Browserpush
36  

Karlsruhe Nächster Heimsieg: Schleusener lässt KSC erneut jubeln

Die Serie bleibt bestehen: Der Karlsruher SC hat seine weiße Weste im eigenen Stadion verteidigt und schlug nun auch die Würzburger Kickers mit 2:0 (1:0). Es ist der dritte Heimsieg in Folge.

Eine Änderung nahm KSC-Cheftrainer Alois Schwartz im Vergleich zur Niederlage in Meppen vor: Statt Anton Fink der sich nach offiziellen Informationen in der Nacht unwohl gefühlt hatte, bekam Burak Camoglu das Vertrauen geschenkt. Der Mittelfeldspieler übernahm die rechte Seite, während Florent Muslija als hängende Spitze in der Zentrale die Aufgaben von Fink übernahm.

Die besseren Ansätze zu Spielbeginn zeigten die Gastgeber, eine Torchance wollte aber nicht herausspringen. Anders auf der Gegenseite, als plötzlich Felix Müller im Strafraum auftauchte. Benjamin Uphoff parierte sehenswert mit dem Fuß (19. Spielminute). Lange Zeit passierte nicht viel, ehe sich der KSC mit einer Reihe an Standards in der Würzburger Spielhälfte festsetzte.

Nach einem solchen ruhenden Ball fand das Spielgerät schließlich den Weg zu Fabian Schleusener, der zentral im Strafraum plötzlich blank stand. Diese Gelegenheit ließ sich der Angreifer nicht nehmen und traf in der 34. Spielminute zum 1:0. Die Führung ab dem KSC sichtlich Auftrieb, wenige Augenblicke später strich ein Schuss von Marc Lorenz am Tor vorbei (38.).

Im zweiten Durchgang änderte sich am Bild wenig: Der KSC hatte zunächst wieder mehr vom Spiel, große Chancen fehlten aber zunächst – bis in der 63. Minute dann Würzburgs Dominic Baumann einmal wieder Uphoff prüfte. Der Karlsruher Schlussmann hatte den Ball im Nachfassen. 20 Minuten vor dem Ende wackelte die knappe Führung erneut, als Orhan Ademi das Außennetz traf.

Die Karlsruher taten in dieser Phase deutlich zu wenig für das Spiel. Kurz darauf reagierte Schwartz erstmals. Für Lorenz brachte er Marco Thiede, der damit seinen Einstand im Wildparkstadion feierte. Doch auch weiterhin schaffte es der KSC nicht, Akzente nach vorne zu setzen. In der 88. Minute hätte Marcel Mehlem dennoch alles klar machen können. Doch er bekam den Ball im Strafraum nicht kontrolliert und so verpuffte diese Möglichkeit.

Besser machte es da Schleusener, der nur Augenblicke später alleine Richtung Würzburger Strafraum lief, den Torwart umspielte und das 2:0 markierte (89.)! Damit war der dritte Heimsieg in Folge in trockenen Tüchern.

Aufstellung Karlsruher SC: Uphoff - Föhrenbach, Gordon, Pisot, Bader - Mehlem - Lorenz (74. Thiede), Muslija (86. Siebeck), Wanitzek, Camoglu - Schleusener.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (36)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andi-b7
    (3430 Beiträge)

    15.10.2017 14:25 Uhr
    Ist ganz einfach, beide Spiele gewinnen
    Dann sind es nach vorne nur noch 12.
    Beide in der Rückrunde gewinnen dann sind es 9
    Was sind den schon 9Punkte in Liga 3 ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (4545 Beiträge)

    14.10.2017 22:25 Uhr
    Pflichtsieg - positive Stimmung ja - kein Grund für überzogene Euphorie
    Das war ein verdienter Arbeitssieg, ein weiter Weg bis zur Wende.

    Positiv zu vermerken, ein Hauch von Torgefahr mit Schleusener. Dieser zeigt mit Abstand die grösste Verbesserung von Allen. Muslija mit gelegentlich guten Akzenten im Mittelfeld. BEssere Abwehrarbeit, lag abe wohl mehr an der Unsicherheit der Kickers.

    Bitte nicht vol plötzlich einstelligen Tabellenplatz blenden lassen. Der Abstand nach oben hat sich auf 12 Punkte vergrössert, der Abstand nach unten ist mit 5 Punkten bedrohlich klein.

