhalb Jahren.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   melotronix
    (2884 Beiträge)

    11.10.2019 08:56 Uhr
    hui ka-news...
    Schnelligkeit ist nicht eure Zier. BNN online hatte gestern schon darüber berichtet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Maximum
    (3 Beiträge)

    11.10.2019 08:30 Uhr
    .
    Etwas dürftig ist diese Berichterstattung schon - als Leser habe ich das Gefühl, diesen Klick völlig umsonst getätigt zu haben. Aber hey, immerhin musste ich dafür nicht zahlen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (1174 Beiträge)

    10.10.2019 20:56 Uhr
    KA News
    Auch wenn das Spiel wenig Wert aufzeigt hätte mich die Aufstellung (& die Wechsel) der beiden Teams schon interessiert !?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gegengerade1975
    (169 Beiträge)

    10.10.2019 23:30 Uhr
    aufstellung
    Gersbeck – Camoglu (45. Batmaz), Pisot (45. Gordon), Kobald, Roßbach (76. Thiede) – Röser (76. Lorenz), Hanek, Fröde (45. Groiß), Choi – Fink (66. Sané), Pourié (45. Djuricin)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gegengerade1975
    (169 Beiträge)

    10.10.2019 23:31 Uhr
    aufstellung 2
    Flekken – Schmid (72. Rüdlin), Gulde, Heintz, Günter (72. Hug) – Haberer (72. Boukhalfa), Höfler (20. Keitel), Gondorf, Ravet (46. Terrazzino) – Petersen, Höler (72. Pieringer).
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (11403 Beiträge)

    10.10.2019 23:23 Uhr
    leider hat dpa dies wohl nicht drauf
    es reicht eben nicht immer nur copy & paste zu machen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.