    Die zitierte Heimstärke zeigt sich nicht in Dominanz, da muss in einem solchen Spiel der Sack bereits zur Halbzeit zugemacht sein. Jetzt ein Sieg in Münster, dann wird das was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2088 Beiträge)

    15.10.2017 08:29 Uhr
    Vielen Dank für....
    ....Deinen Kommentar, ich würde sonst wirklich zu euphorisch werden. Die Bremse tut auch ganz gut. Und auch danke dafür, dass Du das mit dem Tabellenstand nochmal erklärt hast. Hab ich gar nicht gesehen, Mensch, tatsächlich nur 5 Punkte nach hinten. Aber jetzt gehe ich mich mal weiter freuen über die 3 Punkte. Geil, heute wird das Wetter schön, ich packe mein Fahrrad wieder aus. Bin gestern tatsächlich mit richtig guter Laune vom Wildpark mit dem Rad ins schöne Bietigheim bei Rastatt geradelt. Was hat das gut getan, mit 3 Punkten im Gepäck durch die schöne Innenstadt, durch die Südweststadt, weiter durch Beiertheim und das beschauliche Bulach und von da an durch die satte Natur. Ach, was sind 3 Punkte doch schöööööööön......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (2088 Beiträge)

    15.10.2017 08:32 Uhr
    Und wenn es....
    ....mal keine drei Punkte sind, dann tun die knapp 25 km mit dem Rad auch ganz gut.....Frustbewältigung auf sportliche Art. Andere müssen sich dafür prügeln oder komische Kommentare schreiben. Auf geht´s Jungs, 3 Punkte aus Münster mitnehmen......
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    14.10.2017 19:33 Uhr
    Habe eben am internet die Nachrichten angesehen.
    Weder im ARD noch im ZDF ein einziger Bericht ueber den Sieg des KSC's .
    Typsisch!!!!!!
    Nieder mit der Verheimlichunspresse.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   karlsruher1955
    (1331 Beiträge)

    15.10.2017 06:04 Uhr
    Nachrichten
    wozu sollte man denn darüber berichten? Das ist so überflüssig wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mannheim56
    (137 Beiträge)

    14.10.2017 18:11 Uhr
    Drei Punkte
    Drei Punkte, welche uns gut tun .Das Spiel an sich war eher zäh. In der ersten Halbzeit waren die Fehlpässe deutlich vorhanden das Tor kam zur richtigen Zeit circa 10 Minuten hatte man das Gefühl dass Der KSC nachlegen möchte die letzten 5 Minuten zeigte der KSC sein altes Gesicht. Zwischen der sechsten 40. und 60. Minute plätschere das Spiel ab dann hatten wir enorme Probleme das Spiel ordentlich zu gestalten Das zweite Tor von Schleußner brachte dann etwas Ruhe . Insgesamt war die Teamleistung eher mittelmäßig die Effizienz allerdings sehr gut . Die Team Arbeit muss unbedingt gefördert und die Passgenauigkeit deutlich erhöht werden desgleichen die lauf Arbeit sollte dies erfolgen haben wir auch gegen führende Mannschaften Sieg Chancen . Im Moment sehe ich den KSC leider Gottes eher im unteren Mittelfeld noch habe ich Hoffnung dass Alois Schwarz diese Fehler ausmerzen kann wen ich hervorheben Möchte ist Thiede, welcher seine Qualität andeutete .Ich hoffe dass wir in Münster gewinnen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   EmilyHobhouse
    (1431 Beiträge)

    14.10.2017 18:02 Uhr
    Viererkette
    Mich überzeugte die Viererkette, die kam nur 2-3 mal unter Druck wenn im Mittelfeld die Bälle leichtsinnig in der Vorwärtsbewegung verloren wurden. Phasenweise überzeugte auch Camoglu , Schleusener war gut. Das Spiel der anderen ist noch stark verbesserungswürdig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1418 Beiträge)

    14.10.2017 18:38 Uhr
    Wow Emily
    sogasr von Fussball verstehst du was? Du bist ein richtiges all around girl. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schlappedengler
    (366 Beiträge)

    14.10.2017 17:58 Uhr
    Wir brauchen Kommentare!!!
    Wie immer, der KSC gewinnt und die Bruddler verstummen, genauso wie am Donnerstag. Hier immer anonym ganz dicke Lippe, aber dem Welle mal die Meinung sagen, da bräuchte mal halt Eier. Scheinbar fehlen dies komplett!
    Das Spiel war heute ok, das Resultat gut. Die Defensive stabilisiert sich, aber weiterhin eine sehr behäbige Spieleröffnung. Vorallem im Vorwärtsgang haben wir Probleme, da fehlt ein Spielmacher, aber das ja bereits seit Jahren. Wenn Fink und Schleusener in Form sind und wir mit DSE und Zawada nachlegen können, sollte das trotzdem noch einige Punkte bringen.
    Schwarz zeigt seine Handschrift, defensiv sehr sichtbar, offensiv sind es kleine Schritte, aber es geht voran. Bis zur Winterpause sollten wir mal 2 Punkte pro Spiel einspielen, gerne auch mal eine kleine Siegesserie. Start ist in Münster!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 4 (4 Seiten)

Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen